WERBUNG

Welche Wohngebäudeversicherer Makler (nicht) weiterempfehlen

9.7.2024 – Unabhängige Vermittler bringen der Concordia laut der Asscompact-„Marktstudie Privates Schaden-/Unfallgeschäft 2024“ die höchste Weiterempfehlungs-Bereitschaft in Sachen Wohngebäudeversicherung entgegen. Dahinter folgen Alte Leipziger und VHV. Die R+V hatte mehr Kritiker als Fürsprecher.

In der Wohngebäudeversicherung vermitteln Makler und Mehrfachvertreter das mit Abstand meiste Geschäft an die Domcura AG (VersicherungsJournal 2.7.2024). Dies ist ein Ergebnis der Asscompact-„Marktstudie Privates Schaden-/Unfallgeschäft 2024“ der BBG Betriebsberatungs GmbH.

Grundlagen und Methodik der Asscompact-Studie

Grundlage der Untersuchung ist eine im Mai unter Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern durchgeführte Onlineumfrage. Die Größe der Nettostichprobe wird mit 308 unabhängigen Vermittlern angegeben.

Knapp 90 Prozent der Befragten waren männlich, gut zehn Prozent weiblich. Sie haben 28,2 Jahre Berufserfahrungen bei einem Durchschnittsalter von 55,7 Jahren und wollen im Schnitt mit 67,5 Jahren aus dem Berufsleben ausscheiden.

Weiterempfehlungsbereitschaft der Vermittler

Erhoben wurde im Rahmen der Studie unter anderem auch die Weiterempfehlungsbereitschaft für die Anbieter von Wohngebäudeschutz. Hierzu wurde der in der Marktforschung häufig angewandte Net-Promoter-Score herangezogen.

Ergebnis: Die Domcura landete nur an zwölfter Stelle. Aus dem nur zehnthöchsten Anteil an Fürsprechern (51 Prozent), dafür aber dem sechsthöchsten Anteil an Kritikern (fast ein Sechstel) errechnet sich ein NPS-Wert von 35,9.

Concordia vor Alte Leipziger an der Spitze

Spitzenreiter ist mit einem fast doppelt so hohen Wert (68) die Concordia Versicherungsgesellschaft a.G. Sie landete beim Geschäftsanteil an siebter Stelle. Der Anbieter ist der einzige Testkandidat, der gänzlich ohne Detraktoren auskam. Demzufolge entspricht der zweithöchste Promotorenanteil von über zwei Dritteln gleichzeitig auch dem NPS-Wert.

Position zwei wie beim Geschäftsanteil belegt die Alte Leipziger Versicherung AG. Dem höchsten Fürsprecheranteil von über 70 Prozent stand der fünftniedrigste Kritikeranteil von einem Sechzehntel gegenüber (NPS: 65).

VHV auf Position drei

Beim Geschäftsanteil wie auch in Sachen Weiterempfehlung an dritter Stelle findet sich die VHV Allgemeine Versicherung AG wieder. Der NPS von knapp 62 setzt sich zusammen aus dem zweithöchsten Promotorenanteil von fast zwei Dritteln und dem zweitniedrigsten Detraktorenanteil von nicht einmal einem Vierzigstel.

Auf Werte von über 50 Prozent kommen ansonsten nur noch die beim Neugeschäft auf Platz fünf liegende Konzept & Marketing – ihr unabhängiger Konzeptentwickler GmbH (K&M) und die Allianz Versicherungs-AG. Letztere schaffte nur den zehnthöchsten Anteil. Die Allianz hatte relativ sowohl mehr Fürsprecher als auch Kritiker.

Andererseits überwiegen bei einem der Testkandidaten mit mindestens 20 Bewertungsstimmen die Detraktoren die Promotoren. Dies ist die R+V Allgemeine Versicherung AG, die es beim Neugeschäft immerhin auf Platz sechs schaffte. Bei den Wiesbadenern beträgt das Verhältnis 29,2 Prozent Fürsprecher zu 45,8 Prozent Kritiker, woraus sich ein NPS von minus 16,6 ergibt.

Weiterempfehlunbgsbereitschaft für Wohngebäudeversicherer (Bild. Wichert)

Ein Blick auf die Dienstleistungsqualität

Konkrete Gründe für die stark voneinander abweichenden Bewertungen sind der Untersuchung nicht zu entnehmen. Allerdings zeigt ein Blick in die Bewertung der Dienstleistungsqualität der Wohngebäudeversicherer, die in der Studie ebenfalls untersucht wurde, einen Erklärungsansatz für die Differenzen bei den NPS-Werten.

