Allianz senkt erneut ihre Überschussbeteiligung

8.12.2011 – Der Marktführer hat die laufende Verzinsung für 2012 zum dritten Mal in Folge nach unten angepasst. Auch diverse weitere Anbieter gehören zu den Absenkern, wie ein aktueller Überblick des VersicherungsJournals zeigt.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Senioren
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.7.2014 – Im Gespräch mit dem VersicherungsJournal äußert sich Mylife-Vorstandschef Michael Dreibrodt zu Plänen und Zielen für die Zukunft und nimmt Stellung zum LVRG. Dabei vertritt er eine für die Branche durchaus unübliche Meinung. mehr ...
 
18.7.2014 – Nicht alle Versicherer werden die Ansprüche des LVRG rechtzeitig umsetzen können. Andere dagegen sind schnell. Sie legen sich bereits fest, wie künftig rentable Mindestlaufzeiten aussehen werden und in welchem Alter sich Riester noch lohnt. mehr ...
 
17.7.2014 – Das ITA Institut für Transparenz hat im Auftrag des Finanzministeriums die Untersuchung „Kostenbegrenzung für zertifizierte Altersvorsorge- und Basisrentenverträge” durchgeführt. Gestern wurde das Gutachten veröffentlicht. mehr ...
 
11.7.2014 – Der Bundesrat wird heute Vormittag das Lebensversicherungs-Reformgesetz abschließend beraten. Zu entscheiden ist noch ein Entschließungsantrag des Landes Brandenburg, das Nachteile für die Versicherten befürchtet. mehr ...
 
4.7.2014 – Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleitung hat sein neues Vermittler-Barometer vorgelegt – mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. Doch die Optimisten in der Branche werden rarer. mehr ...
 
3.7.2014 – Im zweiten Quartal war die Zahl der registrierten Versicherungsvermittler nach neuesten DIHK-Zahlen weiter rückläufig. So gut wie alle Vermittlertypen lagen im Minus. Allerdings war die Enwicklung unterschiedlich stark ausgeprägt. mehr ...
 
2.6.2014 – Der vom Finanzministerium vorgelegte Entwurf zum Lebensversicherungs-Reformgesetz stößt bei Verbraucherschützern auf ein zwiespältiges Echo. Es wird noch reichlich Nachbesserungsbedarf angemahnt. mehr ...