WERBUNG

Wachstumsgewinner und -verlierer unter den PKV-Anbietern

20.9.2018 (€) – In den vergangenen zehn Jahren sind die Beitragseinnahmen in der privaten Krankenversicherung um weit über ein Viertel gestiegen. Die Spannbreite reicht von gut sieben bis zu über 200 Prozent. (Bild: Wichert)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.8.2019 – Im Geschäftsjahr 2018 hat die Branche insgesamt Vollversicherte eingebüßt, einzelne Anbieter sogar zweistellig. Aber zehn Gesellschaften konnten gegen den Trend zulegen. Das zeigt die im Map-Report erschienene „Bilanzanalyse: Private Krankenversicherung 2009 bis 2018“. (Bild: Meyer) mehr ...
 
5.8.2019 – Im Geschäftsjahr 2018 lagen die privaten Krankenversicherer wieder weit auseinander, teilweise gingen die Prämien zurück. Das hat auch die Rangliste nach Beitragsentnahmen verändert. (Bild: Meyer) mehr ...
 
29.7.2019 – Auch 2018 wanderten wieder zig Millionen Euro an Alterungsrückstellungen zwischen den einzelnen Anbietern hin und her. Wer netto am meisten hinzugewonnen beziehungsweise verloren hat, zeigt der aktuelle Map-Report. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.9.2018 – Obwohl fast alle privaten Krankenversicherer das Beitragsaufkommen steigern konnten, hat fast jeder zweite Anbieter Marktanteilsverluste von bis zu über 0,2 Prozentpunkten hinnehmen müssen. Andererseits gab es Zuwächse von in der Spitze über 0,6 Prozentpunkten. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.9.2018 – Die Abschlussaufwendungen in der privaten Krankenversicherung haben 2017 im Schnitt etwas über sechs Prozent der Beitragseinnahmen ausgemacht. Bei den Abschlusskostensätzen der einzelnen Anbieter zeigt sich allerdings eine erhebliche Spannbreite. (Bild: Wichert) mehr ...
 
21.8.2018 – Auch 2017 wanderte wieder ein hoher zweistelliger Millionenbetrag an Alterungsrückstellungen zwischen den einzelnen Anbietern hin und her. Wer netto am meisten hinzugewonnen beziehungsweise verloren hat, zeigt der aktuelle Map-Report. (Bild: Wichert) mehr ...
 
12.4.2018 – Bei welchen Anbietern die Versicherten seit dem Jahr 2000 die geringsten Beitragserhöhungen hinzunehmen hatten, das zeigen die Beispiele im aktuellen Map-Report. Das Ergebnis ist besonders für Senioren erfreulich. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
11.9.2017 – Die wieder steigenden Abschlussaufwendungen in der PKV haben 2016 im Schnitt rund 6,5 Prozent der Beitragseinnahmen ausgemacht. Bei den Abschlusskostensätzen der einzelnen Anbieter zeigte sich eine erhebliche Spannbreite. (Bild: Wichert) mehr ...
 
1.9.2017 – In den vergangenen zehn Jahren sind die Beitragseinnahmen der PKV-Anbieter um über ein Viertel gestiegen. Die Spannbreite reichte von knapp drei bis zu fast 220 Prozent. Dadurch gab es auch kräftige Verschiebungen zwischen minus 2,6 und plus 1,8 Prozentpunkten beim Marktanteil. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG