Höchstrichterliche Entscheidung zur Rentenbesteuerung

28.7.2011 – Der Bundesfinanzhof hat einen Schlussstrich unter die Frage gezogen, ob Rentennachzahlungen nach altem oder neuem Steuerrecht zu versteuern sind.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Erwerbsminderung · Rente · Steuern
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
30.10.2014 – Die Zahl der Minijobber bewegt sich bei über 7,6 Millionen. Wie viele von der Rentenversicherungs-Pflicht befreit sind und wie es um ihre Verdienstchancen steht, hat jetzt das Sozialministerium beantwortet. mehr ...
 
24.2.2014 – Verbände, Initiativen und Medien lassen nicht locker und berichten über immer höhere Kosten für die Rentenform zulasten von Rentnern wie auch Beitragszahlern, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
19.3.2013 – Der FDP-Parteivorstand hat einstimmig einen Entwurf für das Wahlprogramm zur Bundestagswahl verabschiedet. Parteichef Dr. Philipp Rösler äußerte sich zudem zum Fortgang der Koalitionsgespräche in Sachen Verbesserung der Rentenversicherung. mehr ...
 
28.2.2013 – Bei ihren Rentenreformansätzen läuft der Koalition die Zeit davon. Von den im Koalitionsvertrag angekündigten Reformen hätte die Regierung praktisch nichts umgesetzt, so Rentenexperte Professor Dr. Bert Rürup in einer Diskussionsrunde. mehr ...
 
19.12.2012 – Die Regierungskonzepte zur Vermeidung von Armut im Alter sind von verschiedenen Seiten unter Beschuss geraten. Scharfe Kritik kommt von der Nationalen Armutskonferenz (NAK). Auch aus dem Wirtschaftsministerium gibt es Gegenwind. mehr ...
 
24.9.2012 – Wer im kommenden Jahr einen Minijob aufnimmt, der wird auch Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Dann darf er auch „riestern”. Eine Opting-out-Möglichkeit bietet aber auch weiter Versicherungsfreiheit. mehr ...
 
10.9.2012 – Das SPD-Präsidium will heute über ein Rentenkonzept beraten, das zur Vermeidung von Altersarmut eine Garantierente von 850 Euro vorsieht. Außerdem wollen die Sozialdemokraten die betriebliche Altersvorsorge massiv stärken, wie Medien übereinstimmend berichten. mehr ...
 
17.8.2012 – Die Union kämpft weiter für ihr Modell der Zuschussrente, von der vor allem Frauen profitieren sollen. Gegen eine Absenkung der Rentenbeiträge auf 19,0 Prozent leistet die CDU/CSU-Bundestagsfraktion keinen Widerstand mehr. mehr ...