So sind die Makler und Mehrfachvertreter etwa mit R+V insgesamt deutlich weniger zufrieden als mit den Spitzenreitern. Bei der Gesamtzufriedenheit bedeuten 79 Punkte einen Rückstand von elf Zählern auf den Zufriedenheitsspitzenreiter. Maximal sind 100 Punkte möglich.

Überzeugen konnten die Wiesbadener in keinem der 13 abgefragten Zufriedenheitskriterien. Lediglich beim Image landeten sie immerhin im Mittelfeld. In neun Aspekten gehört das Unternehmen zu den drei schlechtesten Anbietern. Darunter waren mit der Produktqualität, dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Schadenregulierung und dem Bestandskundenservice auch die vier für die Maklerzufriedenheit wichtigsten Kriterien.

Die Stärken der Spitzenreiter

Andererseits landeten die Gesellschaften mit hohen Weiterempfehlungswerten meist auch in der Zufriedenheitswertung auf den vorderen Plätzen. Die VHV erzielte mit 90 Punkten die beste Bewertung. Hauchdünn dahinter folgen Alte Leipziger und Concordia mit jeweils 89 Zählern.

Die VHV schaffte es siebenmal in die Top Drei, die beiden anderen Akteure jeweils viermal. Dabei erzielte die Alte Leipziger in den beiden Top-Kriterien Produktqualität und Preis-Leistungs-Verhältnis jeweils die beste Beurteilung. Gleiches gilt auch für die Courtageausgestaltung.

Die VHV konnte vor allem mit dem besten Angebotsrechner und dem besten Digitalisierungsgrad überzeugen, aber auch mit zweiten Plätzen in Sachen Image, Courtageausgestaltung und zentrale Vertriebsunterstützung.

Die Concordia bietet aus Vermittlersicht den besten Bestandskundenservice und die beste (de)zentrale Vertriebsunterstützung. Lediglich der Digitalisierungsgrad ist aus Maklersicht ausbaufähig. Hier reichte es nur zu einem mittelmäßigen zwölften Rang – mit neun Zählern Rückstand auf den Bereichsspitzenreiter.

Weitere Studiendetails und Bezugshinweis

Die 543-seitige „Marktstudie Privates Schaden-/Unfallgeschäft 2024“ enthält neben detaillierten Ranglisten zu den Geschäftsanteilen und zur Vermittlerzufriedenheit auch eine Analyse der Top-Anbieter.

Der Berichtsband kann für 2.950 Euro inklusive Mehrwertsteuer bei Dr. Mario Kaiser per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575833 bestellt werden.

WERBUNG
 
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Noch erfolgreicher Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie im Praktikerhandbuch „Vertriebsgötter“.

Interessiert? Dann können Sie das Buch ab sofort zum vergünstigten Schnäppchenpreis unter diesem Link bestellen.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
3.8.2022 – Die Bereitschaft der Vermittler, eine Empfehlung für einen Produktgeber auszusprechen, fällt höchst unterschiedlich aus. Mitunter klaffen die Zuspruchsrate und die Geschäftsanteile weit auseinander. Bei wem die Kritiker überwiegen und wer zur Spitzengruppe gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
26.7.2021 – Die Bereitschaft der Vermittler, eine Empfehlung für einen Produktgeber auszusprechen, fällt höchst unterschiedlich aus. Mitunter klaffen die Zuspruchsrate und die Geschäftsanteile weit auseinander. Wer zur Spitzengruppe gehört und bei wem die Kritiker überwiegen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.7.2020 – Die Bereitschaft bei unabhängigen Vermittlern, eine Empfehlung für einen Produktgeber in dieser Sparte auszusprechen, fällt höchst unterschiedlich aus. Ein Platzhirsch findet sich erst ganz weit unten wieder. Bei wem es mehr Kritiker als Fürsprecher gibt und wer an der Spitze liegt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.7.2019 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter in dieser Sparte ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer die Top-Gesellschaften sind. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.8.2018 – Die Empfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter von Wohngebäudepolicen ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Wer zu den Top-Gesellschaften gehört und bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
26.4.2023 – Die Bereitschaft der Vermittler, für einen Produktgeber eine Empfehlung auszusprechen, variiert stark. Auffällig ist, dass die Zuspruchsrate in vielen Fällen erheblich von der Verteilung des Neugeschäfts abweicht. Eine wesentliche Rolle spielt hier die Bewertung der Dienstleistungsqualität. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG