GKV-Überschüsse wecken Begehrlichkeiten

7.3.2012 – Heute wird schwarz auf weiß veröffentlicht, wie viel Überschüsse die GKV im letzten Jahr angesammelt hat. Die Rede ist von mehreren Milliarden Euro, zu deren Verteilung bereits verschiedene Vorschläge auf dem Tisch liegen.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Krankenversicherung · Gesundheitsreform
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
26.9.2016 – Die Zeitschrift Finanztest hat beim Test von Auslandsreisekranken-Versicherungen für lange Reisen „enorme” Preisunterschiede ausgemacht. Welche Tarife leistungsmäßig am besten bewertet wurden – und warum solche Tests eine Bedarfsanalyse nicht ersetzen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.9.2016 – Im neusten MLP-Gesundheitsreport hat der Finanzvertrieb unter anderem untersuchen lassen, wie hoch die Akzeptanz für private Pflegefall-Absicherungen in verschiedenen Alters- und Einkommensgruppen ist. (Bild: Brüss) mehr ...
 
16.9.2016 – Der Bundesfinanzhof (BFH) hat sich mit der Frage befasst, ob Geldleistungen im Rahmen eines Bonusprogramms einer Krankenkasse Einfluss auf die Höhe der als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungs-Beiträge haben. mehr ...
 
6.9.2016 – In den ersten sechs Monaten 2016 haben die gesetzlichen Krankenkassen deutlich mehr eingenommen als ausgegeben. Wie die einzelnen Kassenarten abgeschnitten und sich die verschiedenen Leistungsbereiche entwickelt haben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
23.8.2016 – Das Wachstum in der privaten Krankenzusatz-Versicherung hat sich zuletzt deutlich verlangsamt. 2015 hatten sogar fünf Anbieter einen Rückgang zu verzeichnen. Welche Gesellschaften zu den wachstumsstärksten und zu den größten gehören. (Bild: Wichert) mehr ...
 
12.8.2016 – Der Zusatzbeitrag zeigt Wirkung: Die Rangliste der Krankenkassen nach Mitgliedern ist im ersten Halbjahr kräftig durcheinandergerüttelt worden. Wer zu den Gewinnern und den Verlieren gehörte. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.8.2016 – Zur Jahresmitte gab es einen neuen Mitgliederrekord in der GKV. Doch gut jede fünfte Kasse hatte Verluste von bis zu über 160.000 Personen hinzunehmen. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG