WERBUNG

Heute und Morgen: Das sind die stärksten Versicherungsmarken

14.1.2022 – Die Teilnehmer des aktuellen Markenmonitors von Heute und Morgen wählen die Allianz erneut zur bekanntesten Versicherungsmarke Deutschlands. Die Huk-Coburg bleibt Spitzenreiter bei der Gesamtstärke und holt zudem den ersten Platz im neuen Nachhaltigkeitsindex.

Die Heute und Morgen GmbH hat eine neue Trendstudie aufgelegt. Der „Markenmonitor Assekuranz 2021“ beleuchtet die Markenprofile und -qualitäten von 20 Versicherungs-Unternehmen.

Dazu wurden im Oktober 2.047 Versicherungs-Entscheider beziehungsweise -Mitentscheider ab 18 Jahren befragt. Die online durchgeführte Erhebung ist nach eigenen Angaben repräsentativ.

Untersuchte Anbieter

Unter die Lupe genommen wurden die Marken von

Neben den bundesweit aktiven Top-Anbietern der Branche sind erstmals mit den Provinzial Versicherungen und der Versicherungskammer Bayern auch zwei regionale Akteure im Monitor vertreten. Ihre Marken wurden bezogen auf das jeweilige Geschäftsgebiet untersucht.

Die Allianz ist weiterhin am bekanntesten

Das Ergebnis: Die Allianz bleibt die bekannteste Versicherungsmarke Deutschlands. 77 Prozent der Befragten nannten sie spontan. Damit verbesserte der Konzern seinen Wert bei der ungestützten Bekanntheit nochmals um zwei Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr (VersicherungsJournal 3.9.2020).

Dahinter folgen die Huk-Coburg (61 Prozent; plus sieben Prozentpunkte) und die Ergo (34; plus vier). Beide schafften die größten Zuwächse im Teilnehmerfeld. Hier spielt auch die Nürnberger ganz vorne mit. Insgesamt konnten viele Versicherer die Bekanntheit ihrer Marken in der Pandemie steigern, berichtet das Analysehaus.

Markenchampion bleibt die Huk-Coburg

In der Gesamtwertung setzt sich erneut die Huk-Coburg durch. Mit der jeweils besten Bewertung in den drei Bereichen „Potenzialwert“ der Marke (Relevant Set, First Choice und Preistoleranz), „Beziehungswert“ (Sympathie und Vertrauen) und „Referenzwert“ (Weiterempfehlung und Meinungsführerschaft) sichert sie sich wieder den ersten Platz.

Zweite wird, wie schon 2020, die Allianz. Sie überzeugt am meisten von allen Gesellschaften beim „Präsenzwert“ ihrer Marke (Top of Mind und prägnanter Markenauftritt). An dritter Stelle liegt die Versicherungskammer, an vierter die Provinzial, allerdings beziehen sich die Werte beider Anbieter nur auf ihre Geschäftsgebiete. Die R+V wird auf den fünften Rang gewählt.

Markenmonitor Assekuranz 2021 (Bild: Heute und Morgen)
Markenmonitor Assekuranz 2021 (Bild: Heute und Morgen)

Spartenbezogen haben Allianz und Huk-Coburg die besten Konversionsraten

Verbraucher haben der Studie zufolge eine differenzierte Markenwahrnehmung. Geht es um die Altersvorsorge, führen in erster Linie Bekanntheit, Größe und positive Reputation des Versicherers zum Abschluss. Dies spielt allen voran der Allianz in die Karten. Bei Kfz-Versicherungen ist der Preis ausschlaggebend. Das kommt insbesondere der Huk-Coburg zugute.

Aber auch weniger bekannte und kleinere Anbieter haben dadurch Chancen, sich im Wettbewerb zu profilieren, so die Studienautoren. Die Cosmos werde beispielsweise deutlich moderner und innovativer wahrgenommen als Mitbewerber.

Huk-Coburg liegt auch im Nachhaltigkeitsindex ganz vorne

Im aktuellen Markenmonitor wurde erstmals ein Index berechnet, der das Nachhaltigkeits-Engagement der Versicherer aus Verbrauchersicht abbildet. In der Gesamtwertung liegen die Huk-Coburg (62 Indexpunkte), die Versicherungskammer (59) und die R+V (59) ganz vorne.

