Unseriöse Tricks mit der Abwrackprämie

14.5.2009 – Ein niederländisches Unternehmen versucht mit einer neuen Masche Autobesitzer, welche die Abwrackprämie kassieren wollen, aufs Kreuz zu legen.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätz noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Senioren
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

WERBUNG
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.4.2014 – Wie sehen 20- bis 34-Jährige angesichts des fortschreitenden demografischen Wandels ihre Zukunft? Eine im Auftrag des Familienministeriums durchgeführte Umfrage zeigt auf, welchen Stellenwert Altersvorsorge in dieser Altersgruppe hat. mehr ...
 
22.4.2014 – Zwischen den als am geeignetsten angesehenen Sparformen für die Rente und den tatsächlich vorhandenen offenbart eine Umfrage deutliche Diskrepanzen. Untersucht wurden auch die Ablehnungsgründe der Vorsorgemuffel und das Potenzial für hohe Monatsbeiträge. mehr ...
 
17.4.2014 – In der Kraftfahrtversicherung schreiben die Versicherer seit vielen Jahren rote Zahlen. 2012 landete lediglich jeder fünfte der 50 größten Anbieter in der Gewinnzone, während andere zum Teil riesige Verluste einfuhren. mehr ...
 
16.4.2014 – Der in dieser Woche gesuchte Begriff ist leichter bildlich darzustellen, als zu erklären. Rater haben es also einfacher als Vermittler. Mit einem Klick geht es weiter zum Lösungswort der letzten Woche und den Gewinner. mehr ...
 
16.4.2014 – Die Ausgaben für die Gesundheit steigen in Deutschland weiter an. 2012 lag der Wert nach den aktuellsten Daten des Statistischen Bundesamtes erstmals bei über 300 Milliarden Euro. mehr ...
 
16.4.2014 – Die Langfristigkeit gehört zu den Kernelementen der Versicherungswirtschaft. Heute reichen viele Prognosen nur bis zum Jahr 2030. Wie es trotz aller Unwägbarkeiten 2050 aussehen könnte, wollte die Assekuranz von der Wissenschaft wissen. mehr ...
 
16.4.2014 – Finanztest hat 107 Tarife für eine private Krankenvollversicherung unter die Lupe genommen, wobei selbst die schlechten noch deutlich mehr leisten als die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Die Prämienunterschiede sind erheblich. mehr ...