WERBUNG

Rund ums Jahresendgeschäft

2.10.2015 – Die Kundenansprache zum Jahresendgeschäft ist das zentrale Thema des neuen VersicherungsJournal Extrablatts 4|2015. Neben vielen Tipps und Tricks, die den Vermittleralltag erleichtern sollen, finden sich dort auch die Ergebnisse der letzten Leser-Umfrage.

WERBUNG

In diesem Jahr liefert der Gesetzgeber keine Impulse für einen Schlussverkauf wie in der Vergangenheit mit der Absenkung von Höchstrechnungszinsen, der Streichung von Steuervorteilen oder der Änderung von Kalkulationsgrundlagen – sprich Unisex.

Bild: VersicherungsJournal
Bild: VersicherungsJournal

Trotzdem wird es ein „Jahresendgeschäft“ geben, auf das sich die Mehrzahl der Vermittler vorbereitet, wie die Ergebnisse der Leser-Umfrage zeigen. Die Auswertung dieser Umfrage, an der sich bundesweit 101 Vermittler beteiligt haben, wird im nächsten VersicherungsJournal Extrablatt veröffentlicht. Das Heft 4|2015 erscheint am 26. Oktober und widmet sich der Kundenansprache zum Jahresendgeschäft.

Vermittler erwünscht

Dr. Michaele Völler, Professorin am Institut für Versicherungswesen (IVW) der Technischen Hochschule Köln, ist der Frage nachgegangen, ob der Vermittler in der auf digitale Medien fokussierten Generation der 20- bis 30-Jährigen überhaupt gefragt ist.

Ihre Analyse kommt zum überraschenden Schluss: „Auffällig ist, dass eine Kontaktaufnahme per E-Mail für alle abgefragten Geschäftsvorfälle hohe Akzeptanz findet. Mit einer E-Mail macht man somit für junge Leute nichts verkehrt. Überraschend ist zudem, dass in fast allen abgefragten Situationen ein vermittlerinitiierter Kontakt erwünscht ist.“

Völler hat zudem auch untersucht, wie die junge Zielgruppe auf die aktive Ansprache von Vermittlern in sozialen Netzwerken reagiert. Auch dieses Ergebnis findet sich im nächsten Extrablatt.

WERBUNG

Strikte Regeln

Bei der guten Kommunikation über E-Mail hapert es allerdings oft noch, haben Oliver Haug, Geschäftsführer der H&H Communication Lab GmbH, und Désirée Schubert, Senior Consultant der AMC Finanzmarkt GmbH, festgestellt. Sie geben Tipps für effektive Kommunikation per E-Mail.

Über Erlaubtes und Verbotenes während der Akquise berichtet Björn Fleck. „In der Kundenansprache gelten die strikten Regeln des Wettbewerbsrechts“, schreibt der Jurist und Buch-Autor. Strenge Vorgaben gebe es für alle Kanäle der Kundenkommunikation.

In seinem Bericht „Kunden werben ohne Rechtsbruch“ geht es unter anderem auch um die Haftung des Vermittlers bei Verstößen durch Hilfspersonen, die in seinem Auftrag werben. Hier bedürfe es der Führung sowie der Kontrolle von Ideen und Ausführungen.

Technik als Helfer

Die Autorin Marion Zwick berichtet über die effektive Nutzung der Kundenverwaltung. „Mit richtigen und regelmäßigen Selektionen sowie dem effizienten Einsatz softwareseitiger Vertriebstools, die idealerweise in die Maklersoftware ein- oder per Schnittstellen angebunden sind, lassen sich mit den Informationen, die eine gut gepflegte Bestandsverwaltung enthält, die Vertragsanzahl je Bestandskunde, aber auch das Neukundengeschäft steigern“, schreibt sie.

Julius Kretz und Dominik Vollrath, beide Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, geben einen Einblick in die Möglichkeiten der Videoberatung für den Vermittlungsalltag.

