Rund jeder Zehnte ist falsch in der Versicherungslehre

19.1.2016 – Die Lust junger Menschen auf eine Tätigkeit in der Versicherungsbranche ist zuletzt stark gestiegen. Dennoch brechen nicht wenige die Ausbildung ab. Welche Tendenzen in den letzten Jahren zu beobachten sind – und was die Assekuranz anderen Branchen voraushat.

Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Marktforschung · Öffentlichkeitsarbeit
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.5.2016 – Der Verbraucherzentrale Bundesverband und Bund der Versicherten sehen Mängel bei der Beratung beim Abschluss von Reparaturkosten-Versicherungen und fordern strengere Regeln für die Verkäufer. Doch die Analyse geht am Kern des Problems vorbei. (Bild: Harjes) mehr ...
 
28.4.2016 – Fast neunzig Prozent der Kunden würden zu einem umweltfreundlichen Versicherer wechseln. Etwas für ihr „grünes” Image getan haben kürzlich unter anderem die Allianz, die Provinzial Rheinland, die Öffentliche Versicherung Braunschweig, die Munich Re und die Ergo. (Bild: Provinzial Rheinland) mehr ...
 
26.4.2016 – Gebäude werden meist auf Basis einer gleitenden Neuwertversicherung abgesichert. Bei gewerblicher Nutzung wäre aber eine Wertzuschlagsklausel zu empfehlen. Dafür gibt es vier gute Gründe, so Folge 58 von „Testen Sie Ihr Versicherungswissen”. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
12.4.2016 – In den Chefetagen wächst die Angst vor Haftungsrisiken. Die jährliche Umfrage der VOV zeigt unter anderem, was die Manager absichern wollen und was sie dafür bezahlen würden. (Bild: VOV) mehr ...
 
6.4.2016 – Welchen Stellenwert die Altersvorsorge unter den langfristigen Sparzielen der Bundesbürger einnimmt, wurde in einer aktuellen Untersuchung ermittelt. Die Ergebnisse dürften dem Vertrieb alles andere als Freude bereiten (Bild: Wichert) mehr ...
 
1.4.2016 – Fachkräftemangel auf der einen, Altersarmut auf der anderen Seite: Man sollte meinen, die Zeiten wären gut für die betriebliche Altersversorgung (bAV). Der klassische Vermittler ist hier gefragt, schreibt Regina Kutschera in einem Gastbeitrag. (Bild: Kutschera) mehr ...