Gothaer: „Vertriebspartner arbeiten in den Flutgebieten bis zur Erschöpfung“

21.7.2021 (€) – Der Konzern hat nach eigenen Angaben eine Task Force für die Bewältigung der Hochwasserkatastrophe eingerichtet. Vertriebsvorstand Oliver Brüß berichtet im Interview mit dem VersicherungsJournal über Einzelheiten und reagiert auf Kritik am Krisenmanagement der Versicherer. (Bild: Gothaer)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Elementarschaden · Gebäudeversicherung · Kompositversicherung · Unwetter
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
7.7.2022 – Ein Jahr nach der schadenreichsten Naturkatastrophe in Deutschland zieht der Verband Bilanz und spricht von einem Ereignis in neuer Dimension. Der Schadendurchschnitt im Bereich Wohngebäude spricht Bände, sowohl auf Gesamtdeutschland und besonders auf den Kreis Ahrweiler bezogen. (Bild: GDV) mehr ...
 
4.2.2019 – Die Unwetter 2018 ziehen die Schadenquoten hoch, die versicherungs-technischen Ergebnisse bleiben aber schwarz. Klinikrente, LVM, Provinzial Nordwest und SV legen ihre ersten Geschäftszahlen für 2018 vor. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
26.2.2018 – Die schweren Unwetter des vergangenen Jahres trafen die Sachversicherer unterschiedlich hart. Das zeigen die vorläufigen Geschäftszahlen der Öffentlichen Oldenburg und der SV Versicherungen. Die Stuttgarter widersetzt sich einem Marktrend und bei der SDK läuft es im Vertrieb offensichtlich wieder. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
18.1.2013 – Die Provinzial Rheinland, die Ideal, die Ammerländer, die NV und der Volkswohl Bund haben vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2012 bekannt gegeben. Vor allem bei den Gegenseitigkeits-Vereinen scheint es besonders gut gelaufen zu sein. mehr ...
 
29.4.2024 – Der Markt neuinstallierter Anlagen zur nachhaltigen Energiegewinnung wächst rasant. Vermittler können parallel dazu ihren Vertragsbestand deutlich erweitern, meint Marcel Lütterforst von Konzept & Marketing. Was beim Schutz privater Anlagen zu berücksichtigen ist. (Bild: K&M) mehr ...
 
4.12.2023 – Versicherungs-technisch war das vergangene Jahr zwar deutlich besser als 2021. Für die Rückkehr in die Gewinnzone reichte es aber trotzdem nicht. Fast zwei Drittel der 50 größten Akteure gaben mehr aus als sie einnahmen – in der Spitzen um fast 45 Prozent. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.10.2023 – Die VHV hat untersucht, wie sich von 2002 bis 2022 die Versicherungsleistungen für die Folgen von Extremwetter-Ereignissen entwickelt haben. Eine seltene Schadenart fällt dabei besonders ins Gewicht. (Bild: VHV) mehr ...
WERBUNG