...und so kommt das Extrablatt zu Ihnen

Dies und einiges mehr finden Sie im nächsten VersicherungsJournal Extrablatt. Das Heft können Sie bis zum 15. Oktober für den Inlandsbezug kostenlos online bestellen. Wer das Extrablatt bereits abonniert hat, bekommt auch diese Ausgabe automatisch zugesandt.

Ab dem 26. Oktober steht es im Internet zum Herunterladen bereit. Bezieher des Premium-Abonnements werden bevorzugt bedient und erhalten den Zugriff auf die neuen Ausgaben im PDF-Format rund eine Woche früher.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Bestandskunden · Kundengewinnung · Kundenverwaltung · Marktforschung · Technik · Unisex · Zielgruppe
 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal ...

... auf der Hauptstadtmesse am 17. September (Stand 69). Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Nehmen Sie vor Ort außerdem an unserem Quiz teil und gewinnen mit etwas Glück ein Buch aus dem Verlagsprogramm!

WERBUNG
Chatten Sie schon oder fahren Sie noch?
Bild: Pixabay, CC0

Wie kommen Sie zum Kunden? Und was kostet Sie dieser Kundenkontakt?

Das VersicherungsJournal-Extrablatt (21. Oktober) berichtet rund um die Mobilität. Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen als Vermittler teilhaben. Wie? Mit einer kurzen und anonymen Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Welcher Vertriebstyp sind Sie?

Das Spektrum der Persönlichkeitstypen reicht vom Krieger bis zum Verführer.

Was passiert, wenn sie im Kundengespräch aufeinandertreffen?

Weitere Informationen finden Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
9.9.2019 – Die PSD2-Richtlinie eröffnet Versicherern neue Vertriebswege und Zielgruppen. Unternehmen der Branche bringen sich jetzt mit konkreten Projekten in Stellung, um ihre Chancen auch zu nutzen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
26.7.2017 – Wie viele Ausbildungsstellen bei den Versicherern unbesetzt bleiben, was die Gründe dafür sind und welche Anforderungen die Assekuranz an ihre Lehrlinge stellt, zeigt eine Studie des DIHK. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
1.4.2016 – April, April: Die Autofirma Honda hat ihren humanoiden Computer namens „ASIMO“ in aller Stille für den Einsatz im Vertrieb weiterentwickelt. Jetzt gehen Zehntausende von ihnen in Deutschland in den Außendienst. Die Versicherungswirtschaft bekommt damit innovative Geschäftsmöglichkeiten. (Bild: LSDSL, CC BY-SA 2.0 de) mehr ...
 
17.9.2014 – Eine „Vertriebskomponente der Zukunft“ als Mittel gegen den Kostendruck, und um steigende Kundenansprüche zu befriedigen, haben zwei Studenten untersucht. Die Akzeptanz bei Verbrauchern und Vermittlern wurde durch Umfragen ermittelt. (Bild: Meyer) mehr ...
 
28.11.2013 – Mit einem Klassiker im Außendienst macht die Württembergische gute Erfahrungen. Daher wurden die Regulierungsvollmachten erhöht, berichtete Dr. Wolfgang Breuer auf einer Fachkonferenz in Köln. mehr ...
 
30.7.2013 – Das Geschäftsmodell der Assekuranz durch fremde Branchen bedroht sehen Unternehmensberater Volker P. Andelfinger sowie die Professoren Dr. Hans Jürgen Ott und Till Hänisch vom Imari Forschungszentrum. Im Interview zeigen sie Lösungsansätze auf. mehr ...
 
19.4.2013 – Die Hamburger Feuerkasse ist stolz auf ihre 337-jährige Tradition. Darauf aufbauend stellt sie sich jetzt neu auf. Mitarbeiter und Bestandskunden spielen dabei eine wichtige Rolle. mehr ...
 
25.7.2011 – Heute ist das neue VersicherungsJournal Extrablatt erschienen, das sich aus aktuellem Anlass mit Themen rund um die Lebensversicherung beschäftigt. mehr ...
WERBUNG