WERBUNG

Vermittlerbarometer: Digitalisierung auf dem Rückzug

21.5.2024 – Versicherungsvermittler nutzen digitale Beratungswerkzeuge weniger als vor einem Jahr. Die Angst vor der Konkurrenz durch Fintechs, Insurtechs und Roboadvice nimmt kaum zu. Das sind Ergebnisse eine Umfrage des Vermittlerverbandes AfW.

Für sein „Vermittlerbarometer“ hat der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. im vergangenen November 1.108 Vermittler, darunter etwa 90 Prozent Versicherungsmakler, rund 50 Fragen zu ihrer Tätigkeit (14.2.2024, 14.12.2023, 27.11.2023), ihrem Einkommen (22.2.2024), der Nachhaltigkeit (20.2.2024, 7.2.2024) der Regulierung und anderen aktuellen Fragen (1.2.2024, 23.1.2024) gestellt.

Schließlich ging es auch im die Digitalisierung. Das zeigen die am Freitag von dem Verband veröffentlichten Ergebnisse der Umfrage.

Vermittler haben wenig Angst vor digitaler Konkurrenz

Auf die Frage, wie sie bei der privaten Altersvorsorge (AV) die Rolle von Fintechs, Insurtechs und Roboadvice einschätzen, war die häufigste Antwort der Vermittler: „Werden auch bei privater AV wichtiger, aber keine Konkurrenz.“ Im Vergleich zum Vorjahr ging der Anteil dieser Antwort aber von über auf unter 40 Prozent zurück.

Inzwischen mehr als jeder fünfte Teilnehmer stimmte der Aussage „Diese werden nur bei einfachen Produkten wichtig“ zu. Nur sechs Prozent der Befragten sehen in den technikgetriebenen Anbietern eine direkte Konkurrenz. Die geringste Zustimmung fand die Aussage „Ich werde in Zukunft selbst digitale Lösungen anbieten“.

AfW-Vermittlerbarometer - digitale Konkurrenz (Bild: AfW)
AfW-Vermittlerbarometer - digitale Konkurrenz (Bild: AfW)

Digitale Beratungstools auf dem Rückzug

Das passt zu den Ergebnissen der Frage „Wie nutzen Sie aktuell und zukünftig digitale Beratungstools im Beratungsprozess?“.

Häufigste Antwort war zwar „Ich nutze sie bereits“, aber die unter 60 Prozent Zustimmung war ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil derjenigen, die digitale Beratungswerkzeuge einzusetzen planen, stagniert auf knapp über einem Zehntel. Fast jeder Fünfte und damit mehr als im Vorjahr sagten „Ich verzichte“.

AfW-Vermittlerbarometer - Einsatz von Beratungstools (Bild: AfW)
AfW-Vermittlerbarometer - Einsatz von Beratungstoools (Bild: AfW)

Mehr Digitalisierung fand der AfW an anderer Stelle: 44 (Vorjahr 39) Prozent der Befragten gaben an, ihren Kunden eine App zur Übersicht über ihre Verträgen anzubieten. Nach Angaben des Verbands „scheinen mehr als 20 Prozent der Kundinnen und Kunden diese Apps auch wirklich zu nutzen.“

Diese Angabe habe in den letzten Jahren stark geschwankt, 2021 hätten 31 Prozent eine App genutzt. Für den Verband steht fest: „Die Apps sind nicht nur schönes Beiwerk, sondern werden aktiv eingefordert.“

AfW rechnen mit Veränderungen durch den Generationenwechsel

Trotz der dokumentierten Zurückhaltung der befragten Vermittler schätzt der AfW, „dass die Digitalisierung in der Branche weiter voranschreiten wird“. Eine Beratung durch gut ausgebildete Vermittler sei jedoch auf kurze Sicht nicht zu ersetzen. Die Tools seien eine großartige Unterstützung der Arbeit, um mehr Zeit in eine ausführliche und zielgerichtete Beratung investieren zu können.

