Harte Zeiten für (Vorsorge-) Sparer werden noch härter

11.3.2016 – Aus Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank wird durch die gestrige Leitzins-Entscheidung eine Nullzinspolitik. Für die Sparer hat das nach Ansicht von Finanz- und Versicherungswirtschaft sowie Verbraucherschützern verheerende Folgen.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.11.2010 – Die Vertriebsstimmung ist mies, die Verbraucher zeigen deutliche Zurückhaltung beim Abschluss langfristiger Verträge. Dennoch rechnet die Branche mit einem kräftigen Beitragswachstum in allen Sparten. Doch nicht überall läuft alles wirklich rund. mehr ...
 
22.4.2016 – Getrieben von Niedrigzinsen und wachsender Regulierung suchen alle Anbieter von Altersvorsorge nach neuen Strategien. Auf einer Fachkonferenz in Köln stellten Signal Iduna und Verka ihre Ansätze vor. (Bild: Lier) mehr ...
 
15.2.2016 – Nach vorläufigen Zahlen haben die deutschen Versicherer die Beitragseinnahmen 2015 um ein halbes Prozent gesteigert, was vor allem auf ein Plus in Schaden/Unfall zurückgeht. Sorge bereitet aber weiter die Lebensversicherung. (Bild: Brüss) mehr ...
 
14.10.2015 – Nach der Neuausrichtung in Leben nennt die HDI Leben nun auch die Feinheiten für die bAV. Bei diversen Vertrieben und Dienstleistern hat sich in den letzten Wochen ebenfalls einiges getan. mehr ...
 
24.6.2015 – Der Versicherer der genossenschaftlichen Bankengruppe meldete für das Geschäftsjahr 2014 ein branchen-überdurchschnittliches Wachstum. Die R+V Leben AG, Deutschlands zweitgrößter Lebensversicherer, hat dazu erheblich beigetragen. (Bild: R+V) mehr ...
 
2.6.2015 – Mit diversen Awards und Siegeln sind in den vergangenen Wochen wieder verschiedene Versicherer geehrt worden. Auch die beste Vertriebssoftware und die beste Altersvorsorgeberatung sind gekürt worden. mehr ...
 
18.6.2014 – Mit Neuerungen bei klassischen und fondsgebundenen Produkten wollen zahlreiche Anbieter dem Altersvorsorge-Geschäft neue Impulse geben. Die Ideen gehen in die verschiedensten Richtungen. mehr ...
 
25.3.2014 – In einer aktuellen Studie wurde untersucht, wie die Betriebsrente aus Sicht von mittelständischen Personalverantwortlichen ausgestaltet sein sollte und welche Rolle die einzelnen Vertriebswege spielen. (Bild: Generali, F.A.Z.-Institut) mehr ...