Haftpflichtprämie für Hebammen steigt um neun Prozent

1.7.2016 – Von heute an steigt die Prämie für die Gruppen-Haftpflichtversicherung der freiberuflich tätigen Hebammen um knapp 600 Euro auf fast 6.850 Euro. Der Deutsche Hebammenverband beklagt, dass es weiterhin keinen ausreichenden Ausgleich gebe. (Bild: Brüss)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.5.2019 – Über 14.000 Verdachtsfällen von vermuteten ärztlichen Kunstfehlern sind die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) 2018 nachgegangen. Wie oft sich der Verdacht bestätigte, welches die häufigsten Ursachen waren, in welchen Bereichen die meisten Pannen passierten. (Bild: Wichert) mehr ...
 
5.5.2017 – Heute ist internationaler Hebammentag. Der Deutsche Hebammenverband (DHV) beklagt die Arbeitssituation der Hebammen, wozu unter anderem auch die massiv erhöhten Beiträge zur Berufshaftpflicht zählen. (Bild: Brüss) mehr ...
 
8.6.2016 – 2015 war das Beschwerdeaufkommen beim Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung ein weiteres Mal rückläufig. Worüber sich die Privatversicherten am häufigsten beschwert haben, zeigt der jetzt vorgelegte Tätigkeitsbericht. (Bild: Wichert) mehr ...
 
27.7.2015 – Warum profitieren die Versicherten in Leben und Kranken eigentlich nicht wie in Schaden/Unfall von Innovationsklauseln? Das VersicherungsJournal hat bei Experten und Versicherern nach den Gründen gefragt. mehr ...
 
22.6.2015 – Das Beschwerdekommen beim Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung war 2014 laut dem aktuellen Tätigkeitsbericht ein weiteres Mal rückläufig. Bei den Beschwerdegründen in der Vollversicherung gab es zum Teil kräftige Verschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
20.3.2014 – Die Politik ist sich einig: Frauen sollen auch weiterhin entscheiden können, wo und mit welchem Beistand sie ihr Kind zur Welt bringen. Wie die Hebammenversorgung gesichert werden kann, diskutiert der Bundestag heute auf Antrag der Grünen. (Bild: GDV) mehr ...
 
31.5.2013 – Das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz hat sich nach Einschätzung des GKV-Spitzenverbands als Erfolg erwiesen. Er legte gestern vor der Presse in Berlin eine Zwischenbilanz vor. mehr ...
 
18.3.2013 – Für eine bessere Marktbearbeitung haben sich in den letzten Wochen sechs Gesellschaften neu aufgestellt: zwei Rechtsformwechsel, zwei Änderungen bei der Eigentümerstruktur, eine Neugründung und eine Neuausrichtung. mehr ...
WERBUNG