Inwieweit die Zahlen durch Einfluss branchenfremder Tools wie ChatGPT und Weiterentwicklungen innerhalb der Branche, „zum Beispiel durch das Bipro-Hub“ zukünftig die Zahlen beeinflussen würden, bleibe abzuwarten, meint AfW-Vorständin Franziska Geusen.

Franziska Geusen (Bild: AfW)
Franziska Geusen (Bild: AfW)

„Wir rechnen hier jedoch mit einer deutlichen Veränderung der Daten, auch durch Generationswechsel in den Vermittlerhäusern."

WERBUNG

Leserbriefe zum Artikel:

Helmut Brunner - Was um aller Welt soll dieser Digitalsisierungswahn? mehr ...

 
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Noch erfolgreicher Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie im Praktikerhandbuch „Vertriebsgötter“.

Interessiert? Dann können Sie das Buch ab sofort zum vergünstigten Schnäppchenpreis unter diesem Link bestellen.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
6.9.2017 – Wie die Versicherungsbranche die Hürden der Digitalisierung meistern kann, diskutierten gestern fünf Experten auf dem 14. Norddeutschen Versicherungstag der Handelskammer Hamburg. (Bild: Hinz) mehr ...
 
26.5.2017 – Vormarsch von technikgetriebenen Mitbewerbern, sich änderndes Verbraucherverhalten und die kommende Versicherungsvertriebs-Richtlinie fordern Vermittler heraus. Wie diese sich am besten darauf einstellen können, wurde bei der „AKS-Tour“ von Franke und Bornberg untersucht und diskutiert. (Bild: Meyer) mehr ...
 
31.5.2021 – Der Vermittlerverband positioniert sich zur Bundestagswahl mit klaren Forderungen, darunter zur Regulierung, zum Provisionsdeckel und zur staatlich geförderten privaten Altersversorge. Gestritten wird nicht nur mit der Politik, sondern auch mit dem Branchenverband GDV. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
27.11.2019 – Wie durch intelligente Technik und höhere Kundenbindung die Schadenregulierung verbessert werden kann, wurde von einigen innovativen Akteuren bei einem Branchentreffen erklärt. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
30.11.2017 – Eine neue Studie verweist auf Erfahrungen von Maklern im Umgang mit Verwaltungsprogrammen und mit dem elektronischen Datenaustausch mit Versicherern. Der freie Markt für Maklerverwaltungs-Programme schrumpft. (Bild: DVB) mehr ...
 
16.11.2017 – Jedes Jahr resümiert ein großer Vermittler-Verband seine Lobbyarbeit und bezieht die Politik dabei mit ein. Diesmal trugen auch die Aufsicht und der Datengigant Google vor. (Bild: AfW) mehr ...
 
18.10.2017 – Der VDVM nannte in einem Pressegespräch Beispiele von Versicherern mit guter und schlechter Leistungspraxis. Weitere Themen waren Engpässe im Markt der Gewerbe- und Industrieversicherung und warum russische Versicherer Retter in der Not sein können. Zudem offenbarten die Mitglieder ihre wirtschaftliche Lage. (Bild: Meyer) mehr ...
 
6.10.2017 – In den vergangenen Tagen haben sich Pools, Vermittler und Versicherer wieder einiges zur Vertriebsunterstützung einfallen lassen, wie ein Überblick des VersicherungsJournals über neue Angebote von Blau Direkt, Funk, Gothaer, HDI, Hiscox, Münchener Verein und KAB Maklerservice zeigt. (Bild: Blau Direkt) mehr ...
 
3.7.2017 – Wie die Versicherer mit der Konkurrenz durch den digitalen Start-ups-Nachwuchs umgehen und welche unterschiedlichen Profile sie bei der Personalsuche verfolgen, zeigen zwei kürzlich veröffentlichte Untersuchungen. (Bild: Joblift) mehr ...
WERBUNG