Wie ist die Lage von Vermittlern? Endspurt der BVK-Umfrage

26.3.2019 – Durch eine Teilnahme an der diesjährigen BVK-Strukturanalyse helfen selbstständige Vermittler dabei, ein aufschlussreiches Bild der betrieblichen und persönlichen Situation der Branche zeichnen zu können. Bereits die vergangenen Erhebungen zeigten deutlich, wo die Vermittlerwirtschaft steht, welche Trends es gab und was sich Vermittler von der Zukunft erhofften. Die diesjährige Onlinebefragung ist bis zum 31. März verlängert worden.

WERBUNG

Wie sieht die Einkommensentwicklung der Versicherungsvermittler aus? Welche Trends existieren in der Branche?

Diese und andere wichtige Fragen zur betriebs-wirtschaftlichen Situation der Vermittlerbetriebe beantwortet die BVK-Strukturanalyse, die alle zwei Jahre vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) durchgeführt wird.

Die Branchenumfrage findet bereits zum dritten Mal unter wissenschaftlicher Begleitung durch Professor Dr. Matthias Beenken von der Fachhochschule Dortmund und in Zusammenarbeit mit dem VersicherungsJournal statt.

Umfassende Einblicke in den Arbeitsalltag

BVK-Strukturanalyse 2017 (Bild: VersicherungsJournal)

Im Rahmen der Studie hatten zuletzt circa 4.000 Versicherungsmakler und -vertreter mitgewirkt. Sie hatten Fragen zu ihrer persönlichen Situation, den beruflichen Zielen sowie ihrer wirtschaftlichen Lage beantwortet (VersicherungsJournal 19.5.2017, 24.8.2017).

Eines der Ergebnisse war, dass Versicherungsvermittler in der absoluten Breite betrachtet keineswegs zu den Höchstverdienern gehören. Vielmehr würde jeder zweite Vermittler als Vollzeitbeschäftigter im Innendienst eines Versicherungs-Unternehmens „mehr verdienen, und das ohne ein unternehmerisches Risiko tragen zu müssen“, hob der BVK hervor.

Je nach Vermittlerstatus und Betriebsgröße zeigte sich eine große Spreizung der Gewinne, insbesondere bei den Versicherungsmaklern.

„Je mehr Daten, desto besser!“

Der BVK ruft alle Versicherungsvertreter und Makler zum Mitmachen bei der diesjährigen Befragung auf:

„Eine große Beteiligung von Vermittlern ermöglicht eine breitere Datenbasis und damit auch ein statistisch breiteres Abbild der Situation der Vermittlerbranche. So können zum Beispiel Veränderungen der Provisionseinnahmen und Gewinne in einem durch das Lebensversicherungs-Reformgesetz und die Niedrigzinsphase veränderten Markt deutlich werden.“

Um so viele Daten wie möglich zu erhalten („je mehr, desto besser!“), hat der Verband die Umfrage bis zum Monatsende verlängert.

Die Teilnahme ist anonym und kostenlos und steht allen selbstständigen Vertretern und Maklern offen. Eine BVK-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung. Der Zeitaufwand für das Ausfüllen beträgt maximal 15 Minuten. Zu den Fragen geht es auf dieser Internetseite.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fit für den Fondsvertrieb

Praktische Tipps und Hinweise zur Beratung und Platzierung von Fondsanlagen liefert das Buch eines ausgewiesenen Fondsexperten.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
28.2.2019 – Wie sieht die Einkommensentwicklung aus? Welche Trends existieren in der Branche? Diese und andere wichtige Fragen zur Situation von Versicherungsvertretern und Maklern will die BVK-Strukturanalyse beantworten. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
21.2.2017 – Wie sieht die Einkommensentwicklung aus? Welche Trends existieren in der Branche? Diese und andere wichtige Fragen zur Situation von Versicherungsvertretern und Maklern will die BVK-Strukturanalyse beantworten. (Bild: Pixabay Tumisu CC0) mehr ...
 
21.8.2014 – Wirtschaftlicher Druck lässt Versicherungsvermittler nach Erträgen jenseits von Provisionen und Courtagen suchen. Manche sind dabei fündig geworden und lassen teilweise auch Berufskollegen daran teilhaben. (Bild: Harjes) mehr ...
 
21.12.2018 – Die heißesten Themen des Jahres, ein herzliches Dankeschön, ein Vorschlag und wann es nach der Weihnachtspause weitergeht. (Bild: Unsplash/Mossholder) mehr ...
 
13.4.2018 – Dass die Versicherungsaufsicht das Absenken der Vergütungen in der Lebensversicherung vorgeschlagen hat, bringt die Diskussion wieder auf Trab. Doch durch häufiges Wiederholen werden schlechte Argumente nicht besser. Was jetzt zu tun ist. (Bild: Harjes) mehr ...
 
23.4.2015 – Die Vema e.G. hat auf ihrem Jahreskongress eine neue Kontaktbörse vorgestellt, die Schlagkraft der Berufsverbände diskutiert und „die besten Maklerbetreuer“ ausgezeichnet. mehr ...
 
30.9.2013 – Mit seiner angestoßenen Diskussion über die Kürzung von Vermittler-Vergütungen hat der GDV zu Recht viel Widerspruch erhalten. Um die Lebensversicherung wieder attraktiver zu bekommen, sind andere Ansätze eher Erfolg versprechend. (Bild: Harjes) mehr ...
 
21.4.2011 – Insgesamt deutlich über 600 Makler und Vertreter beantworteten die Fragen des VersicherungsJournals zu Abschluss- und Bestandsvergütungen und sonstigen Anreizen. Wie viele „Provisionsexzesse“ es danach gibt. mehr ...
 
28.3.2019 – Trotz teils anderslautender Signale aus Kreisen der Regierungskoalition ist im dem jetzt vorgelegten Referentenentwurf eine gesetzliche Begrenzung der Provisionen beim Vertrieb von Lebensversicherungen enthalten. Dagegen haben GDV und BVK umgehend protestiert. Ein Berufsverband hat sich jedoch differenzierter positioniert. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG