Dies sind die größten Rentenversicherer

26.10.2018 – Der Marktführer Allianz erzielte im vergangenen Jahr den mit Abstand höchsten Neuzugang im Rentenpolicen-Geschäft und baute auch den Vertragsbestand am stärksten aus. Die Generali hatte den größten Bestandsrückgang zu verzeichnen. Die Rangliste nach Policen führt ebenfalls die Allianz an, und zwar mit riesigem Vorsprung.

WERBUNG

Im vergangenen Jahr hatten die deutschen Lebensversicherer mit 4,96 Millionen eingelösten Versicherungsscheinen in der Hauptversicherung den niedrigsten Neuzugang in diesem Jahrtausend zu verzeichnen. Dies ist dem Map-Report 904 – „Bilanzanalyse deutscher Lebensversicherer 2017“ zu entnehmen (VersicherungsJournal 15.10.2018).

Dabei war mehr als jede vierte neu abgeschlossene Police den Kollektivversicherungen zuzuordnen. Hierzu zählen zum Großteil Lösungen der betrieblichen Altersversorgung (bAV). In diesem Bereich waren es etwas über 1,3 Millionen eingelöste Versicherungsscheine. Das entspricht einer Steigerung von fast drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Rund 1,15 Millionen Neuverträge des Jahres 2017 – und damit über 23 Prozent – gehören in die Kategorie Sonstige, worunter vor allem fondsgebundene Vorsorgelösungen fallen. Damit wurden hier fast acht Prozent mehr abgesetzt als im Jahr zuvor.

Neuzugang: Rentenpolicen nur an vierter Stelle

An dritter Stelle liegen den Map-Report-Daten zufolge Risikolebens-Versicherungen mit fast unverändert über 1,1 Millionen neuen Kontrakten (Anteil: gut 22 Prozent). Dahinter folgen Rentenversicherungen mit fast 1,05 Millionen Neuverträgen (über 21 Prozent Anteil). Bei Letzteren war ein Rückgang um über 190.000 Policen beziehungsweise gut ein Siebtel zu beobachten.

Abgeschlagen auf der letzten Position liegen die Kapitallebens-Versicherungen (KLV). Der frühere Klassiker im Vorsorgegeschäft kommt mit nicht einmal 350.000 neu eingelösten Versicherungsscheinen nur noch auf unter sieben Prozent Anteil am Neuzugang. „Die KLV ist inzwischen beinahe in der Bedeutungslosigkeit verschwunden“, so Reinhard Klages, Chefredakteur des Map-Reports.

Neugeschäft nach Sparten (Bild: Wichert)
WERBUNG

Allianz mit über 250.000 Renten-Neuabschlüssen

Schaut man sich die Entwicklung in der Kategorie Rentenversicherung an, so fällt vor allem die Dominanz der Allianz Lebensversicherungs-AG auf. Mit über einer Viertelmillion neuen Renten-Policen (plus fast drei Prozent) baute die Gesellschaft ihre Marktführerschaft aus – der Anteil am eingelösten Neuzugang liegt bei 23,9 Prozent.

Zum Vergleich: Die drei ärgsten Verfolger R+V Lebensversicherung AG, Debeka Lebensversicherungs-Verein a.G. und SV Sparkassenversicherung Lebensversicherung AG kommen zusammen nur auf annähernd 180.000 Neuverträge in diesem Bereich. Bei diesen drei Gesellschaften belief sich der Neuzugang auf zwischen gut 70.000 und knapp 50.000 eingelösten Scheinen.

Werte zwischen knapp 40.000 und knapp 30.000 neu abgeschlossenen Rentenpolicen werden für die Targo Lebensversicherung AG, die Continentale Lebensversicherung AG, die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G., die Nürnberger Lebensversicherung AG, die Alte Leipziger Lebensversicherung a.G. sowie die Axa Lebensversicherung AG ausgewiesen.

Größter Neuzugang Rentenpolicen (Bild: Wichert)

Wer den Bestand am stärksten ausbaute

Was den Bestand an Rentenpolicen angeht, so gab es bei 43 der im Map-Report aufgeführten Gesellschaften einen Rückgang. 36 Anbieter erzielten hingegen eine Steigerung. Den größten Zuwachs hatte mit weit über 130.000 Verträgen die Allianz zu verzeichnen.

Die Continentale baute ihren Bestand um über 20.000 Kontrakte aus. Bei der Alten Leipziger und beim Volkswohl Bund betrug das Plus knapp über und bei der SV Leben knapp unter 15.000 Policen.

