Vermittler werden zum Online-Checker für ihre Kunden

5.7.2018 – Versicherer greifen Vermittlern unter die Arme und bringen diverse digitale Tools für den Beratungsalltag im Endkunden- und Firmengeschäft auf den Markt. Die Online-Angebote sollen unter anderem eine gesetzeskonforme Dokumentation für den Vermittler ermöglichen. Gesetzliche Vorgaben wie die der IDD sind bereits integriert, zeigen die Beispiele von die Bayerische, der Versicherungskammer Bayern sowie von Hiscox und Fonds Finanz.

WERBUNG

Die Neue Bayerische Beamten Versicherung AG (die Bayerische) will mit ihrer neuen Beratungssoftware „BayRat“ ihren Vermittlern und deren Kunden eine umfassende Onlinelösung anbieten. Das Onlinetool arbeitet nach Angaben des Unternehmens mit einem Webdesign, das sich automatisch der Bildschirmgröße des verwendeten Endgerätes anpasst.

Alle gesetzlichen Vorgaben seien in „BayRat“ bereits integriert: die IDD-Anforderungen, Vorgaben für Versicherungs-Anlageprodukte inklusive einer Geeignetheits- und Angemessenheitsprüfung sowie eine umfassende Analyse des Kundenstatus bis zu Produktempfehlungen.

Gutachten von 100 Seiten

Ausgangspunkt ist eine Analyse und Diagnose, in welcher die persönlichen Daten, der Status der bestehenden finanziellen Situation und die Ziele und Wünsche der Kunden erfasst werden. In einem zweiten Schritt folgt ein darauf fußendes Konzept, das Grundlage für eine themenübergreifende Beratung sein soll. Alle Beratungsprozesse werden nach der DIN-Norm SPEC 77222 für die private Finanzvorsorge durchgeführt.

„BayRat“ liefert dem Kunden ein bis zu 100 Seiten starkes Gutachten. Dieses zeigt durch ein Ampelsystem auf, in welchen Bereichen Handlungsbedarf gesehen wird. Dem Vermittler sei so gemeinsam mit dem Kunden vor Ort möglich, Lösungen zu finden, welche an dessen Lebensplanung angepasst werden können.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Versicherungskammer: Firmenkunden im Visier

Die Versicherungskammer Bayern bietet Maklern mit „AloA web“ ein neues Beraterportal in der Schaden- und Unfallversicherung für Firmenkunden. Es enthält Funktionen wie die Schadenverwaltung, Angebotsrecherchen oder die Möglichkeit, online Anträge zu stellen.

Schnelligkeit und Transparenz bei Angebot, Betrieb und Schaden seien im Maklervertrieb entscheidend für die Zusammenarbeit, erklärt die Versicherungskammer dazu in einer Pressemitteilung.

Im Rahmen von Veranstaltungen für Vermittler will das Unternehmen außerdem den Dialog mit Maklern intensivieren. Im Fokus stehe hier der Ausbau des Firmen- und Landwirtschaftsgeschäfts. Schwerpunkte bei den vergangenen Veranstaltungen waren unter anderem die Themen Naturgefahren, insbesondere Starkregen, Cyberversicherung und Versicherungsschutz für IT-Unternehmen.

Hiscox: neuer Cyber-Risiko-Check für Maklerkunden

Der Spezialversicherer Hiscox Insurance Company Limited, Direktion für Deutschland richtet sich mit einem kostenlosen „Cyber-Risiko-Check“ an Maklerpartner, die den Vertrieb von Cyberpolicen im Angebot haben. Anhand von zehn risikorelevanten Fragen können diese mit ihren Kunden prüfen, wie groß die Gefahr ist, Opfer einer Cyberattacke zu werden. Zudem gibt das Tool eine Indikation, inwiefern die Kunden auf einen Cyberkrisenfall vorbereitet sind, so Hiscox.

Der „Risiko-Check“ umfasst allgemeine Angaben zur Unternehmensgröße und Branchenzugehörigkeit und prüft bisher gemachte Erfahrungen mit Cyberattacken. Zudem wird ermittelt, welche Präventionsmaßnahmen im Betrieb vorhanden sind. Nach jeder Angabe erhalten die Teilnehmer eine Kurzeinschätzung zur Antwort sowie abschließend ein Fazit zur Risikolage im Unternehmen des Kunden.

Die Risikoeinschätzung basiert auf Erfahrungswerten des Versicherers und aktuellem Studienmaterial, so Hiscox. Mit Hilfe des „Cyber-Risiko-Checks“ könnten Makler ihren Kunden eine Sofort-Einschätzung liefern und Gefahren erklären. Auf Wunsch erhalten die Nutzer eine ausführlichere Zusammenfassung per E-Mail.

Fonds Finance: Vermögensverwaltung online

Mit „easyInvesto“ bringt die Fonds Finanz Maklerservice GmbH eine Online-Vermögensverwaltung auf den Markt, die alle angebundenen Vermittler auch ohne Erlaubnis nach § 34f GewO aktiv nutzen können, so der Münchner Maklerpool. Der digitale Helfer wurde in Kooperation mit der DWS Investment GmbH entwickelt, deren Investmentexperten die Online-Vermögensverwaltung aktiv managen.

Die Kunden erhalten gemäß ihrer individuellen Risikobereitschaft, ihren Kenntnissen und Erfahrungen sowie ihrem persönlichen Anlageziel eine von 19 möglichen Anlagestrategien, auf deren Basis die DWS das angelegte Vermögen aktiv verwaltet. „EasyInvesto“ arbeitet dabei mit ETF. Im Gegensatz zu Konkurrenzangeboten seien hier bereits kleine Anlagesummen möglich, heißt es vom Unternehmen.

Vermittler sollen dabei von einer laufenden Vergütung ab der Depoteröffnung ihrer Kunden profitieren. Die Kunden könnten ihre Anlage digital tätigen und verfügten jederzeit über einen direkten Zugriff auf ihr Vermögen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Außendienst · Beratungssoftware · Cyberversicherung · Gewerbeordnung · IDD · Maklerpool · Maklervertrieb · Starkregen
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wettbewerbsrecht für Vermittler

WettbewerbsrechtSchnell mal einen Facebook-Account einrichten? Ein Praktikerhandbuch des VersicherungsJournals erklärt, was aus rechtlicher Sicht zu beachten ist.

Für mehr Informationen klicken Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
9.11.2015 – Die Provinzial Rheinland investiert in das Maklergeschäft. Vor allem in der Firmenkundenversicherung will man stark wachsen. Ausbau und Stärkung steht aber auch bei vier anderen Gesellschaften auf der Agenda. mehr ...
 
3.4.2018 – Zusammen mit einem Start-up hat der Versicherer einen Schutz gegen Cyberattacken mit drei Verteidigungslinien entwickelt. Zielgruppe für die Bausteinpolice sind kleine und mittlere Unternehmen. Auch für Makler könnte der Schutz interessant sein. (Bild: Signal Iduna) mehr ...
 
2.3.2018 – Bis zum 21. Februar konnten die Verbände Stellung nehmen. BVK und AfW begrüßen den Entwurf im Großen und Ganzen – und haben trotzdem viele Änderungswünsche. Ebenso wie die Verbraucherschützer. (Bild: Hinz) mehr ...
 
23.1.2018 – In einer aktuellen Studie wurde untersucht, wie unabhängige Vermittler zu dem boomenden Markt mit gewerblichen Cyberpolicen eingestellt sind. Ermittelt wurden auch die vereinnahmten Courtagehöhen, die favorisierten Anbieter – und warum etwa 40 Prozent sich mit dem Thema nicht beschäftigen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.9.2017 – Wieder ist ein Maklerdienstleister aufgekauft worden. Für kleine Makler stellt sich tendenziell die Frage ihrer Unabhängigkeit. (Bild: Smart Insurtech) mehr ...
 
22.5.2015 – In den letzten Wochen haben Alte Leipziger, Gothaer, Jung DMS & Cie., Münchener Verein, Netfonds, Qualitypool GmbH und der VSAV e.V. neue Helferlein für den Vertrieb auf den Markt gebracht. Die Spannbreite bei den Ansätzen ist gewaltig. mehr ...
 
21.1.2014 – Das Jahresendgeschäft 2013 ist bei dem Pool ausgefallen. Trotzdem wird für die Übernahme der Marktführerschaft im Bereich Versicherungen unter den Pools ein ehrgeiziger Zeitplan ausgegeben. mehr ...
 
7.8.2013 – An welche Produktgeber unabhängige Vermittler das meiste private Vorsorgegeschäft mit klassischen sowie mit Fondspolicen vermitteln und welche Gesellschaften in der Zufriedenheitsanalyse am besten abschneiden, zeigt eine aktuelle Untersuchung. mehr ...
 
27.6.2018 – Die Versicherungstochter des Automobilklubs bietet künftig mehr als nur Verkehrsrechtsschutz an. Und das jetzt auch für Nicht-Mitglieder. Dazu wird auch im Vertrieb experimentiert, aber mindestens ein Vertriebsweg gemieden. (Bild: Müller) mehr ...
WERBUNG