WERBUNG

Marketing: Assekuranz lässt Chancen liegen

16.1.2020 – Neun Wirtschaftszweige nutzen die digitale Kommunikation auf verschiedene Art und Weise, analysiert eine Studie vom Deutschen Dialogmarketing Verband und Absolit Dr. Schwarz Consulting. Die Versicherer hätten hier noch deutlich Luft nach oben, was die digitale Kundenansprache betreffe.

WERBUNG

E-Mail-Marketing wird von knapp 95 Prozent aller Unternehmen zur Kundenkommunikation eingesetzt. Rund 60 Prozent der Firmen arbeiten dabei mit einem professionellen Versandsystem und etwa 50 Prozent nutzen einen zertifizierten Mailserver für den Versand.

Die besten Branchen (Bild: Absolit)
Zum Vergrößern Bild klicken (Bild: Absolit)

Das sind Ergebnisse der Studie „E-Mail-Marketing Benchmarks 2020“ im Auftrag des Deutschen Dialogmarketing Verbands e.V. (DDV). Die Auswertung basiert auf erhobenen Daten von Absolit Dr. Schwarz Consulting, Acoonia GmbH, Publicare Marketing Communications GmbH und Searchmetrics GmbH.

Die Untersuchung analysiert nach eigenen Angaben 150 Kennzahlen zum Thema E-Mail-Marketing von über 5.000 Unternehmen aus neun Branchen im deutschsprachigen Raum. Untersucht wurde dabei, wie umfassend der digitale Kundendialog ist, welche Versandtechnik zum Einsatz kommt, wie professionell versendete E-Mails gestaltet sind und ob geltende Gesetze beachtet werden.

20 Prozent der Firmen hält DSGVO nicht ein

Als überraschend bezeichnen die Initiatoren der Studie, dass erst 80 Prozent aller Unternehmen Kundendaten sicher gemäß der Datenschutz-Grundverordnung übertragen.

„Dass 20 Prozent der untersuchten Unternehmen noch nicht die Vorgaben der DSGVO bezüglich der Übertragung von personenbezogenen Daten einhalten, ist fast zwei Jahre nach Wirksamwerden der Verordnung eine erstaunlich hohe Prozentzahl“, erklärt DDV-Präsident Martin Nitsche in einer Mitteilung zur Studie.

Versicherer liegen im unteren Drittel

Den besten Job im E-Mail-Marketing machen laut Auswertung die Unternehmen für Heimtierbedarf. Sie liegen mit 86 Prozent an der Spitze, gefolgt von den Versandapotheken (77 Prozent) und Getränkeherstellern (69 Prozent).

Unternehmen der Versicherungsbranche kommen erst im unteren Drittel der Gesamtübersicht über neun Branchen vor (49 Prozent). Die Banken verbuchen dagegen 54 Prozent für ihre Marketingaktivitäten per elektronischer Post. Am schlechtesten schneiden Firmen aus dem Maschinenbau (42 Prozent), die Automobilzulieferer (37 Prozent) und Krankenhäuser (37 Prozent) ab.

Finanzbranche (Bild: Absolit)
Zum Vergrößern Bild klicken (Bild: Absolit)

Im Vergleich der Finanzbranche machen die Fintechs die beste Arbeit: 68 Prozent der Firmen können hier punkten. Es folgen die Krankenversicherer (61 Prozent) und die Betriebskrankenkassen (50 Prozent).

Assekuranz lässt Chancen liegen

Insgesamt setzten von den rund 5.000 in der Studie erfassten Unternehmen 93 Prozent 2019 E-Mail-Marketing ein. 2020 sollen es 95 Prozent der Firmen sein. Einen Newsletter boten im Vorjahr 76 Prozent an; 2020 wollen dies 85 Prozent realisieren.

Eine Begrüßungsmail versendeten 2019 nur 16 Prozent, im laufenden Jahr soll die Anzahl auf 20 Prozent steigen. Ihre E-Mail-Aktivitäten personalisieren, wollen 46 Prozent (Vorjahr: 40 Prozent).

„Die Versicherungen schneiden unter anderem schlechter ab, da vergleichsweiße wenige Versicherungen neue Leser mit einer Willkommensmail begrüßen. Zudem benutzen nur rund Zweidrittel der untersuchten Versicherungen den Newsletter zur aktiven Leadgenerierung“, erklärte Absolit auf Nachfrage.

Die Kurzversion der Studie kann als PDF über den DDV per E-Mail bezogen werden. Darüber hinaus bietet Absolit eine kostenpflichtige Langversion der Studie auf seiner Webseite an.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Datenschutz · Geschäftsbericht · Insurtech · Marketing
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie sie zu vermeiden sind.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
30.9.2019 – Gastautor Dr. Robin Kiera kommentiert die wichtigsten Branchen-Entwicklungen, die auf der internationalen Versicherungskonferenz in Las Vegas diskutiert wurden. Dazu gehört, dass die Start-ups zunehmend die Lebensversicherung ins Visier nehmen. (Bild: Kiera) mehr ...
 
22.3.2019 – Der Konzern ist im Geschäftsjahr 2018 markt-überdurchschnittlich gewachsen. Dabei wurde verstärkt auf innovative Produkte, betriebliche Versorgungslösungen und die Digitalisierung von Prozessen gesetzt. (Bild: Ullrich) mehr ...
 
8.6.2018 – Eine App haben viele Versicherer im Angebot, ohne sie zielführend einzusetzen. Dabei sind Apps besonders für eine attraktive, einkommensstarke Kundengruppe von hohem Interesse. Ein Gastbeitrag von Juliane Berek, Bernhard Keller und Christian Vorwerck. (Bild: Ears and Eyes) mehr ...
 
11.1.2018 – Aufbruch in eine neue Zeit signalisiert die Provinzial Rheinland anlässlich ihres kürzlich vollzogenen Führungswechsels. Dafür schaut ein Wissenschaftler kritisch von außen auf die versammelte Branche. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
7.11.2017 – Wo die Versicherungsbranche in ihrer digitalen Transformation steht, welche Chancen sie in ihr sieht und welche Hürden es bei der Umsetzung gibt, hat Bitkom Research in einer aktuellen Umfrage herausgefunden. (Bild: Bitkom) mehr ...
 
18.9.2017 – Mit immer neuen Ratings buhlen immer neue Anbieter um die Gunst der freien Vermittler. Jetzt hat erstmals auch ein Insurtech ein Produkt-Rating gestartet, um Vergleiche zu erleichtern. Was ein erster Check durch das VersicherungsJournal zeigt. (Bild: Wefox) mehr ...
 
18.5.2017 – Beratung, Verbraucherschutz, Wettbewerb, Datensicherheit: Das Europaparlament sieht Vorteile und Chancen durch neue Technologien im Bereich von Versicherungen und Finanzdienstleistungen, aber auch eine Reihe noch offener Fragen. mehr ...
 
1.3.2017 – Der Wettbewerb in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung bleibt weiter sehr intensiv. Welche Anbieter von 2013 auf 2015 die größten Marktanteilsverluste hinnehmen mussten und wer am stärksten zulegen konnte. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG