Gewinner und Verlierer in der Wohngebäudeversicherung

20.4.2017 – Zwischen 2013 und 2015 konnte die Allianz ihren Marktanteil in der verbundenen Wohngebäudeversicherung am stärksten ausbauen, wie der „Branchenmonitor 2013-2015: Wohngebäudeversicherung“ zeigt. Die SV Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung AG und die Ergo hatten hingegen die mit Abstand größten Einbußen zu verzeichnen.

WERBUNG

Die im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) organisierten Wohngebäudeversicherer haben im vergangenen Jahr erstmals seit 2001 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Nach vorläufigen Verbandsangaben betrug die Combined Ratio (nach Abwicklung, in Relation zu den verdienten Bruttobeiträgen im inländischen Direktgeschäft) rund 97 Prozent, das sind etwa vier Prozentpunkte weniger als 2015.

Den deutlichen Rückgang führte der Versichererverband darauf zurück, dass es gerade in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres in Deutschland kaum größere Naturkatastrophen mit hohen Versicherungsschäden gegeben habe (VersicherungsJournal 15.3.2017).

Während das Volumen der Versicherungsleistungen mit 4,7 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau blieb, erhöhten sich die Beitragseinnahmen 2016 um rund sieben Prozent auf 6,8 Milliarden Euro. In den vier Jahren zuvor hatte es bei den Beiträgen bereits Zuwächse zwischen knapp sechs und gut sieben Prozent gegeben.

Große Unterschiede

Auf Ebene der einzelnen Gesellschaften gab es zwischen 2013 und 2015 höchst unterschiedliche Beitragsentwicklungen, wie der „Branchenmonitor 2013-2015: Wohngebäudeversicherung“ von der V.E.R.S. Leipzig GmbH und der Yougov Deutschland AG zeigt.

Laut der Untersuchung, die zahlreiche Kennzahlen der 50 nach Beitragseinnahmen größten Wohngebäudeversicherer mit rund 93 Prozent Marktanteil enthält, hatten zwar die meisten Anbieter Beitragszuwächse zu verzeichnen.

Allerdings konnten nur 29 Gesellschaften beim Marktanteil zulegen. 20 Versicherer hatten zum Teil kräftige Marktanteilsverluste hinzunehmen, bei einem Anbieter gab es keine Veränderung.

WERBUNG

Wer Marktanteile verloren hat

Die größten Rückgänge hatten die SV Sparkassenversicherung Gebäudeversicherung AG und die Ergo Versicherung AG zu verzeichnen, die im Betrachtungszeitraum jeweils mehr als einen halben Prozentpunkt einbüßten.

Vergleichsweise groß fiel das Minus beim Marktanteil auch bei der Westfälischen Provinzial Versicherung AG und der Bayerischen Landesbrandversicherung AG mit jeweils knapp 0,4 Prozentpunkten aus.

Bild: Wichert

Wer Marktanteile hinzugewonnen hat

An der Spitze der Rangliste der Marktanteilsgewinner liegt Marktführer Allianz Versicherungs-AG. Der Zuwachs zwischen 2013 und 2015 betrug 1,26 Prozentpunkte. Jeweils um rund eine halben Prozentpunkt legten die R+V Allgemeine Versicherung AG und die Bayerische Versicherungsverband Versicherungs-AG zu.

Angeführt von der Signal Iduna Allgemeine Versicherung AG, der Condor Allgemeine Versicherungs-AG und dem LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.G. hatten acht Gesellschaften einen Zuwachs von über 0,10 Prozentpunkten zu verzeichnen.

Bild: Wichert

Weitere Studiendetails

Der „Branchenmonitor 2013-2015: Wohngebäudeversicherung“ enthält neben den Daten zu Beitragseinnahmen und Versicherungsbestand (VersicherungsJournal 31.1.2017) zahlreiche weitere Kennzahlenübersichten zum Versicherungszweig – wie etwa die kombinierte Schaden-Kosten-Quote (VersicherungsJournal 30.11.2016) – sowie Daten zur Bestandskundenanalyse.

Die Untersuchung kann bei der Studienverantwortlichen Daniela Fischer per E-Mail oder per Telefon unter 0341 24659262 bestellt werden. Die rund 100-seitige Studie kostet 747,75 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Leserbriefe zum Artikel:

Dietmar Rausch - Ursächlichen Beitragsanstieg realistischer verifizieren. mehr ...

 
WERBUNG
WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
15.3.2017 – Die Wetterverhältnisse in Deutschland glichen auch 2016 einer Achterbahn, wie der Deutsche Wetterdienst jetzt bilanziert. Von der ungewöhnlichen Trockenheit im zweiten Halbjahr profitierten insbesondere die Wohngebäudeversicherer. (Bild: Wichert) mehr ...
 
30.11.2016 – Die verbundene Wohngebäudeversicherung bleibt eines der Sorgenkinder der Branche. Im vergangenen Jahr schrieben drei von fünf der 50 größten Anbieter zum Teil tiefrote Zahlen, wie eine aktuelle Studie zeigt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
26.4.2017 – In der Kompositversicherung gab es in den vergangenen Jahren zum Teil große Marktanteils-Verschiebungen. Welche Gesellschaften von 2013 auf 2015 die größten Verluste hinnehmen mussten und wer am stärksten zulegen konnte. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.2.2017 – Welche Anbieter beim Vertragsbestand in der verbundenen Hausratversicherung auf dem deutschen Markt die größte Bedeutung haben und wer davon zuletzt die größten Zuwächse beziehungsweise Einbußen zu verzeichnen hatte, zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
31.1.2017 – Welche Anbieter beim Vertrags- und Prämienbestand in der Wohngebäudeversicherung auf dem deutschen Markt die größte Bedeutung haben, zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
13.1.2017 – Die Kompositversicherer sind auch 2015 wieder in der Gewinnzone gelandet. Dennoch schrieben immer noch drei der 50 größten Anbieter versicherungstechnische Verluste, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt. (Bild: Wichert) mehr ...