Ratings und Rankings – Fluch oder Segen?

1.3.2013 – Ratings und Rankings sind für die Mehrzahl der Vermittler eine Argumentationshilfe im Verkauf und eine Erleichterung im Auswahlverfahren. Gleichwohl steht die Vermittlerschaft ihnen auch sehr skeptisch gegenüber, wie die Ergebnisse der kürzlich durchgeführten Leser-Kurzumfrage zeigen. Das VersicherungsJournal Extrablatt 1|2013 versucht, den Markt der Ratings transparenter zu machen.

Cover Extrablatt 1/2013

Gut 55 Prozent der Vermittler stimmen den Aussagen „Ratings und Rankings sind grundsätzlich eine Erleichterung im Auswahlverfahren“ und „Ratings und Rankings sind grundsätzlich eine gute Argumentationshilfe im Verkaufsgespräch“ zu. Dies sind Ergebnisse der Vermittler-Umfrage (VersicherungsJournal 13.2.2013), die im VersicherungsJournal Extrablatt 1|2013 veröffentlicht wird.

Viel Kritik

Während Ratings und Rankings als Arbeitshilfe geschätzt werden, sind sie aber weniger stark ausschlaggebend für den Verkauf, so die Umfrage, an der sich im Februar 337 Vermittler online beteiligten.

Über 70 Teilnehmer nutzen dabei auch die Möglichkeit für einen Kurzkommentar beziehungsweise eigene Anmerkungen. Darin wird unter anderem die Flut an Bewertungen, nicht oder kaum transparente Bewertungskriterien, die mangelnde Information über die Finanzierung der Rater sowie ihre Qualifikation kritisiert.

Der Umfrage zufolge weisen gut zwei Drittel der Befragten ihre Kunden auf gute Bewertungen der von ihnen empfohlenen Gesellschaften hin. Die Kunden sind ihrer Meinung und Erfahrung nach aber wenig an diesen Bewertungen interessiert, weil sie stärker den Preis als die Qualität einer Versicherung in den Fokus stellen.

Wer macht was wie

Das aktuelle VersicherungsJournal Extrablatt versucht, Transparenz im Markt der Ratings und Rankings zu schaffen. Leitgedanken sind: Was können welche Ratings/Rankings aussagen und inwieweit kann und darf ein Vermittler sich darauf verlassen?

Autorin Friederike Krieger hat mehr als zwei Dutzend Ratings auf ihre Aussage hin untersucht. Sie hat die Bewertungskriterien analysiert und ist unter anderem auch der Frage der Finanzierung des jeweiligen Ratings nachgegangen.

Björn Wichert hat eine Umfrage unter großen Versicherern sowie einem Dutzend Maklerpools, -verbünden und Servicegesellschaften gestartet. Dabei ging es darum, welchen Stellenwert Ratings und Rankings auf die Produktentwicklung und die Vertriebssteuerung haben.

...und so kommt das Extrablatt zu Ihnen

Dies und einiges Mehr finden Sie im neuen VJ Extrablatt 1|2013. Das Heft können Sie bis zum 15. März für den Inlandsbezug kostenlos online bestellen.

Wer das Extrablatt bereits abonniert hat, bekommt auch diese Ausgabe automatisch zugesandt. Ab dem 25. März steht es zudem im Internet zum Herunterladen bereit.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Maklerpool · Marktforschung · Ranking · Rating · Starkregen · Verkauf
 
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
„Da muss ich noch einmal drüber nachdenken“

Wenn Sie beim Fondsverkauf zu oft diesen Satz zu hören bekommen, dann lesen Sie dieses Buch. Ein Fondsexperte erklärt, wie der Vertriebsprozess bei Fondsprodukten funktioniert und welche Verkaufsstorys Kunden überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.3.2013 – Ratings und Rankings werden mehrheitlich im Verkauf eingesetzt, so ein Ergebnis einer Leser-Umfrage des VersicherungsJournals. Dieses und vieles mehr findet sich im aktuellen VersicherungsJournal Extrablatt 1|2013, das nun zum Download bereit steht. mehr ...
 
1.2.2013 – Berichte über die besten Versicherer oder Produkte gehören zu meist gelesenen. Wie aber gehen die Vermittler mit Bewertungen um? Eine Leser-Umfrage soll Klarheit bringen. Hieran können sich alle Versicherungsvermittler beteiligen. mehr ...
 
30.9.2019 – Die Favoriten der unabhängigen Vermittler hat Servicevalue in einer Befragung ermittelt. Dabei sind zwei Versicherungsgruppen durch mehrere sehr gute Bewertung in den sechs untersuchten Sparten aufgefallen. (Bild: Tumisu, Pixabay, CC0) mehr ...
 
18.7.2014 – Die Mehrheit der Vermittler nutzt Ratings bei der Auswahl von Tarifen. Bewertungssysteme können sich aber stark unterscheiden. Ein neues Dossier zeigt Parallelen zwischen den Benotungen einzelner Analysehäuser auf. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
25.3.2013 – Ratings und Rankings werden mehrheitlich im Verkauf eingesetzt, so ein Ergebnis einer Leser-Umfrage des VersicherungsJournals. Dieses und vieles mehr findet sich im aktuellen VersicherungsJournal Extrablatt 1/2013, das nun zum Download bereit steht. mehr ...
 
30.1.2013 – In der Gunst der Versicherungs- und Finanzmakler in Deutschland stehen VersicherungsJournal.de und Extrablatt im Vergleich mit anderen Medien ganz oben. mehr ...
 
25.7.2011 – Heute ist das neue VersicherungsJournal Extrablatt erschienen, das sich aus aktuellem Anlass mit Themen rund um die Lebensversicherung beschäftigt. mehr ...

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung