Die Lebensversicherer mit den höchsten Beschwerdequoten

14.5.2014 – Über welche Anbieter sich Lebensversicherungs-Kunden im Jahr 2013 am häufigsten beschwert haben und wie die Branchengrößen abschneiden, zeigt die aktuelle Bafin-Beschwerdestatistik.

Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Rente · Versicherungsaufsicht · Versicherungsombudsmann
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.5.2016 – Der Pensions-Sicherungs-Verein hat seinen Geschäftsbericht mit aktuellen Angaben zu Insolvenzen im vergangenen Jahr sowie dem Beitragssatz für 2015 vorgelegt. Die Grundlagen der Beitragsberechnung wurden überprüft. (Bild: PSVaG) mehr ...
 
17.5.2016 – Über welche Anbieter sich Lebensversicherungs-Kunden im Jahr 2015 am häufigsten beschwert haben und wie die Branchengrößen abschneiden, zeigen aktuelle Zahlen der Bafin. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.5.2016 – Nach Einschätzung der Aufsicht können „einzelne” Pensionskassen ihre vollen Leistungen bald nicht mehr aus eigener Kraft erbringen. Arbeitgeber und Aktionäre werden um Nachschüsse gebeten. (Bild: Bafin) mehr ...
 
28.4.2016 – Bei einem Hintergrundgespräch äußerte sich Mylife-Chef Michael Dreibrodt zum anstehenden Sparkurs, zum Angriff im Leben-Run-off-Geschäft sowie zu den hohen Stornoquoten und Digitalisierungs-Anforderungen. (Bild: Mylife) mehr ...
 
18.3.2016 – Die Kapitalanlagen der deutschen Lebensversicherer stiegen im letzten Jahr um fast 30 Milliarden Euro auf über 851 Milliarden Euro. Wie sich die Risikoneigung verändert hat, zeigt die aktuelle Bafin-Statistik. (Bild: Ullrich) mehr ...
 
3.12.2015 – Zum Jahresende nimmt die Frequenz der Personalien in den Führungsebenen der Assekuranz wieder zu. Es werden nicht nur Manager ersetzt, sondern auch neue Positionen für Spezialisten geschaffen, wie die aktuellen Beispiele R+V, LV 1971, Genworth, Eiopa und Friendsurance zeigen. (Bild: R+V) mehr ...
 
19.10.2015 – Heft 878. In 27 Kennzahlen aus den Bereichen Bilanz, Service und Vertrag werden die Stärken und Schwächen für den Zeitraum von 2010 bis 2014 untersucht. 39 Gesellschaften erhalten eine Bewertung. mehr ...