Diese Lebensversicherer bieten die höchste Rentenleistung

2.5.2018 – Wer vor 20 Jahren (Rentenbeginn: 1. Januar 1998) eine sofort beginnende Rentenversicherung mit dynamischer Überschussverwendung gegen 50.000 Euro Einmalbeitrag abgeschlossen hat, hat bis zum 1. Januar 2018 im Erlebensfall durchschnittlich etwa 78.000 Euro an addierter Rentenleistung bekommen. Am meisten gab es aktuell mit rund 84.500 Euro für Kunden der Debeka, wie der aktuelle Map-Report 901 zeigt.

Bereits zum zwölften Mal hat der Map-Report sofort beginnende Rentenversicherungen untersucht. In diesem Jahr wurden diese, wie auch schon in den zwei Jahren zuvor, nicht in einer separaten Ausgabe unter die Lupe genommen, sondern zusammen mit den Aufschubrenten (VersicherungsJournal 3.5.2017, 21.4.2016).

Auch die früher separat erschienenen Analysen der Kapitallebens-Versicherungen (KLV) wurden mit in das Heft 901 „Klassik im Vergleich“ integriert (VersicherungsJournal 24.4.2018). Grund hierfür ist, so Map-Report Chefredakteur Reinhard Klages, dass die Teilnahmebereitschaft „den absoluten Tiefststand erreicht“ hat.

Keine Verlierer

Nach Aussage von Klages müssen die wenigen Gesellschaften, die noch Zahlen meldeten, besonders gelobt werden. „Denn auch ihnen dürfte bewusst gewesen sein, dass es unter den momentanen Gegebenheiten nicht viel Positives zu berichten gibt“, so der Map-Report-Chefredakteur.

Bei den Übersichten gibt es vor diesem Hintergrund laut Klages „keine Verlierer. Es dürfte dutzende schlechtere Gesellschaften geben als die Letztplatzierten in diesen Übersichten“. Denn natürlich gebe es bei jedem Vergleich auch einen Versicherer am Tabellenende.

Informationen zum Mustervertrag

Musterkunde bei den Sofortrenten ist ein 63-jähriger, nichtrauchender Journalist. Dieser hat vor 20 Jahren (Rentenbeginn: 1. Januar 1998) gegen 50.000 Euro Einmalbeitragszahlung eine sofort beginnende Leibrente mit dynamischem Überschusssystem mit einer Rentengarantie von zehn Jahren ohne Rabatte wie etwa Kollektivbeiträge abgeschlossen.

„Unter den gegebenen Bedingungen des Niedrigzinsumfeldes können sich die Ergebnisse der Rentenleistungen sehen lassen“, fasst Klages die Analyse der Sofortrenten zusammen. So erhielt der Musterkunde bis zum 1. Januar 2018 insgesamt im Schnitt der untersuchten zwölf Anbieter gut 78.000 Euro an addierter Rentenleistung ausbezahlt.

Nach 20 Jahren bis zu rund 84.500 Euro Rentenleistung

Spitzenreiter ist hier der Debeka Lebensversicherungs-Verein a.G. mit fast 84.550 Euro. Dahinter folgen die Ergo Direkt Lebensversicherung AG und die WGV-Lebensversicherung AG mit addierten Rentenzahlungen zwischen rund 82.700 und gut 80.600 Euro.

Über dem Schnitt der analysierten Gesellschaften liegen zudem noch die Concordia Oeco Lebensversicherung AG und die R+V Lebensversicherung AG. Der niedrigste Wert liegt bei knapp unter 74.000 Euro.

Rentenleistung (Bild: Wichert)

Die seit dem 1. Januar 2018 monatlich ausgezahlte Rente liegt dem Map-Report 901 zufolge zwischen 378,04 Euro bei der Debeka und 312,67 Euro bei der LVM Lebensversicherungs-AG. Der Durchschnittswert über alle analysierten Anbieter wird mit 337,06 Euro angegeben.

Jeder dritte Anbieter mit positivem Saldo nach 15 Jahren

Bei den seit 2003 laufenden Sofortrenten mit dynamischem Überschusssystem lag die Summe der ausgezahlten Rentenleistungen zum 1. Januar 2018 mit im Schnitt knapp 49.900 Euro leicht unter den einbezahlten 50.000 Euro.

Immerhin bei fünf der 15 untersuchten Gesellschaften war der Saldo zwischen Ein- und Auszahlungen positiv. In den beiden besten Fällen waren es knapp über beziehungsweise unter 53.500 Euro (bei der R+V und der Debeka).

Zwischen fast 52.200 und gut 50.700 Euro bekamen Kunden von der WGV, der SV Sparkassenversicherung Lebensversicherung AG und der Huk-Coburg Lebensversicherung AG ausbezahlt. Im schlechtesten Fall betrug der Saldo negative 3.400 Euro.

Die seit dem 1. Januar 2018 monatlich ausgezahlte Rente liegt zwischen fast 315 Euro bei der Debeka und knapp 260 Euro bei der Cosmos Lebensversicherungs-AG. Der Durchschnittswert über alle 14 analysierten Anbieter hinweg wird mit 288,09 Euro angegeben.

