Allianz senkt erneut ihre Überschussbeteiligung

8.12.2011 – Der Marktführer hat die laufende Verzinsung für 2012 zum dritten Mal in Folge nach unten angepasst. Auch diverse weitere Anbieter gehören zu den Absenkern, wie ein aktueller Überblick des VersicherungsJournals zeigt.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.11.2014 – Berufsunfähig (BU) ist, wer durch Krankheit, Unfall oder Invalidität dauerhaft in der Ausübung seines Berufs behindert ist. Was das im Einzelnen bedeutet und wann man nicht von BU sprechen kann, darum geht es in Folge 13 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen”. mehr ...
 
25.11.2014 – Finanztest hat beim Test von klassischen Basisrenten kein Produkt mit „sehr gutes” bewertet. Dennoch kürten die Tester einen Testsieger, der auch schon in einem anderen Vergleich an der Spitze stand. Vor einigen Tarifen warnt die Zeitschrift jedoch. mehr ...
 
25.11.2014 – In einer aktuellen Studie wurde untersucht, wie unabhängige Vermittler Verkaufsunterlagen einsetzen, welche Erwartungen sie dabei an die Anbieter haben und welche Gesellschaften dies am besten praktizieren. mehr ...
 
25.11.2014 – Gestern hat mit der Alten Leipziger der zweite Lebensversicherer bekannt gegeben, wie die Kunden 2015 an den Überschüssen beteiligt werden. Anders als die Ideal hält die Gesellschaft auf Oberursel die Verzinsung aber nicht konstant. mehr ...
 
24.11.2014 – Auch 2013 war das Lebensversicherungs-Geschäft hart umkämpft. Welche Gesellschaften ihren Marktanteil besonders stark ausbauen konnten und wer zum Teil kräftige Einbußen zu verzeichnen hatte. mehr ...
 
21.11.2014 – Immer mehr Versicherer wollen das Geschäft mit der Wiederanlage, doch so recht in Schwung kommt es nicht. Eine neue Studie zeigt, wo die Knackpunkte liegen und wie das Geschäft erfolgreich gemanagt werden kann. mehr ...
 
20.11.2014 – Die Marktforscher von Yougov haben die Erwartungen von Finanz- und Versicherungsmaklern an Poolgesellschaften sowie die Qualität deren Leistungen untersucht. Die Ergebnisse sind für die Pools kein Ruhmesblatt. mehr ...