Größter Zuwachs Bestand (Bild: Wichert)

Einen deutlich größeren Vertragsabgang als -neuzugang hatte die Generali Lebensversicherung AG zu verzeichnen (minus fast 70.000 Kontrakte). Die Generali hat ihre Ankündigung, ihren Bestand von über vier Millionen Policen zu verkaufen, mittlerweile in die Tat umgesetzt (VersicherungsJournal 5.7.2018).

Vergleichsweise hohe Rückgänge (zwischen rund 25.000 und etwa 17.000 Kontrakten) standen auch für die Ergo Lebensversicherung AG, die Aachenmünchener Lebensversicherung AG und die Victoria Lebensversicherung AG zu Buche.

Die größten Rentenversicherer

Die Rangliste der Gesellschaften mit dem größten Bestand an Rentenversicherungen wird von der Allianz angeführt. Mit annähernd 4,82 Millionen Policen kommt das Unternehmen auf einen fast dreimal so großen Wert wie die Debeka mit fast 1,7 Millionen Verträgen. Knapp dahinter folgt die R+V AG.

An vierter bis sechster Stelle liegen die Generali, die Aachenmünchener und die Ergo mit jeweils um die eine Million Rentenversicherungs-Kontrakten. Die SV schob sich an der Nürnberger vorbei auf die siebte Position. Letztere hatte einen leichten Bestandsrückgang zu verzeichnen.

Rangliste Bestandsgrößen (Bild: Wichert)

Weitere Studiendetails

Der Map-Report 904 „Bilanzanalyse deutscher Lebensversicherer 2017“ enthält auf 154 Seiten Übersichten und Grafiken zu diversen Geschäftszahlen wie etwa die Stornoquote (VersicherungsJournal 2.10.2018) von bis zu 82 Lebensversicherern.

Weitere Kennzahlen sind Verwaltungskosten- und Abschlusskostenquoten, (bereinigte) Nettorenditen, Beitragseinnahmen und Marktanteile (VersicherungsJournal 8.10.2018). Hintergrund-Informationen zu der Untersuchung sind auf dieser Internetseite zu finden.

Die Studie ist lieferbar als PDF-Datei für Unternehmen oder als gedrucktes Heft (Preise je ab 363 Euro inklusive Mehrwertsteuer) sowie im rabattierten Jahresabonnement. Bestellt werden kann unter diesem Link. Die Konditionen für das Jahresabonnement sind auf dieser Internetseite einzusehen.

 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

In manchen Verkaufs-
gesprächen rennt man immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können, erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.11.2018 – In einer aktuellen Untersuchung hat Servicevalue die Kundenorientierung der Marktgrößen in der Lebensversicherung anhand von 17 Service- und Leistungsmerkmalen unter die Lupe genommen. Welche Anbieter am besten abgeschnitten haben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
17.10.2016 – 2015 ist der Neuzugang der deutschen Lebensversicherer auf ein Zehnjahrestief von nur noch 5,1 Millionen Policen zurückgegangen. Wer die größte Vertriebsleistung erzielt hat und wer im Vergleich zum Vorjahr am stärksten zulegen konnte beziehungsweise Federn lassen musste. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.10.2018 – Im vergangenen Jahr war das Lebensversicherungs-Geschäft erneut hart umkämpft. Welche Anbieter besonders stark an Marktanteil einbüßten und wer am kräftigsten zulegte. (Bild: Wichert) mehr ...
 
1.10.2018 – Neben den wichtigsten Daten zum Neugeschäft, Bestand sowie zur Kosten- und Ertragslage zeigt der Map-Report 904 für 82 Gesellschaften in 49 Kennzahlen die Gewinner und Verlierer des Geschäftsjahres 2017. (Bild: VersicherungsJournal-Verlag) mehr ...
 
20.8.2018 – Bei der Axa Lebensversicherung AG lief es im vergangenen Jahr in vielen Bereichen schlechter als erwartet. Das wird aus dem Geschäftsbericht 2017 deutlich. (Bild: Axa) mehr ...
 
19.9.2017 – Die Stornoquote in der Lebensversicherung war im vergangenen Jahr so niedrig wie nie zuvor. Dafür ist aber die Beitragsfreistellungs-Quote weiter angestiegen. Diese liegt laut dem neuesten Map-Report bei den 82 aufgeführten Anbietern zwischen knapp fünf und über 80 Prozent. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.6.2015 – Die Allianz Lebensversicherungs-AG konnte im Geschäftsjahr 2014 ihren Marktanteil weiter ausbauen. Das führt sie nicht zuletzt auf ihre neuen Produktangebote zurück. (Bild: Allianz) mehr ...
WERBUNG