Diese Lebensversicherer haben die größten Stornoprobleme

30.11.2015 – Die Leben-Branche konnte die Stornoquote 2014 zwar deutlich senken. Die Unterschiede bleiben aber gewaltig: Die besten Anbieter liegen bei unter einem Prozent, die schlechtesten bei fast 20 Prozent. Wer zu den Spitzenreitern beziehungsweise Schlusslichtern gehört.

WERBUNG

Mit aktuellen Kundennachrichten zu mehr Umsatz. Hier erfahren Sie wie...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Aktuar · Geschäftsbericht · Lebensversicherung · Storno
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
1.10.2015 – Beim Bestandsstorno klafft die Schere bei den Anbietern auf dem deutschen Markt im Schnitt der letzten zwölf Jahre weit auseinander. Welche Gesellschaften zu den Spitzenreitern beziehungsweise Schlusslichtern der Branche gehören. (Bild: Wichert) mehr ...
 
16.3.2015 – Beim Bestandsstorno geht die Schere der Leben-Anbieter auf dem deutschen Markt deutlich auseinander. Welche Gesellschaften in der Fünfjahresbetrachtung (2009 bis 2013) die niedrigsten Quoten aufweisen beziehungsweise zu den Schlusslichtern der Branche gehören. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.11.2014 – Die einschneidenden Auswirkungen des Lebensversicherungs-Reformgesetzes auf die Vermittler-Vergütungen und die praktischen Konsequenzen und Auswege für unabhängige Vermittler haben Rechtsanwalt Jürgen Evers und Aktuarin Ellen Ludwig beim VersicherungsJournal-Vortrag auf der DKM skizziert. (Bild: Meyer) mehr ...
 
29.8.2014 – Beim Bestandsstorno klafft die Schere bei den Anbietern auf dem deutschen Markt im Schnitt der letzten zwölf Jahre weit auseinander. Welche Gesellschaften zu den Spitzenreitern beziehungsweise Schlusslichtern der Branche gehören. (Bild: Wichert) mehr ...
 
30.6.2011 – Die VPV Versicherungen lehnen den Direktvertrieb von Policen ab. 90 Prozent des Umsatzes in 2010 wurden über die Ausschließlichkeit erzielt – und jede zehnte Police über den hauseigenen Maklerpool. mehr ...
 
11.5.2016 – Heute läuft die vom Finanzministerium gesetzte Frist zur Abgabe einer Stellungnahme zur geplanten Herabsetzung des Höchstrechnungszinses ab. Die Aktuarvereinigung plädiert nur für eine kleine Änderung. mehr ...