Rentensumme nach zehn Jahren im Schnitt bei etwa 27.100 Euro

Bei Rentenbeginn des Musterbeispiels ab dem Jahr 2008 erreicht die Summe der Rentenauszahlungen bisher noch nicht den eingezahlten Betrag von 50.000 Euro. Im Marktdurchschnitt beträgt die Summe knapp 27.100 Euro. Die ausgezahlten Rentenleistungen liegen zwischen jeweils über 27.700 Euro bei der R+V sowie der WGV und gut 26.300 Euro bei der Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG (die Bayerische).

Die seit Beginn des Jahres 2018 gezahlte Monatsrente beträgt für diesen Mustervertrag im Schnitt rund 241 Euro. An der Spitze finden sich die R+V und der LVM mit jeweils über 250 Euro wieder. Der niedrigste Wert unter den 15 aufgeführten Anbietern liegt bei gut 232 Euro (die Bayerische).

Rentabilität dauert mindestens bis etwa zum Alter 76 Jahre

Ermittelt wurde auch, wie lange es dauert, bis der Mustervertrag einen positiven Saldo zwischen Ein- und Auszahlungen erreicht. Bei Vertragsbeginn 1998 dauert diese Spanne im Schnitt 13 Jahre und zwei Monate, das heißt im Februar 2011. Zu diesem Zeitpunkt war der Musterkunde etwas über 76 Jahre alt.

„Deutlich länger wird dieser Zeitraum, bis die Einzahlungssumme von den Rentenzahlungen erreicht wird, wenn der Beobachtungszeitraum im Jahr 2003 beginnt. In diesem Beispiel musste der Vertrag bis zum Februar 2018 laufen, also 15 Jahre und zwei Monate“, hebt Map-Report-Chefredakteur Klages hervor.

Weitere Studiendetails

Der 81-seitige Map-Report Nummer 901 – „Klassik im Vergleich“ enthält neben Übersichten zu Renditen und Rentenzahlungen bei Sofortrenten auch Übersichten zu Renditen, Kapitalabfindungen und Rückkaufswerten bei Aufschubrenten sowie zu Renditen, Ablaufleistungen und Hochrechnungen von Kapitallebens-Versicherungen. Weitere Hintergründe zu der Untersuchung können auf dieser Internetseite nachgelesen werden.

Die Studie ist lieferbar als PDF-Datei für Unternehmen oder als gedrucktes Heft (Preise je ab 363 Euro, inklusive Mehrwertsteuer) sowie im rabattierten Jahresabonnement. Bestellt werden kann unter diesem Link. Die Konditionen für das Jahresabonnement sind auf dieser Internetseite einzusehen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Deckungskapital · Kapital-Lebensversicherung · Lebensversicherung · Mapreport · Rente
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Erfolgreich Kunden gewinnen, rechtliche Stolpersteine vermeiden

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Das VersicherungsJournal-Praktikerhandbuch erklärt in aktualisierter Auflage, wie sie zu umgehen sind.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
9.5.2018 – Wie hoch oder niedrig bei Aufschubrenten die garantierten Rückkaufswerte sind, hat der Map-Report untersucht. Ein Ergebnis: Schon nach dem fünften Vertragsjahr liegt der Wert bei einigen Anbietern höher als die eingezahlte Beitragssumme. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.4.2018 – Im aktuellen Map-Report wurden unter anderem die Kapitalabfindungen aufgeschobener Rentenversicherungen nach unterschiedlichen Laufzeiten untersucht. Welche Anbieter am meisten Geld an ihre Kunden ausbezahlt haben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
17.10.2017 – Zum zweiten Mal hat der Map-Report in seinem Klassik-Rating die deutschen Lebensversicherer in den Bereichen Bilanz, Service und Vertrag analysiert. Welche Gesellschaften am besten abschneiden. (Bild: Screenshot Map-Report) mehr ...
 
7.12.2016 – In seinem neu konzipierten Klassik-Rating hat der Map-Report die deutschen Lebensversicherer in den Bereichen Bilanz, Service und Vertrag analysiert. Welche Gesellschaften am besten abschneiden. (Bild: Screenshot Map-Report 889) mehr ...
 
6.12.2016 – Die Map-Report-Redaktion reagiert auf die gegenwärtigen Trends in der Lebensversicherung. Für klassische und biometrische Produkte werden separate Ratings erstellt. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
 
26.1.2011 – Der Map-Report hat die Beispiel(hoch)rechnungen für Renten- und Kapitallebens-Versicherungen im Neugeschäft analysiert. Wie stark die Ablaufprognosen sinken – und worauf der Vertrieb bei der Produktauswahl achten sollte. mehr ...
 
1.7.2010 – Der neue Ratgeber der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zur Lebensversicherung ist alles andere als eine simple Ampel-Broschüre. Was er bietet und wie ausgewogen er die Branchenprodukte darstellt. mehr ...
WERBUNG