Die vier Einzeldimensionen dieses Nachhaltigkeitsindex führen die Hansemerkur (bester Wert „Ökologie“), die Huk-Coburg („Ökonomie“), die LVM („Soziales“) und die Versicherungskammer („Präsenz“) an.

Versicherungsmarken haben noch Luft nach oben

Insgesamt zeige sich, dass die Versicherungs-Unternehmen weiter an ihrer Markenstärke und an ihren individuellen Markenprofilen arbeiten sollten, schreibt das Analysehaus. Viele blieben in der Wahrnehmung der Verbraucher wenig konturiert und emotional kaum ansprechend. Nur selten gelinge es, größere Begeisterung und Weiterempfehlungs-Bereitschaft zu stiften.

„Markenbekanntheit allein oder unspezifische, branchenübliche Markenqualitäten, reichen nicht aus, um im Entscheidungsprozess der Kunden stärker im Relevant Set zu landen, und sich im Wettbewerb idealerweise auch größere ‚First-Choice‘-Anteile zu sichern“, sagt Robert Quinke, Geschäftsführer bei Heute und Morgen.

Bezugsquelle

Weitere Informationen zu den Studieninhalten sind im Studienflyer zu finden. Er verweist auch auf Bezugsmöglichkeiten des rund 110-seitigen „Markenmonitors Assekuranz 2021“.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Kfz-Versicherung · Marketing · Nachhaltigkeit · Versicherermarken
 
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie sie zu vermeiden sind.

Interessiert? Dann klicken Sie auf diesen Link!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
3.9.2020 – In einer Umfrage untersuchten Marktforscher das Image von deutschen Unternehmen und welche Verbrauchertypen die Gesellschaften am besten erreichen. Dabei zeigten sich zum Beispiel bei Allianz, Axa, Cosmos, Ergo, Huk-Coburg und Zurich sehr unterschiedliche Stärken. (Bild: Heute und Morgen) mehr ...
 
8.7.2020 – Die Versicherungsgruppe hat die Geschäftszahlen für 2019 und die ersten fünf Monate 2020 vorgelegt. Nur in einem Geschäftsfeld ging das Neugeschäft Corona-bedingt zurück. (Bild: Hansemerkur) mehr ...
 
26.6.2020 – Die Allianz hat eine Risiko-Lebensversicherung speziell für Zuckerkranke entwickelt. Neues in Sachen Altersvorsorge wie auch Einkommensabsicherung melden zudem die Basler, die Gothaer, der LVM und die Stuttgarter. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.11.2019 – Suchmaschinen-Marketing entscheidet heute über Anfragen und Abschlüsse. Die Gesellschaften, die das am besten verstanden haben und am ehesten aus Besuchern Kunden machen, werden in einer aktuellen Studie aufgeführt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
11.10.2017 – In den vergangenen Wochen wurden zahlreiche Unternehmen aus der Assekuranz für ihre Aus- und Weiterbildungs-Projekte, für ihre digitale Innovationskraft oder den besten Vergleichsrechner prämiert. (Bild: BWV) mehr ...
 
13.6.2017 – Das Thema Insurtech ist ein Megaseller. Das zeigte der große Andrang bei einer Tagung der Technischen Hochschule in Köln. Ob die neuen Anbieter tatsächlich erfolgreich sein können, blieb in den Diskussionen umstritten. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
20.12.2016 – Auch das Jahr 2016 war stark von der Sorge um die Zukunft der Rente geprägt. Zuweilen hinterlässt die Diskussion trotz des Ernstes der Lage aber eher einen – neudeutsch – „postfaktischen“ Eindruck. (Bild: Müller) mehr ...
 
9.5.2014 – Immer mehr Marktteilnehmer aus der Assekuranz schließen sich mit externen Partnern zusammen. Dahinter stecken die unterschiedlichsten Motive, wie die aktuellen Beispiele Admiraldirekt.de, Alte Leipziger, Honorarkonzept, Konzept & Marketing sowie Versicherungskammer Bayern zeigen. (Bild: Screenshot Baby-care.de) mehr ...