WERBUNG

Die Zielgruppe Senioren richtig ansprechen

2.10.2013 – Die Zielgruppe der Senioren ist die einzige Bevölkerungsgruppe, die wächst. Anders als frühere Generationen scheinen sie auch versicherungsaffiner. Das neue VersicherungsJournal Extrablatt 4|2013 beschäftigt sich ausschließlich mit der Zielgruppe der Senioren. Im Interview fordert Trainerin Margit Winkler eine andere Ansprache an diese Zielkunden.

WERBUNG
Cover Extrablatt 4-2013 vorläufig

„Wir brauchen empathische Berater, die sich die Mühe machen, eine Story zu erzählen statt zu argumentieren“, sagt Margit Winkler. Sie ist Inhaberin des Instituts für GenerationenBeratung, das sich ausschließlich mit dem Zielgruppenkonzept für Kunden der Finanzbranche ab 50 Jahre befasst.

Marketing in der Produktentwicklung

Im Unterschied zur klassischen Vorsorgeberatung durch einen Versicherungsvermittler sollen die „Generationen-Berater“ den Kunden bei seinen ungelösten Problemen des Alters abholen. Im Verkaufsgespräch geht es dann nicht um rechnerische Lücken. Vielmehr soll der Kunde über eine spezielle Gesprächsführung angeregt werden, selbst Lösungen zu erarbeiten.

Nach Einschätzung von Winkler müssten auch die Versicherungs-Gesellschaften ihr Marketing und die Unterstützungen für die Vermittler überdenken. Diese Instrumente müssten nämlich stärker an die Kundenbedürfnissen ausgerichtet werden. Dazu sollten die Marketingabteilungen mehr Gewicht bei der Produktentwicklung haben.

Mit ihrer Kritik an der Ansprache älterer Kunden steht Winkler nicht alleine. Vor Kurzem hatte eine Untersuchung der Heute und Morgen GmbH ergeben, dass die Über-50-Jährigen die Produkt- und Ansprachekonzepte der Versicherer als „wenig bedarfsnah oder unpassend“ empfinden. Dennoch gilt die Zielgruppe als äußerst lukrativ (VersicherungsJournal 21.9.2012).

Und wie jüngst der YouGov Target Report Best Ager gezeigt hat, hat auch der Produktbesitz bei den Senioren (hier: die Über-60-jährigen) in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen (VersicherungsJournal 24.9.2013).

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

...und so kommt das Extrablatt zu Ihnen

Das komplette Interview, einen Gastkommentar von Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand der YouGov Deutschland AG, die Ergebnisse der Umfrage unter den Lesern aus der Vermittlerschaft zum Thema Senioren und Assistance (VersicherungsJournal 19.9.2013) sowie einiges Mehr steht im neuen VersicherungsJournal Extrablatt 4|2013. Das Heft können Sie bis zum 4. Oktober für den Inlandsbezug kostenlos online bestellen.

Wer das Extrablatt bereits abonniert hat, bekommt auch diese Ausgabe automatisch zugesandt. Ab dem 21. Oktober steht es zudem im Internet zum Herunterladen bereit. Bezieher des Premium-Abonnement werden bevorzugt bedient und erhalten den Zugriff auf die neuen Ausgaben im PDF-Format rund eine Woche früher.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Assistance · Marketing · Marktforschung · Senioren · Verkauf · Versicherungsvermittler · Zielgruppe
 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 an Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
„Da muss ich noch einmal drüber nachdenken“

Wenn Sie beim Fondsverkauf zu oft diesen Satz zu hören bekommen, dann lesen Sie dieses Buch.
Ein Fondsexperte erklärt, wie der Vertriebsprozess bei Fondsprodukten funktioniert und welche Verkaufsstorys Kunden überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.10.2013 – Für die Mehrheit der Vermittler gehören Versicherungsprodukte, die auch Hilfen in Notfalllagen bieten, zum festen Repertoire. Dies ist ein Ergebnis der Leser-Kurzumfrage, die im neuen VersicherungsJournal Extrablatt steht. mehr ...
 
13.9.2013 – Dass Deutschland altert, ist fast schon ein alter Hut. Doch wie gut sind Vermittler und Versicherer auf diesen Trend vorbereitet? Eine Leser-Umfrage soll Klarheit bringen. Hieran können sich alle Versicherungsvermittler beteiligen. mehr ...
 
13.10.2015 – Das verkäuferische Talent fördern – so formuliert Verkaufsprofi und Business-School-Dozent Klaus-J. Fink sein Motiv, ein weiteres Buch zu schreiben. Die von ihm identifizierten Erfolgsfaktoren gelten allerdings für Versicherungsvermittler nur eingeschränkt. (Bild: Gabal Verlag) mehr ...
 
3.3.2015 – Während der Großteil der Versicherer und Kunden Assistance-Leistungen für sehr wichtig hält, ist das Thema in der Vermittlerschaft weniger beliebt. Das zeigt eine aktuelle Studie. Worauf die Kunden Wert legen und was die Vermittler bremst. (Bild: Europ Assistance) mehr ...
 
6.2.2014 – Warum eine Spezialisierung dem Geschäft mehr bringt und wie man eine solche Strategie in der Kundenkommunikation zur besseren Kundenbindung umsetzen kann, erklärt die Finanzdolmetscherin Anna Oladejo. (Bild: Interlink Marketing e.U.) mehr ...
 
24.9.2013 – Das Verbraucherverhalten der Assekuranz gegenüber der Bevölkerungsgruppe „60plus“ wandelt sich deutlich, auch im Verhältnis zum Vertreter. Welche Versorgungslücken zu schließen sind. mehr ...
 
19.9.2013 – Endspurt für die aktuelle VersicherungsJournal-Umfrage: Wie gut sind Versicherungsvermittler und Versicherer darauf vorbereitet, dass Deutschland stetig altert, und welchen Stellenwert haben Assistance-Leistungen? An der Umfrage können sich alle Versicherungsvermittler beteiligen. mehr ...
WERBUNG