Die leistungsstärksten Wohngebäude- und Hausratversicherer

26.4.2019 – Hinter dem Vema-Deckungskonzept von Basler/BSG liegen die Interrisk und die Allianz (Wohngebäude) beziehungsweise die Haftpflichtkasse und die Basler (Hausrat) auf dem Silber- und Bronzerang. Dies zeigt die aktuelle Qualitätsumfrage der Vema unter ihren Partnermaklerbetrieben. Bewertet wurden dabei Produktqualität, Antragsbearbeitung beziehungsweise Policierung und Schadenbearbeitung.

WERBUNG

Die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G. hat eine Qualitätsumfrage zu den Produktgebern im Bereich der Wohngebäude- und Hausratversicherung unter ihren rund 3.000 Partnerbetrieben durchgeführt. Die Daten wurden bereits im Sommer 2018 erhoben, die Ergebnisse aber erst jetzt veröffentlicht.

Meist genutzte Anbieter

Die befragten Versicherungsvermittler sollten unter anderem die drei im Neugeschäft meist genutzten Anbieter nennen. Im Rahmen der Befragung gingen 2.527 (Hausrat) beziehungsweise 2.395 Nennungen (Wohngebäude) ein.

In den daraus gebildeten Ranglisten liegt jeweils die Basler Sachversicherungs-AG mit ihrem zusammen mit der Basler Service GmbH (BSG) entwickelten Vema-Deckungskonzept an der Spitze. Was die „normalen“ Tarife angeht, so schneiden in Wohngebäude auch die Axa Versicherung AG sowie die Domcura AG, in Hausrat die Haftpflichtkasse VVaG und die Axa besonders gut ab (VersicherungsJournal 18.4.2019).

Konzept von Basler/BSG gewinnt auch beide Qualitätswertungen

Im Rahmen der Umfrage sollten die Versicherungsvermittler darüber hinaus verschiedene Serviceaspekte bewerten (Schulnotenskala). Hierzu zählten die Produktqualität, die Antragsbearbeitung beziehungsweise Policierung sowie die Schadenregulierung. Die drei Segmente gingen zu gleichen Teilen in die Qualitätswertung ein.

Im Vergleich zum Ranking nach der häufigsten Nutzung zeigen sich in der Qualitätsrangliste (Mittelwerte der Vermittlernoten) einige zum Teil deutliche Unterschiede. Wenig überraschend liegt zwar in beiden Zweigen das Vema-Deckungskonzept von Basler und BSG an der Spitze.

Bis auf die Schadenbearbeitung in Hausrat bekam das Konzept die mit bis zu 0,5 Punkten Vorsprung besten Beurteilungen. In Hausrat ergibt sich insgesamt ein Mittelwert von 1,31, in Wohngebäude sogar von 1,26.

Wohngebäude: Interrisk knapp vor der Allianz

In einem engen Rennen um die weiteren Podiumsplätze setzte sich in der Wohngebäudeversicherung die Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group (1,71) hauchdünn gegen die Allianz Versicherungs-AG (1,72) durch. Beiden gelang dies mit ihren „normalen“ Tarifen.

Damit ließen die zwei Anbieter die Vema-Deckungskonzepte von der Basler und der AIG Europe Limited, Direktion für Deutschland hinter sich. Beim Neugeschäft rangieren sie erst an achter (Interrisk) beziehungsweise zehnter Stelle (Allianz).

Stärken und schlechteste Bewertung

Die Interrisk konnte vor allem mit der Produktqualität punkten. Hier beträgt der Rückstand auf die Spitze nur 0,1 Punkte. In der Antrags- wie auch Schadenbearbeitung liegen die Wiesbadener allerdings jeweils um die 0,5 Punkte hinter der führenden Gesellschaft zurück.

Die Allianz hat ihre Stärken nach Vermittlermeinung insbesondere bei der Schadenbearbeitung, wo sie an zweiter Stelle liegt. Bei der Produktqualität und der Policierung schnitt die Gesellschaft allerdings nur mittelmäßig ab.

Die Versicherungskammer Bayern belegt nur Platz zehn in der Qualitätswertung. In allen Bereichen vergaben die Vermittler die schlechteste Bewertung – bezüglich der Policierung sogar um fast 1,5 Punkte schlechter als der Spitzenreiter.

Wohngebäude (Bild: Wichert)

Die leistungsstärksten Hausratversicherer

In der Hausratversicherung ist die Haftpflichtkasse auch ohne spezielles Deckungskonzept den Spitzenreitern Basler/BSG dicht auf den Fersen. In der Schadenbearbeitung sehen die befragten Partnermakler die Gesellschaft aus Roßdorf sogar an der Spitze.

Dahinter folgt die Basler mit ihrem „normalen“ Hausrat-Tarifangebot, das in Sachen Produktqualität nur leicht hinter dem zusammen mit der BSG entwickelten Konzept zurückliegt und hier die zweitbeste Beurteilung erzielte.

Position vier belegt die Interrisk (Rang neun bei den am für das Neugeschäft wichtigsten Anbietern). In Sachen Produktqualität ist die Spitze keine 0,2 Punkte entfernt. Hinsichtlich der Antragsbearbeitung beträgt der Rückstand allerdings über 0,5 Punkte.

Hausrat (Bild: Wichert)

Um sieben Plätze schlechter als in der Neugeschäftsrangliste schnitt die Axa ab, der die Befragten die mit Abstand schlechteste Regulierung bescheinigten. Auch bei der Antragsbearbeitung landeten die Kölner nur an zehnter Stelle.

 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann.

Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie sie zu vermeiden sind. Für mehr Informationen klicken Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.2.2019 – Wie Versicherte die Schadenabwicklung ihrer Anbieter von Privat- und Tierhalter-Haftpflichtpolicen bewerten, hat Servicevalue untersucht. Annähernd jede dritte bis sechste Gesellschaft erhielt von den Kunden ein „sehr gut“. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.12.2018 – Mit welchen Gesellschaften unabhängige Vermittler im Privatkundengeschäft zuletzt gute Leistungs-Erfahrungen gemacht haben, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. In den verschiedenen Versicherungszweigen gab es meist eindeutige Spitzenreiter. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.3.2019 – Mit welchen Anbietern unabhängige Vermittler im Firmenkundengeschäft gute Erfahrungen bei der Schadenregulierung gemacht haben, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. In den verschiedenen Zweigen gab es eindeutige Spitzenreiter, aber auch regelrechte Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
19.12.2018 – Welche Sparten bei Maklern und Mehrfachvertretern zuletzt reißenden Absatz fanden und welche die größten Ladenhüter waren, wurde in einer aktuellen Untersuchung ermittelt. Dabei zeigten sich zum Teil sehr überraschende Rangverschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
17.10.2018 – Wie fair Kunden ihre Vertragspartner bewerten, zeigt eine aktuelle Studie. Welche Gesellschaften mit „sehr gut“ abschnitten und welche Anbieter sich im Vergleich zu 2017 verbesserten. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG