Alter Wein in neuen Schläuchen

30.1.2012 – Bleibt zu hoffen, dass sich mit der Namensänderung auch tatsächlich wenigstens eine Einstellungsänderung bei „Ergo Pro“ vollzieht. Jedoch ist das nur schwer vorstellbar.

WERBUNG

Schließlich sind es gerade die Strukturvertriebe, die vielfach für das negative Image der Branche verantwortlich sind. Es erscheint zu leicht zu glauben, man könne den Laden an einem Tag als „HMI“ schließen und am nächsten Tag als „Ergo Pro“ öffnen, und dann wäre alles anders.

Viel eher wäre es ein Signal gewesen, den Strukturvertrieb einzustellen. So läuft man Gefahr, den Verbrauchern nur alten Wein in neuen Schläuchen zu präsentieren. Im Geschäftsbetrieb der Versicherungsbranche sind Strukturvertriebe nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.

Rick Schuler

cain@freakmail.de

zum Artikel: „HMI gibt es nicht mehr”.

WERBUNG
Produktinformation

Quizfrage:

Welche Haftstrafe kann einem ausgeschiedenen Vertreter beim Verwenden von Kundendaten des früheren Auftraggebers drohen?

A – Zwei Jahre

B – Drei Jahre

C – Fünf Jahre

Weiter zur richtigen Lösung...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

weitere Leserbriefe
WERBUNG