Verbraucherzentralen verlieren Sprachrohr

17.12.2013 (€) – Die Große Koalition hält weitere personelle Überraschungen bereit: Der oberste Verbraucherschützer wechselt als Staatssekretär in das um den Verbraucherschutz erweiterte Justizministerium. (Bild: Brüss)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Honorarberatung · Koalitionsvertrag · Verbraucherschutz
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.3.2018 – Bis zum 21. Februar konnten die Verbände Stellung nehmen. BVK und AfW begrüßen den Entwurf im Großen und Ganzen – und haben trotzdem viele Änderungswünsche. Ebenso wie die Verbraucherschützer. (Bild: Hinz) mehr ...
 
2.8.2017 – Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute hat nachgefragt, wie die Wahlprogramme von CDU/CSU, SPD, der Linkspartei und der Grünen bezüglich der Stellung und Vergütung von Versicherungs-Vermittlern aussehen. (Bild: Brüss) mehr ...
 
3.4.2017 – Der Deutsche Bundestag hat sich in erster Lesung mit der Umsetzung der Versicherungsvertriebs-Richtlinie (IDD) befasst. Die Koalitionsfraktionen streben Änderungen an, die Opposition hat das Provisionsabgabeverbot im Blick. mehr ...
 
23.5.2014 – Beim Thema Verbraucherschutz in den Finanzmärkten macht die Koalition jetzt Ernst: Gestern haben Justizminister Maas und Finanzminister Schäuble ihre gemeinsamen Pläne vorgestellt. (Bild: Brüss) mehr ...
 
28.11.2013 – Nach zähen Verhandlungen haben CDU/CSU und SPD die Grundpfeiler für die politischen Vorhaben der künftigen Großen Koalition abgesteckt. Darunter sind auch zahlreiche Themen, die die Versicherungswirtschaft betreffen. (Bild: Brüss) mehr ...
 
2.11.2010 – Über aktuelle Entwicklungen bei Verbraucherschutz und Finanzberatung diskutierten Fachleute auf der DKM intensiv und teilweise kontrovers. Welche Positionen konsensfähig sind und an welchen Ecken es hakt. mehr ...
 
24.6.2010 – In der politischen Debatte um einen besseren Anlegerschutz sind noch viele Detailfragen zwischen den Ministerien offen. Das Verbraucherministerium will allerdings den Wettbewerb zwischen freien Vermittlern und Kreditinstituten gewahrt wissen, wie auf einer Veranstaltung des AfW deutlich wurde. mehr ...
 
15.9.2023 – Der Streit um ein mögliches EU-Provisionsverbot für Versicherungsmakler wurde auf einer Fachtagung fortgesetzt, auch zwischen den Berufsverbänden AfW und BVK. Warum der Zwist am Ende allen schaden könnte. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
30.8.2023 – Überbordende Regulierung, steigende Stornos und andere Bedrohungen setzen der Lebensversicherung mehr oder weniger zu. Das zeigten die Diskussionen von Vertretern der Branche, des Vertriebs, der Wissenschaft und Verbraucherschützern auf einem Kongress. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...