WERBUNG

Folgt die Zusatz- der Vollversicherung in den Abwärtsstrudel?

13.2.2020 – 40 Prozent der Makler und Mehrfachvertreter erwarten steigende Courtageeinnahmen im Krankenzusatzgeschäft. Nur ein Viertel so groß ist der Anteil derjenigen mit negativen Erwartungen. Eine immer kleiner werdende Mehrheit geht von einer Bedeutungszunahme dieses Segments für das Courtageaufkommen aus. Dies zeigt die Asscompact-„Marktstudie Private Kranken- und Pflegeversicherung 2020“.

WERBUNG

In der Vollversicherung hatten die privaten Krankenversicherer in den letzten acht Jahren keine Zuwächse zu verzeichnen. 2019 dürfte es wegen eines deutlich positiven Wechselsaldos zugunsten der privaten Krankenversicherung (PKV) ein vergleichsweise moderates Minus von nur 0,1 Prozent gegeben haben.

Dies teilte Dr. Ralf Kantak, Vorsitzender des Verbands der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV-Verband) im Rahmen der Jahrespressekonferenz der deutschen Versicherungswirtschaft Ende Januar auf Basis vorläufiger Zahlen mit.

Plus erzielt in der Krankenzusatzversicherung

Ganz anders in der Zusatzversicherung, in der die Branche erneut ein Plus erzielte (VersicherungsJournal 29.1.2020). Zwischen 2008 und 2018 hat der Bestand laut den vom PKV-Verband jährlich veröffentlichten Zahlenberichten um beinahe ein Viertel auf zuletzt über 26 Millionen zugenommen.

Bestandsentwicklung (Bild: Wichert)

Stark unterschiedlich sind auch die Geschäftseinschätzungen von unabhängigen Vermittlern in diesen beiden Bereichen. Dies belegen die letzten Auflagen der Studienreihe „Asscompact Trends“.

Diese werden quartalsweise von der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH durchgeführt. Basis ist jeweils eine Befragung von mehreren hundert Maklern und Mehrfachvertretern.

In der erweiterten Spitzengruppe

Bei dieser Vermittlergruppe gehörten Krankenvoll-Versicherungen zuletzt zu den größten Ladenhütern (6.12.2019, 17.9.2019, 6.6.2019). Hingegen war die Zusatzversicherung durchgängig in der erweiterten Spitzengruppe der 39 abgefragten Produktgruppen zu finden.

Bei bis zu fast der Hälfte der Befragten lief das Geschäft in diesem Bereich nach eigenem Bekunden in den jeweils zurückliegenden drei Monaten „sehr gut“ oder „gut“.

Krankenzusatz mit wachsender Bedeutung

Ein weiterer Beleg für die steigende Relevanz des Zusatzversicherungs-Geschäfts im unabhängigen Vermittlermarkt ist die kürzlich veröffentlichte Marktstudie „Private Kranken- und Pflegeversicherung 2020“. Diese wurde ebenfalls von BBG und IVV durchgeführt. Demnach wird es aus Vermittlersicht sogar noch zu einer Bedeutungszunahme kommen.

Spielte das Geschäft mit Krankenzusatzpolicen fünf Jahre zurückgesehen nur für knapp jeden Dritten eine „(sehr) große“ Rolle, so tut es das aktuell bereits für über 40 Prozent. Noch deutlich besser sieht es bei der Einschätzung der zukünftigen Rolle (in fünf Jahren) des Geschäfts aus: Hier liegt der Anteil der Befragten, die eine „(sehr) große“ Rolle erwarten, bei weit über der Hälfte.

Letztgenannter Wert liegt allerdings deutlich unter dem des Vorjahres. Seinerzeit charakterisierten fast zwei Drittel der unabhängigen Vermittler die zukünftige Rolle mit den Antwortoptionen „(sehr) große Relevanz“ (14.2.2019).

Über 40 Prozent erwarten steigende Courtageeinnahmen

Hinsichtlich der Courtageeinnahmen erwartet fast jeder zweite Interviewte für das laufende Jahr eine Steigerung im Vergleich zum Jahr zuvor. Im Vergleich zur den Studien der beiden Vorjahre (16.2.2018) ist hier allerdings ein Rückgang zu beobachten.

Vergrößert hat sich hingegen der Anteil derjenigen Makler und Mehrfachvertreter, die von „viel schlechteren“ beziehungsweise „eher schlechteren“ Courtageeinnahmen für 2020 ausgehen. Der Anteil liegt aktuell bei gut einem Zehntel.

Erwartungen bei der Courtage (Bild: Wichert)

Zum Vergleich: In der Vollversicherung rechnet nicht einmal jeder fünfte Umfrageteilnehmer im laufenden Jahr mit einer Verbesserung. Andererseits geht mehr als jeder vierte Vermittler von einer negativen Entwicklung der Courtagesituation aus (7.2.2020).

Weitere Studiendetails

Die 416-seitige „Marktstudie Private Kranken- und Pflegeversicherung 2020“ enthält auch detaillierte Ranglisten zu den Geschäftsanteilen der Anbieter im freien Vertrieb in der Voll- (7.2.2019) sowie der Zusatzversicherung (13.2.2020).

Ermittelt wurde bei der Onlinebefragung von knapp 300 unabhängigen Vermittlern darüber hinaus auch die Weiterempfehlungs-Bereitschaft und Vermittlerzufriedenheit (11.2.2020) in der Vollversicherung.

Der Berichtsband kann für 2.677,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer bei Sophia Tannreuther per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575823 bestellt werden.

 
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‘ ich’s meinem Kunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug. Ein neuer Ratgeber zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.2.2018 – Welche privaten Krankenversicherer in der Zusatzversicherung auf die größten Geschäftsanteile bei unabhängigen Vermittlern kommen und mit wem diese insgesamt am zufriedensten sind, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
16.2.2018 – Im Geschäft mit Krankenvoll-Versicherungen bekommen Makler und Mehrfachvertreter kaum noch ein Bein auf die Erde. Wie dies im Krankenzusatz-Geschäft aussieht, wurde kürzlich in einer Untersuchung ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.2.2017 – Wie sich die Neugeschäftsanteile der Vertriebswege in der Krankenzusatz-Versicherung verschoben haben und welche Geschäftserwartungen Makler und Mehrfachvertreter in diesem Bereich haben, wurde in verschiedenen Studien ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
18.2.2020 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft für die Produktgeber ist bei unabhängigen Vermittlern höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker überwiegen und wer andererseits zu den drei eng beieinander liegenden Spitzenreitern gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
19.2.2019 – In der Sparte zeigt sich eine höchst unterschiedlich ausgeprägte Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die einzelnen Anbieter. Bei wem die Kritiker überwiegen und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
28.5.2018 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Krankenzusatz-Versicherer ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
5.2.2018 – Welche Anbieter auf die größten Geschäftsanteile im unabhängigen Vermittlermarkt kommen – und mit wem die Vermittler am zufriedensten sind, zeigt eine aktuelle Untersuchung. Die Ranglisten wurden gehörig durcheinandergerüttelt. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG