WERBUNG

So groß ist die Nachfrage nach 34f-, 34h- und 34i-Zulassungen

11.10.2018 – Im vergangenen Quartal ist die Zahl der Vermittler und Berater von Finanzanlagen und Immobiliardarlehen insgesamt gestiegen. Rückläufig waren die Zulassungen für Vermittlung und Beratung zu geschlossenen Investmentvermögen und zu Vermögensanlagen. Dies geht aus der aktuellen DIHK-Statistik hervor.

WERBUNG

Gewerbsmäßige Vermittler von Finanzanlagen benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine Erlaubnis nach § 34f GewO. Voraussetzungen für die Erlaubniserteilung sind neben der erforderlichen Zuverlässigkeit und geordneten Vermögensverhältnissen auch der Nachweis einer Berufshaftpflicht-Versicherung und der Sachkunde und schließlich der Eintrag ins Vermittlerregister.

Leichter Anstieg bei den 34f-Registrierungen

Nach neuesten DIHK-Zahlen hält der positive Trend bei den Finanzanlagen-Vermittlern an. Zum 1. Oktober betrug die Zahl der aktiven Registrierungen 37.852. Das sind 209 mehr als zur Jahresmitte (VersicherungsJournal 11.7.2018) und 420 mehr als zu Jahresbeginn (VersicherungsJournal 8.1.2018).

Vermittlerregister Oktober 2018 (Bild:: Wichert)

Von den Verzeichneten hatten mit 37.347 (plus 376) die meisten eine Zulassung für die Vermittlung offener Investmentvermögen. Die Zahlen der Genehmigungen zum Vertrieb geschlossener Investmentvermögen (9.241) und Vermögensanlagen (6.261) gingen hingegen um jeweils knapp 100 zurück.

Acht neue Honorar-Finanzanlagenberater

Die Gruppe der Honorar-Finanzanlagenberater (§ 34h GewO) ist nach den aktuellen DIHK-Daten auch im dritten Quartal angestiegen. Sie bleibt aber auf einem sehr überschaubaren Niveau (plus acht auf 193 Registrierungen).

Alle 34h-Registrierten haben die Erlaubnis zur Beratung zu offenen Investmentvermögen (§ 34f Absatz 1 Nummer 1 GewO). 55 von ihnen dürfen auch zu geschlossenen Investmentvermögen (§ 34f Absatz 1 Nummer 2 GewO) und 23 zu Vermögensanlagen (§ 34f Absatz 1 Nummer 3 GewO) beraten.

Positive Entwicklung bei den 34i-Registrierungen

Auch zu den Immobiliardarlehens-Vermittlern (§ 34i GewO) hat der DIHK neue Zahlen veröffentlicht. In diesem Geschäftszweig, der früher über eine Erlaubnis nach § 34c GewO abgedeckt war (VersicherungsJournal 12.10.2016), betrug die Zahl der Registrierungen zum 1. Oktober 51.264.

Vermittlerregister Oktober 2018 (Bild:: Wichert)

Im dritten Quartal betrug der Zuwachs 602 beziehungsweise 1,2 Prozent. Seit Beginn des Jahres ging es um 1.550 beziehungsweise 3,1 Prozent aufwärts.

630 der 34i-Registrierten treten den Angaben zufolge als Honorar-Immobiliardarlehens-Berater auf. Zu Jahresbeginn waren es 627, zur Jahresmitte 622 (VersicherungsJournal 11.7.2017).

Erklärungen für diese Entwicklungen liefert die DIHK-Statistik nicht.

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 am Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.

Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
9.4.2018 – Die Zahlen der registrierten Vermittler und Berater für Finanzanlagen und Immobiliardarlehen sind im letzten Quartal insgesamt gestiegen. Aber manche Zulassungen gingen zurück. (Bild: Meyer) mehr ...
 
8.1.2018 – Die Zahlen der im Vermittlerregister registrierten Vermittler und Berater für Versicherungen, Finanzen und Immobiliardarlehen haben sich höchst unterschiedlich entwickelt. Teilweise waren die Trends sogar innerhalb der Berufsgruppen gegenläufig. Bei den Versicherungsberatern macht sich offenbar eine unsichere Rechtsgrundlage bemerkbar. (Bild: Meyer) mehr ...
 
6.7.2017 – In welchen Bundesländern die Finanzanlagenvermittler-Dichte am größten beziehungsweise am kleinsten ist, zeigen aktuelle DIHK-Zahlen. Diese geben auch einen interessanten Einblick in die Nachfrage der Vermittler nach Honorar-Finanzanlagenberatung und Immobilienkredit-Vermittlung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.10.2017 – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat aktuell Zahlen zu den registrierten Vermittlern von Immobilienkrediten veröffentlicht. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.4.2017 – In den ersten drei Monaten ist die Zahl der registrierten Versicherungsvermittler erneut deutlich zurückgegangen, wie aktuelle DIHK-Zahlen zeigen. Nur bei wenigen Vermittlertypen gab es eine Zunahme. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.1.2017 – Bei den Zulassungen für die verschiedenen Vermögensanlagen gibt es gegensätzliche Trends. Die Zahl der neu registrierten Immobiliendarlehens-Vermittler boomt. An einem Geschäftsgebiet gibt es jedoch so gut wie kein Interesse. Das zeigen die aktuellen Zahlen des DIHK. mehr ...
 
12.10.2016 – Der DIHK hat aktuelle Zahlen zu den Vermittlern von Finanzanlagen und Immobilienkrediten veröffentlicht. Für Letztere drängt die Zeit, denn im März 2017 endet die Übergangsfrist und die 34c-Erlaubnis erlischt. Ohne gültige Erlaubnis drohen dann empfindliche Strafen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
7.7.2016 – In welchen Bundesländern die Finanzanlagenvermittler-Dichte am größten beziehungsweise am kleinsten ist, zeigen aktuelle DIHK-Zahlen. Diese geben auch einen interessanten Einblick in die Nachfrage der Vermittler nach Honorar-Finanzanlagenberatung und Immobilienkredit-Vermittlung. (Bild: Wichert) mehr ...