Die größten Versicherer Europas

11.7.2017 – Die Allianz-Gruppe ist der (nach Beitragseinnahmen) größte Versicherer Europas, wie der jährlich veröffentlichten FAZ-Beilage „Die 100 Größten“ zu entnehmen ist. Auch in Sachen Jahresüberschuss und Beschäftigtenzahl liegt der deutsche Konzern an der Spitze. Das stärkste Wachstum erzielte – fusionsbedingt – Chubb.

WERBUNG

Jedes Jahr Anfang Juli veröffentlicht die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) die Beilage „Die 100 Größten“. In der aktuellen Auflage gibt es nicht nur eine Rangliste der 25 nach Beitragseinnahmen größten deutschen Versicherungskonzerne und -gesellschaften (VersicherungsJournal 5.7.2017), sondern auch eine Liste der 100 nach Umsatz größten Konzerne Europas.

Elf Versicherer unter Europas 100 umsatzstärksten Unternehmen

In diese Top 100 haben es auch insgesamt elf Versicherungsgruppen geschafft. Spitzenreiter ist mit über 124 Milliarden Euro Beitragseinnahmen (VersicherungsJournal 20.2.2017) wie in der nationalen Rangliste die Allianz-Gruppe.

An zweiter Stelle folgt die französische Axa-Gruppe mit fast 95 Milliarden Euro Prämienaufkommen vor der italienischen Generali-Gruppe mit rund 67 Milliarden Euro. Auf den Positionen vier bis sechs liegen die Münchener-Rück-Gruppe (Munich Re), die britische Prudential-Gruppe und die schweizerische Zurich Insurance Group.

Bild: Wichert

Chubb legte 2016 am stärksten zu

Obwohl die Allianz einen Prämienrückgang um 2,2 Prozent zu verzeichnen hatte, ging es in der Top 100 der europäischen Unternehmen vom achten auf den siebten Platz aufwärts.

Von elf auf zehn verbesserte sich nach einem Beitragsplus von 2,3 Prozent die Axa, während es für die Generali trotz eines Rückgangs um 4,6 Prozent vom 26. auf den 25. Platz nach oben ging.

Das größte Minus stand mit über fünf Prozent für die Prudential zu Buche, die dadurch vom 40. auf den 43. Gesamtrang zurückfiel. Die Swiss Re verbuchte ein Plus von fast elf Prozent, wodurch sich die Schweizer vom 85. auf den 77. Rang verbesserten.

Bild: Wichert

Noch stärker zulegen konnte nur die Chubb-Gruppe, die das Prämienaufkommen um über die Hälfte steigerte. Dies ist aber nicht auf organisches Wachstum, sondern maßgeblich auf die Übernahme von Chubb durch die Ace-Gruppe zurückzuführen, die nach der rund 27 Milliarden Euro schweren Transaktion unter der Marke „Chubb“ auftritt (VersicherungsJournal 19.1.2016).

Allianz mit dem größten Überschuss und den meisten Mitarbeitern

Was die Jahresüberschüsse angeht, so liegt ebenfalls die Allianz an der Spitze (mit gut sieben Milliarden Euro). Relativ knapp unter dieser Marke blieb die Axa, während für Chubb, Swiss Re und Zurich jeweils über drei Milliarden Euro ausgewiesen werden. Bei Munich Re, Prudential und Generali waren es jeweils über zwei Milliarden Euro.

Bild: Wichert

In Sachen Beschäftigte hat wiederum die Allianz die Nase vorn – konzernweit sind es gut 140.000. Dahinter folgt die Axa, die knapp unter der 100.000er-Marke blieb. Bei der Generali sind es knapp 74.000 Beschäftigte, bei der Zurich immerhin noch deutlich über 50.000. Insgesamt haben die elf aufgeführten Versicherer den FAZ-Daten zufolge 532.500 Beschäftigte.

Bild: Wichert
Schlagwörter zu diesem Artikel
Mitarbeiter
 
WERBUNG
Leserumfrage unterstützen und 500-Euro-Gutschein gewinnen
Bild: Pixabay, CC0

Helfen Sie dem VersicherungsJournal, noch besser zu werden und beantworten Sie die aktuelle Leserumfrage.

Als Dankeschön werden sechs wertvolle Preise verlost, darunter ein 500-Euro-Gutschein, der bei zahlreichen Anbietern einlösbar ist.

Hier mitmachen!                (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!

Fondsverkauf einfach gemacht

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren?

Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
24.7.2017 – Wer Gewerbetreibende zu seinen Kunden zählt, weiß sicherlich genau, welche Risiken eine entsprechende Deckung umfasst. Für alle anderen erklärt Folge 95 von „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“ die wichtigsten Grundlagen. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
21.7.2017 – In den vergangenen Wochen wurden zahlreiche Unternehmen aus der Versicherungsbranche mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Wer in Sachen Kundenzufriedenheit und Markenpräsenz überzeugen konnte. (Bild: Stuttgarter/ Peter Stumpf) mehr ...
 
20.7.2017 – Zur Reisezeit gibt die Redaktion Tipps zum Lesen der Nachrichten ohne Computer, wie man am besten mit dem Newsletter umgeht oder nach der Rückkehr ins Büro am einfachsten die ungelesenen Artikel durchsieht. (Bild: Screenshot Facebook.com/versicherungsjournal.de) mehr ...
 
17.7.2017 – Über nichtfinanzielle Aktivitäten müssen Versicherer auch berichten. Diese Pflicht ließe sich zur Kür gestalten. Wie diese Chance genutzt wird, hat eine AMC-Studie untersucht. Sie sieht noch einigen Handlungsbedarf. mehr ...
 
17.7.2017 – Die aktuellen Quartalszahlen der Weiterbildungs-Initiative „gut beraten“ zeigen, wie viel Zeit Versicherungsvermittler in ihre Fortbildung stecken und welche Maßnahmen sie bevorzugen. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
7.7.2017 – Die Gothaer hat Versicherungsausstattung und Risikobewusstsein in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) untersucht – mit zum Teil erschreckenden, aber für den Vertrieb hochinteressanten Ergebnissen. (Bild: Lier) mehr ...
WERBUNG