WERBUNG

Private Krankenversicherung: Noch ist die Stimmung sehr gut

28.5.2024 (€) – Die Stimmungslage in der PKV ist aktuell positiv. Doch sie könnte sich trüben, betrachtet man etwa die Beitragsentwicklung. Einige Anbieter haben hier einen Wettbewerbsvorteil. Und ein Bereich der Sparte hat sogar einen Siegeszug angetreten, berichtet Assekurata im jüngsten Marktausblick. (Bild: Guido Schiefer)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
28.5.2020 – Nach einem wirtschaftlich sehr positiven Jahr 2019 wird es für die PKV-Anbieter wieder schwieriger. Lichtblicke sind Zusatztarife und die Beihilfe. Assekurata hat den Markt nach Geschäftslage und Erwartungen befragt. Vollkostentarife müssen aktiver verkauft werden. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
24.11.2014 – Der PKV-Verband hat die endgültigen Geschäftszahlen 2013 vorgelegt. Bei einigen Kennzahlen lagen die Ergebnisse höher als zunächst angenommen. Wie sich der Pflege-Bahr entwickelt hat. (Bild: PKV-Verband) mehr ...
 
29.11.2022 – Die privaten Krankenversicherer haben sich viel vorgenommen. Seit Jahren steht die Neupositionierung vom Kostenerstatter zum Gesundheits-Dienstleister auf der Agenda. Aber die Kunden ziehen nicht mit. Woran es hakt, untersucht eine aktuelle Studie. (Bild: Deloitte) mehr ...
 
20.5.2022 – Die Beitragsanpassungen (BAP) in der privaten Krankenversicherung sind 2022 laut Assekurata moderat. Auf den gesetzlichen Rahmen zur Verstetigung der BAP wartet die Branche voraussichtlich vergebens – es bleibt aber noch genügend zu tun. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
7.10.2020 – 2019 haben die privaten Krankenversicherer den Bestand an staatlich geförderten Pflegezusatz-Policen um nicht einmal mehr fünf Prozent ausgebaut. Es fällt auf, dass sich der Großteil des Geschäfts auf einige wenige Gesellschaften verteilt. (Bild: Wichwert) mehr ...
 
28.2.2020 – Kostentarife oder Tagegeld? Gefördert oder ungefördert? Früher oder später abschließen? Das Analysehaus hat die Optionen verglichen und Tarifbeispiele durchgerechnet. Wie Kunden bis zu 40.000 Euro sparen können. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
31.1.2020 – Seit knapp einem Jahr ist Nina Klingspor Vorstandsvorsitzende des privaten Krankenversicherers. Im Interview mit dem VersicherungsJournal zieht sie Bilanz für 2019 und definiert ihre Vertriebsstrategie für das laufende Geschäftsjahr. (Bild: Christian Kaufmann) mehr ...
 
24.10.2019 – Die als Teilkaskoversicherung ausgestaltete und umlagenfinanzierte soziale Pflegeversicherung (SPV) wird nach Einschätzung des PKV-Verbands schon sehr bald an ihre finanziellen Grenzen stoßen. Er präsentierte gestern Pläne und Instrumente für ein Umsteuern. (Bild: Brüss) mehr ...
 
23.8.2013 – Würden die privaten Krankenversicherer durch eine Bürgerversicherung von der Vollversicherung abgeschnitten, würden sie zwar überleben. Warum eine Konzentration allein auf das Zusatzgeschäft problematisch ist, zeigte sich auf einem Fachkongress. mehr ...
 
14.6.2013 – Würden gerne über 20 Millionen GKV-Versicherte in die PKV wechseln wollen, oder würden lieber 31 Prozent der PKV-Versicherten bei der GKV unterkommen, wie beide Lager aus unterschiedlichen Umfragen zitieren? Die AOK plädiert für 100 Prozent Durchlässigkeit. mehr ...
WERBUNG