Büro & Organisation

4.862 Artikel
Ein ortsunkundiger Autofahrer hat innerhalb einer geschlossenen Ortschaft die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Vor Gericht wurde anschließend verhandelt, ob ein Fahrverbot gegen ihn verhängt werden durfte. mehr ...
Das höchste deutsche Zivilgericht hat sich mit den Anforderungen an eine Unterschrift befasst. mehr ...
WERBUNG
Manche gebuchten Flüge werden von Fluggesellschaften schon Wochen vor dem geplanten Start abgesagt. Mit der Frage, ob in so einem Fall ein Anspruch auf Zahlung einer Entschädigung besteht, hat sich kürzlich der Europäische Gerichtshof befasst. mehr ...
Ein Autofahrer war bei einer erheblichen Geschwindigkeits-Überschreitung erwischt worden. Um einem Fahrverbot zu entgehen, berief er sich auf ein Augenblicksversagen. Der Fall landete daher vor Gericht. mehr ...
Ob ein iPod unter den Begriff des Mobiltelefons fällt und daher von den Führern eines Kraftfahrzeugs während der Fahrt nicht genutzt werden darf, war kürzlich Gegenstand in einem Gerichtsverfahren. mehr ...
Der Europäische Gerichtshof hat sich erneut mit einem Fall einer Ausgleichszahlung für eine Flugverspätung befasst. Verursacht hatte diese die Kollision mit einem Vogel. mehr ...
Die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung tritt im Mai 2018 in Kraft. Insgesamt zielt sie stärker auf die persönliche Verantwortung jedes Einzelnen und der Unternehmen ab. Auch für Makler gilt es, sich vorzubereiten, so der Datenschutzbeauftragte Wilhelm Teitscheid im AssCompact-Interview.
Wer sein Fahrzeug ohne Erlaubnis auf einem Privatgrundstück abstellt, sollte nicht zimperlich sein. Das belegt eine Entscheidung des Münchener Landgerichts. mehr ...
Das rheinland-pfälzische Finanzgericht hatte zu klären, ob Schadenersatzzahlungen, die ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer wegen einer behaupteten Diskriminierung zahlt, als Einkommen zu versteuern sind. mehr ...
Viele Leserinnen und Leser beziehen „Heute im VersicherungsJournal.de“ in der einfachen Text-Version. Sie können jetzt zu einer lesefreundlicheren Variante wechseln. Das geht schnell und einfach. (Bild: Screenshot VersicherungsJournal.de) mehr ...
Gebrauchtwagen sind beliebt: 2016 gab es hierzulande laut Kraftfahrtbundesamt 8,37 Millionen Ummeldungen. Doch nicht alle sind mit dem neuen alten Auto zufrieden. Wie man sich vor unliebsamen Überraschungen und Betrug schützen kann. mehr ...
Der Bundesfinanzhof hat seine Rechtsprechung zur Nutzung häuslicher Arbeitszimmer durch Selbstständige modifiziert. mehr ...
Der Wechsel zwischen zwei Autobahnen ist insbesondere bei lebhaftem Verkehr nicht immer ganz leicht. Dabei kann man auch schon mal eine Geschwindigkeits-Begrenzung übersehen. So auch in einem Fall, mit dem sich das Helmstedter Amtsgericht zu befassen hatte. mehr ...
Das Düsseldorfer Finanzgericht hat sich mit einem speziellen Fall der steuerlichen Geltendmachung von Kosten für eine doppelte Haushaltsführung befasst. mehr ...
Durch Verkehrsschilder angeordnete Begrenzungen auf eine bestimmte Höchstgeschwindigkeit sind nicht in jedem Fall eindeutig. Das belegt ein Fall, mit dem sich das Düsseldorfer Oberlandesgericht zu befassen hatte. mehr ...
Vermittler beraten Kunden zur Absicherung von Risiken, darunter auch, wie sie zu diesem Zweck rechtzeitig Vermögen aufbauen. Nicht alle Berater sind aber bei sich selbst so sorgfältig. Einige haben Lücken in ihrer Risikoabsicherung.
Minderwertige, abgefahrene, eingerissene oder auch überalterte Reifen sind ein Sicherheitsrisiko. Beim jetzt turnusgemäß anstehenden Wechsel auf Sommerreifen sollten Verbraucher wie auch Außendienstler ganz genau hinschauen. mehr ...
Einer Autofahrerin war nach einer Trunkenheitsfahrt die Fahrerlaubnis entzogen werden. Die Verwaltungsbehörde machte die Wiedererteilung der Erlaubnis von der Vorlage einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) abhängig. Dagegen wehrte sich die Frau vor Gericht. mehr ...
Wieviel Zeit Versicherungsvertreter und Makler sowie deren Mitarbeiter in ihre Fortbildung stecken und welche Maßnahmen sie bevorzugen, zeigen die Quartalszahlen der Initiative „gut beraten“. (Bild: Hinz) mehr ...
Ein Autofahrer sollte der Fahrerlaubnisbehörde nach drei nachgewiesenen Geschwindigkeits-Verstößen innerhalb von 15 Monaten ein medizinisch-psychologisches Gutachten vorlegen. Als er sich weigerte, wurde ihm die Fahrerlaubnis entzogen. Dagegen zog der Mann vor Gericht. mehr ...
Ob Selbstständige die Aufwendungen für einen auch zu beruflichen Zwecken genutzten Raum ihrer Wohnung in ihrer Steuererklärung als Betriebsausgaben geltend machen können, darüber gibt es regelmäßig Streit. So auch in einem vom Bundesfinanzhof entschiedenen Fall. mehr ...
Ein Autofahrer sollte wegen eines vorsätzlichen Rotlichtverstoßes bestraft werden. Weil er die Ampel aus nachvollziehbaren Gründen für defekt gehalten hatte, war er sich jedoch keiner Schuld bewusst. Der Fall landete daher vor Gericht. mehr ...
Gelegentlich machen auch weniger schlimme Vergehen einen Autofahrer zum Fußgänger. Das belegt eine Entscheidung des Münchener Amtsgerichts. mehr ...
Nicht jeder Autofahrer erkennt im Vorbeifahren die Bedeutung gleich mehrerer an einem Schildermast angebrachter Schilder. So auch im Fall eines deutlich zu schnellen Fahrers, über den das Bamberger Oberlandesgericht zu entscheiden hatte. mehr ...
Das Landstuhler Amtsgericht hat der „unendlichen“ Geschichte der verbotenen Nutzung von Mobiltelefonen durch Autofahrer ein neues Kapitel hinzugefügt. mehr ...
 
