WERBUNG

Corona: Wie Vermittler jetzt handlungsfähig bleiben

26.3.2020 – In der aktuellen Krise soll der Vertrieb auch ohne persönlichen Kontakt zum Kunden im Geschäft bleiben. Jung, DMS & Cie. und Fonds Finanz unterstützen ihre Vermittler dazu mit speziellen Anwendungen für die Videoberatung.

Bisher hatten Vermittler gegenüber dem digitalen Direktvertrieb einen Vorteil, den der Kunde honoriert hat: den persönlichen Kontakt, das Beratungsgespräch unter vier Augen.

Dieser Aspekt brachte Vertretern und Maklern bisher Top-Noten bei ihrer Klientel ein, wie die Untersuchung „Anforderungen an den Versicherungsvermittler“ der Sirius Campus GmbH kürzlich belegt hat (VersicherungsJournal 13.3.2020). Auch in der Gewerbeberatung machen Vor-Ort-Termine Sinn, beispielsweise für notwendige Betriebsbegehungen oder für den jährlichen Policen-Check.

In Zeiten von Corona und damit einhergehenden Kontaktverboten und Ausgangssperren wird der Job des Vermittlers schwieriger. Für viele gehören Videoberatung und Online-Abschluss schon zum Alltag. Andere stehen hier noch am Anfang.

Digitale Beratung gewinnt an Bedeutung

Sicher scheint, dass Vermittler, die bereits Erfahrungen in der digitalen Beratung sammeln konnten, derzeit besser aufgestellt sind als Kollegen, die bislang ausschließlich auf den persönlichen Kontakt zum Kunden gesetzt haben.

„Die Versicherungsbranche steht vor großen Herausforderungen, die uns allen deutlich vor Augen führen, wie wichtig digitale Beratung ist“, ließ sich Hermann Schrögenauer, Vorstand der Lebensversicherung von 1871 a.G., vergangene Woche zitieren (20.3.2020).

Dieser Aussage schließt sich Milan Veskovic, Vertriebschef der Wefox Germany GmbH, einem Unternehmen der Financeapp AG, an. „Die Kunden werden in der nächsten Zeit den Onlineverkauf stärker favorisieren“, so der Wefox-Manager. Seine Einschätzung lautet: „Makler sollten sich jetzt auf die digitale Reise einlassen. Die Onlineberatung wird in Zukunft ein wichtiges Standbein für den Vertrieb.“

Jung, DMS & Cie. bietet Partnern Videoberatungstool

Um ihren Vertriebspartnern den Weg in die digitale Welt zu erleichtern, bietet die Jung, DMS & Cie. AG gemeinsam mit ihrem Produktpartner Canada Life Assurance Europe plc, Niederlassung für Deutschland ab sofort eine Videoberatung über das Onlineberatungstool „Snapview“ an.

Für dieses brauchen Vermittler nach Angaben des Pools einen Rechner (Windows, Mac, Linux) oder ein „iPad“, eine stabile Internetverbindung und ein funktionierendes Mikrofon – falls gewünscht auch eine Kamera.

Die Anwendung biete auch die Möglichkeit der Video-Kommunikation inklusive „Screen-Sharing“. Das heißt, Berater und Kunde sehen den gleichen Bildschirminhalt. Integriert seien zudem eine Chatfunktion und die Möglichkeit der E-Signatur, so dass Beratungsverträge rechtssicher digital unterschrieben werden könnten. Weitere Infos stellt der Pool auf seiner Website zur Verfügung.

Partnern Neugeschäft ermöglichen

JDC-Berater und -Vermittler erhalten die Anwendung die ersten drei Monate kostenlos. Das Angebot sei erst einmal auf die ersten 500 Nutzer begrenzt.

„Die Kosten ab dem vierten Monat belaufen sich für den digitalen Beratungsraum auf 34,95 Euro plus Mehrwertsteuer monatlich. Für die E-Signatur-Lösung kommen zusätzlich 19,95 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) im Monat dazu“, erklärt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandschef von Jung, DMS & Cie., auf Nachfrage.

Die Einführung der Technologie habe laut Grabmaier bei JDC auch ohne die Coronakrise kurz bevorgestanden. „Den Start haben wir nun einige Wochen vorgezogen, damit unsere Partner ab sofort handlungsfähig sind und keine ‚Corona-Delle‘ erleiden müssen.“

Fonds Finanz: Onlinesoftware für gesamte Kundenberatung

Auch die Fonds Finanz Maklerservice GmbH unterstützt ihre Partner mit einer Online-Beratungssoftware, hier Bridge in der Premium Version, wie der Pool am Mittwoch mitteilte. Das Angebot gelte ab sofort und sei für mindestens ein Jahr kostenfrei. Zur Anmeldung für Vermittler des Pools geht es über diesen Link.

Über die Software könne die gesamte Kundenberatung online abgewickelt werden. „Dazu gehören in erster Linie die Verwaltung der Kundendaten, die Vorbereitung der Beratungstermine, der Vertragsabschluss inklusive digitaler Unterschrift und die Beratungs-Dokumentation“, so Fonds Finanz.

Die Premium-Version der Software sei grundsätzlich webbasiert: Sie funktioniere ohne Vorabinstallation über den jeweiligen Browser – sowohl beim Vermittler als auch beim Kunden. Alle Daten würden DSGVO-konform in der Cloud, auf deutschen Servern gespeichert, versichert das Unternehmen.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb.
Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt ein neues Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
26.11.2018 – Die Art der Vergütung ist nicht entscheidend, sondern die Persönlichkeit des Vermittlers, hieß es vergangene Woche auf einer Fachtagung in München. Dennoch stellen neue Kundenansprüche und Technologien eine Herausforderung für die Vermittlung dar. (Bild: Winkel) mehr ...
 
26.7.2016 – Automatisierung versus individuelle Kundenbetreuung: Auf diesen Konflikt lässt sich das Unbehagen vieler Vermittler angesichts zunehmender Digitalisierung herunterbrechen. Es kann auch anders laufen, meint der IT-Experte Jochen Razum. (Bild: Patography) mehr ...
 
8.4.2020 – Die Assekuranz bringt im aktuellen Ausnahmezustand kreative Konzepte und Lösungen für ihre Kunden auf den Tisch. Flexibilität ist derzeit gefragt. Das Spektrum reicht von den Betriebsschließungen über eine kostenlose Unfallversicherung bis zu Bafin-Hilfen für Pensionskassen. (Bild: Münchener Verein) mehr ...
 
6.4.2020 – Wie es um Risikoneigung und -bewusstsein bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) bestellt ist und welche Versicherungspolicen sie tatsächlich im Portfolio haben, zeigt eine aktuelle Untersuchung. Dabei offenbaren sich zum Teil erschreckende Absicherungslücken. (Bild: Kubi) mehr ...
 
6.4.2020 – Mit günstigeren Stornoregeln und teilweise deutlich höheren Provisionen will der Lebensversicherer Vermittlern in der Coronakrise helfen. Der Bund der Versicherten sieht damit gesetzliche Grundlagen ausgehebelt. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
27.3.2020 – Die Versicherungswirtschaft hat schnell einige Antworten auf die aktuellen Herausforderungen gefunden. Das zeigen konkrete Maßnahmen der Lebensversicherer für Vertriebspartner und Kunden sowie die Unterstützung durch Verbände und Pools. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.3.2020 – Nicht das Virus ist die eigentliche Herausforderung für die Versicherungs-Unternehmen. Es zeigt aber, wo für die Führungskräfte der Handlungsdruck am größten ist, meint Dr. Robin Kiera in seiner Kolumne „Kiera kommentiert“. (Bild: privat) mehr ...
WERBUNG