Fünf Tipps für eine gewinnende Kommunikation mit Kunden

7.1.2016 – Schnell eine SMS auf der Straße getippt oder eine E-Mail geschickt: Die digitalen Möglichkeiten verführen leicht zu einer nachlässigen Kundenansprache. Wie man es besser macht, erklärt Managementberaterin Barbara Liebermeister.

WERBUNG

Kurzumfrage vom VersicherungsJournal:
Nutzung digitaler und mobiler Verkaufsintrumente – jetzt mitmachen...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Mitarbeiter · Social Media
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
13.6.2016 – Zuletzt haben wieder einige Versicherungs-Unternehmen und ihre Mitarbeiter soziales und gesellschaftliches Engagement gezeigt, wie die Beispiele Allianz, Haftpflichtkasse Darmstadt, Hansemerkur, Roland-Gruppe, VGH Versicherungen und Zurich belegen. (Bild: Patrice Kunte) mehr ...
 
20.4.2016 – Versicherer, Maklerbetriebe und Krankenkassen werden auf Kununu nicht nur oft, sondern auch vergleichsweise gut bewertet. Das Bewertungsportal zeigt auch, welche Unternehmen von ihren Mitarbeitern am besten und am schlechtesten beurteilt werden. (Bild: Burghardt) mehr ...
 
25.1.2016 – Wie Versicherungsverkäufer online Interessenten gewinnen und effizient mit Bestandskunden in Kontakt bleiben, beschreibt die Broschüre „Social Media für Vermittler – Mit Networking und Empfehlungsmarketing zum Vertragsabschluss” des Finanzmaklers Martin Müller. (Bild: Wolters Kluwer) mehr ...
 
4.11.2015 – Fachkräftemangel und Digitalisierung zwingen die Versicherungsbranche zum Handeln. Vertrieb und Produktentwicklung arbeiten ständig an neuen Ideen. Doch auch in der Aus- und Weiterbildung gibt es innovative Projekte. (Bild: Screenshot HKD-Karriere.de) mehr ...
 
16.2.2015 – In der Vertriebsunterstützung fehlt es sozialen Medien noch an Akzeptanz in der Vermittlerschaft. Doch abseits dieser Kanäle werden Unternehmen mit neuen Serviceangeboten aktiv. Sie reichen von Onlinetools bis zur persönlichen Vor-Ort-Betreuung. (Bild: GDV) mehr ...
 
26.8.2014 – Schnell ein Bild von der Büroeröffnung gemacht, dann ab damit auf die Social-Media-Seite: In Zeiten von Smartphones und Selfies ist fotografieren selbstverständlich geworden. Doch in puncto Bildrechte ist Vorsicht geboten, erklärt Alexander Karst in einem Gastbeitrag. (Bild: Die Bildbeschaffer) mehr ...