Die ehrlichen Vermittler sind die Dummen

12.1.2012 – Ich verstehe nicht, wie sich ein solches Vertriebskonzept heutzutage über Jahre halten kann.

WERBUNG

Das VVG wird missachtet, die meisten Richtlinien zu einer gesetzlich verlangten ordentlichen Beratung fehlen, viele Informationspflichten werden missachtet, Beratungsprotokoll in der geforderten Form Fehlanzeige, Qualifikationen sind für die „Berater“ ein Fremdwort und die Bafin wurde mehrmals von den „Machenschaften“ in Kenntnis gesetzt.

Die Verbraucherzentralen schlagen Alarm, es regnet Klagen ohne Ende und dennoch: Das Unternehmen macht weiter wie bisher – nein, es wird immer aggressiver. Wie kann so etwas sein, nachdem aller Versicherungsvermittler, Vermittler von Kapitalanlagen und Krediten doch ständig kontrolliert werden?

Von den „Beratern“ in dem Unternehmen hat fast keiner eine zur Beratung gesetzlich vorgeschriebene Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung – wie bitte kann so etwas möglich sein?

Die Dummen sind wir ehrlichen Versicherungsmakler und -Vermittler, weil wir mit einem solchen „Haufen“ wieder mal verglichen werden. Da muss man doch mal ernsthaft über die Systeme der Bafin und GewO nachdenken, oder?

Michael B. Gehrke

gehrke@makler-gehrke.de

zum Artikel: „Carpediem kämpft um Glaubwürdigkeit”.

WERBUNG
Produktinformation

Quizfrage:

Welche Haftstrafe kann einem ausgeschiedenen Vertreter beim Verwenden von Kundendaten des früheren Auftraggebers drohen?

A – Zwei Jahre

B – Drei Jahre

C – Fünf Jahre

Weiter zur richtigen Lösung...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

weitere Leserbriefe
11.1.2012 – Peter Lukasiewicz zum Artikel „Carpediem kämpft um Glaubwürdigkeit” mehr ...
 
11.1.2012 – Paul Wessel zum Artikel „Carpediem kämpft um Glaubwürdigkeit” mehr ...
 
11.1.2012 – Peter Schultheiß zum Artikel „Carpediem kämpft um Glaubwürdigkeit” mehr ...