25 Nachrichten pro Seite
Leserbriefe des Themenbereichs Büro & Organisation
Volker Arians zum Artikel „Teure Flugverspätung”. mehr ...
Rainer Stieber zum Artikel „Kein Fahrverbot trotz vorsätzlichem Rotlichtverstoß?”. mehr ...
Klaus Ehrhardt zum Artikel „Wenn ein Parkverstoß kein Parkverstoß ist”. mehr ...
Thomas Oelmann zum Artikel „Datenserver verbindet Versicherer und Makler”. mehr ...
Bertin von Dewitz zum Artikel „Datenserver verbindet Versicherer und Makler”. mehr ...
Meistgelesene Artikel des Ressorts Büro & Organisation der letzten 30 Tage
Ein Autofahrer war bei einer erheblichen Geschwindigkeits-Überschreitung erwischt worden. Um einem Fahrverbot zu entgehen, berief er sich auf ein Augenblicksversagen. Der Fall landete daher vor Gericht. mehr ...
Das höchste deutsche Zivilgericht hat sich mit den Anforderungen an eine Unterschrift befasst. mehr ...
Wer sein Fahrzeug ohne Erlaubnis auf einem Privatgrundstück abstellt, sollte nicht zimperlich sein. Das belegt eine Entscheidung des Münchener Landgerichts. mehr ...
WERBUNG
WERBUNG
Keine Nachricht mehr verpassen

Der Nachrichten-Suchagent weist Sie auf konkrete Inhalte des VersicherungsJournals hin. Einfach Schlagworte festlegen und informiert werden, wenn diese vorkommen.

Versäumen Sie keinen Bericht mehr über Ihr Unternehmen oder Ihr spezielles Thema.
Jetzt aktivieren...

Direkt zu den anderen Themenbereichen

Die Übersicht über die übrigen Themenbereiche ist nur einen Mausklick entfernt: