Mehr als 100 Prozent Renditeunterschied bei Rentenversicherungen

10.1.2013 (€) – Die meisten Unisex-Policen mit kurzer Laufzeit garantieren Verluste. Die durchweg reduzierten Überschussdeklarationen hinterlassen in den Beispielrechnungen deutliche Spuren. Das ergibt sich aus einer beispielhaften Übersicht des Analysehauses Franke und Bornberg.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Rente · Überschussbeteiligung · Unisex · Zinsen
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.4.2024 – Wann mit der sehnlichst erwarteten Entscheidung über einen Anstieg der Rechnungszinsen zu rechnen ist und wie die Lebensversicherer davon profitieren könnten, sagt Dr. Herbert Schneidemann, Chef der Versicherungsgruppe die Bayerische, im Interview des VersicherungsJournals. (Bild: die Bayerische) mehr ...
 
25.1.2024 – Verbraucherschützer der Finanzwende ermitteln Mager-Renditen bei Riester- und Rürup-Rentenversicherungen. Die Tarife hätten „keinen Kundennutzen“, doch diese Aussage wird gleichzeitig relativiert. (Bild: Finanzwende) mehr ...
 
12.12.2023 – Mit der Hannoverschen, der Öffentlichen Braunschweig, der Signal Iduna und dem Volkswohl Bund haben weitere Akteure ihre Überschussdeklarationen veröffentlicht. Alle vier bedienen ihre Kunden besser als dieses Jahr. Einer von ihnen setzt sich damit zugleich an die Spitze des Marktes. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.12.2023 – Wenige Tage nach dem Platzhirsch Allianz hat auch die Nummer zwei im Markt bekannt gegeben, wie die Kunden 2024 bedient werden. Je nach Produktgruppe fallen die Aufschläge bei R+V AG, R+V a.G. und Condor unterschiedlich hoch aus. (Bild: Wichert) mehr ...
 
1.12.2023 – Die Kölner steigern bei ihren beiden Lebensversicherern die laufende Verzinsung deutlich, bedienen ihre Kunden jedoch weiterhin in unterschiedlicher Höhe. Eine der beiden Gesellschaften schiebt sich ganz weit nach oben in der Rangliste. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.8.2023 – Der Lebensversicherer hat ein neues Produkt im Bereich der privaten Vorsorge auf den Markt gebracht und dabei den Zins für Rentenzahlungen auf 2,75 Prozent angehoben. Ein attraktives Angebot im Vergleich zu deutschen Anbietern? (Bild: Standard Life) mehr ...
 
7.3.2023 – Für ihre Marktstudie hat Assekurata die Performance, die Wahlmöglichkeiten und die Transparenz der modernen Angebote mit den Alttarifen untersucht. Beim Gegenüberstellen kamen die Analysten an Grenzen. (Bild: Guido Schiefer) mehr ...