Bundesrat will mehr Information zur privaten Altersvorsorge

11.5.2012 – Der jährliche Bescheid über die zu erwartende gesetzliche Rente dürfte so Manchen mehr als nachdenklich machen, was man denn selbst noch tun sollte. Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates will für mehr Informationen sorgen.

WERBUNG

Mit aktuellen Kundennachrichten zu mehr Umsatz. Hier erfahren Sie wie...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Rente
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
1.7.2016 – Nach BVV und Neue Leben könnten bald weitere Pensionskassen die Notbremse ziehen. Eine Lösung wäre nach Ansicht der Deutschen Aktuarvereinigung, die Haftung der Arbeitgeber für künftige Leistungen zu senken. (Bild: Lier) mehr ...
 
1.7.2016 – Der Lebensversicherer setzt ab heute die angekündigte Zäsur der Produktwelt um. Beim Nachfolger der „Klassik” kommen ein spezieller Rechnungszins und ein eigener Investmentfonds zum Einsatz. (Bild: Debeka) mehr ...
 
29.6.2016 – Das Deutsche Institut für Altersvorsorge und das ITA Institut für Transparenz haben erneut den Ausweis der Effektivkosten bei ungeförderten und geförderten Rentenversicherungen überprüft. Zufrieden waren sie nicht. (Bild: Brüss) mehr ...
 
17.6.2016 – Das Arbeits- und Sozialministerium hat die Altersvorsorge von Soloselbstständigen untersuchen lassen. Die Ergebnisse weisen auf klaren Handlungsbedarf hin, wenn Altersarmut bekämpft werden soll. (Bild: Screenshot BMAS-Forschungsbericht 465, S. 54) mehr ...
 
16.6.2016 – Der BVV, Deutschlands größte Pensionskasse, sieht sich angesichts der Niedrigzinsphase gezwungen, den für Altverträge geltenden Rechnungszins deutlich abzusenken. Die Entscheidung liegt jetzt bei den Mitgliedern. (Bild: BVV/Screenshot) mehr ...
 
16.6.2016 – Die Zukunft der Lebensversicherung ist düster, für Klassik-Angebote stehen die Zeichen auf Rückzug. Eine Tagung lieferte dennoch Vorschläge für den aktuellen Verkauf von Rentenpolicen und die Entwicklung künftiger Produkte. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
14.6.2016 – Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) wird zur Vorbereitung des Rentenpakets einen „Dialog Alterssicherung” führen. GDV-Präsident Dr. Alexander Erdland äußerte sich vor der Presse in Berlin anlässlich der Präsentation der Studie „Rentenperspektiven 2040” sichtlich erfreut. (Bild: Brüss) mehr ...