Existenzschutz für Selbstständige

20.4.2011 – Die Finanzmarkt-Dienstleister der Volz Gruppe haben ihr spezielles Einkommens-Sicherungskonzept überarbeitet. Wie hoch die neuen Beiträge sind und welche Leistungsveränderungen vorgenommen wurden.

WERBUNG

Kennen Sie Ihren Marktwert? Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus. Kostenlos und unter Chiffre...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.7.2015 – Die Bewertung einer Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung bewegt sich zwischen den Polen Zugangsmöglichkeit und Qualität. Wie sich das Produkt des Versicherers in diesem Spannungsfeld behauptet, untersucht Makler Philip Wenzel. (Bild: Wenzel) mehr ...
 
18.5.2015 – Mit seiner Berufsunfähigkeits-Versicherung hat sich der Versicherer auf neues Terrain begeben. Bekannte Elemente kombiniert mit neuartigen Leistungen machen sie interessant für den Vertrieb, meint Makler Philip Wenzel in einem Gastbeitrag. (Bild: Wenzel) mehr ...
 
17.4.2015 – Im Rahmen des aktuellen BU-Ratings hat Morgen & Morgen auch aktuelle Zahlen darüber veröffentlicht, aus welchen Gründen eine Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherung in Anspruch genommen wird. Je nach Altersgruppe zeigen sich zum Teil deutliche Unterschiede. (Bild: Wichert) mehr ...
 
13.4.2015 – Wenn der Körper streikt, stehen viele Berufsgruppen ohne finanzielle Sicherheiten da. Für sie kann eine Grundfähigkeits-Absicherung interessant sein. Stärken und Schwächen des Nürnberger-Tarifs hat Makler Philip Wenzel untersucht. (Bild: Wenzel) mehr ...
 
24.3.2015 – Bei Barmenia denkt der Vermittler in der Regel an Krankenversicherung. Falsch, meint Makler Philip Wenzel. In einem Gastkommentar analysiert er das Berufsunfähigkeits-Angebot des Versicherers und ist dabei auf eine neue Infektionsklausel gestoßen. (Bild: Wenzel) mehr ...
 
29.1.2015 – Psychische Erkrankungen sorgen aktuellen Untersuchungen zufolge für immer längere Fehlzeiten. Wie sich die Krankschreibungen seit dem Jahr 2000 entwickelt haben und wo in Deutschland die meisten Betroffenen leben. (Bild: Techniker) mehr ...