Falsche Begründung für höhere Ablaufleistungen

25.1.2012 – Der Map-Report begründet den ermittelten Anstieg von Ablaufleistungen bei einigen Versicherern mit der steigenden Lebenserwartung und der sich dadurch ergebenden höheren Risikoüberschuss-Beteiligung. Für die angegebenen Leistungen nach zwölf Jahren ergeben sich für Abläufe in 2012 gegenüber Abläufen in 2011 Erhöhungen um bis zu 2,4 Prozent, aber auch Verminderungen um bis zu 4,2 Prozent.

WERBUNG

Mit aktuellen Kundennachrichten zu mehr Umsatz. Hier erfahren Sie wie...

Wenn man unterstellt, dass sich die steigende Lebenserwartung bei allen Versicherern in etwa gleich auswirkt, sind derartige Abweichungen nicht nachvollziehbar.

Ferner ist davon auszugehen, dass die von den Versicherern bei Abschlüssen in 1999 beziehungsweise 2000 einkalkulierte Sterblichkeits-Wahrscheinlichkeit und die Risikoüberschuss-Anteilsätze in den einzelnen Kalenderjahren für beide Fälle identisch sind.

Unterschiede beim Risikoüberschuss könnten sich daher allenfalls jeweils im ersten oder letzten Jahr der Zuteilung von Risikoüberschüssen ergeben, da diese Zuteilungszeitpunkte kalenderjahrmäßig voneinander abweichen.

Aus meiner Sicht können daher die Risikoüberschüsse nicht ursächlich für höhere Ablaufleistungen in 2012 sein. Die Begründung des Map-Reports ist daher nicht zutreffend.

Wolfgang Schuster

woschu1@aol.com

zum Artikel: „Steigende Lebenserwartung stabilisiert Gewinne”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Peter Schramm - Prognosen und Todesfallrisiko hängen zusamman. mehr ...

WERBUNG
WERBUNG
Quizfrage zur Zuverlässigkeit

„Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste, was es gibt auf der Welt…“

So sang Heinz Rühmann in „Die drei von der Tankstelle“. Was ist das Wichtige bei Freunden und guten Mitarbeiter/innen: Die Zuverlässigkeit! Aber was ist rechtlich unter Zuverlässigkeit gemeint, wenn davon in der Versicherungsbranche gesprochen wird?

  1. Keine Verurteilung wegen Diebstahls
  2. Pünktlichkeit
  3. Überstunden

Zur Auflösung gehts hier...

WERBUNG
WERBUNG
Provisionen, Produkte und Personen

Das VersicherungsJahr 2015

Erinnern Sie sich noch an die größten Aufreger des Jahres?

Ein NEUES Dossier vom VersicherungsJournal fasst die wichtigsten Ereignisse aus 2015 zusammen.

Für Premium-Abonnenten gibt es das Dossier kostenlos.
Jetzt Premium-Abonnent werden!

Alle anderen Leser können das Dossier hier kaufen...

WERBUNG
NEUES VersicherungsJournal-Praktikerhandbuch...

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

weitere Leserbriefe