WERBUNG

Coronakrise: Auf wen Vermittler jetzt zählen können

27.3.2020 – Die Versicherungsbranche reagiert auf den erschwerten Geschäftsbetrieb in Pandemiezeiten: Lebensversicherer unterstützten Vertrieb und Verbraucher mit speziellen Lösungen, um finanzielle Engpässe auszugleichen. Berufsverbände bieten Mitgliedern Soforthilfen. Pools, Insurtechs und Produktgeber offerieren Partnern kostenlose Beratungssoftware.

Tagelang stand die Versicherungsbranche unter dem Eindruck der Prognosen, wie sich Corona auf die Wirtschaft auswirken könnte, still, so der Eindruck. Versicherer und Vermittler haben sich in den vergangenen Tagen sortiert: Die Gesellschaften trafen Vorbereitungen, um ihre Belegschaften ins Homeoffice zu schicken (VersicherungsJournal 25.3.2020).

Ausschließlichkeits-Vertreter und Versicherungsmakler informierten ihre Kunden, dass sie ab sofort ihren Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände verlagern und für die Kundenberatung telefonisch und elektronisch erreichbar sind (20.3.2020).

Lebensversicherer stellen Krisenkonzepte vor

Nach dieser Neuaufstellung in Krisenzeiten folgt die Reaktion der Produktgeber mit diversen Um- und Hilfestellungen. Um Vertrieb und Kunden finanziell zu helfen, stellen Gesellschaften wie die Versicherungsgruppe die Bayerische, die Lebensversicherung von 1871 a.G. (LV 1871), die HDI Lebensversicherung AG und die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. (Medienspiegel 23.3.2020) spezielle Konzepte vor.

So passen LV 1871 und die Bayerische ihre Stundungsregeln an (26.3.2020). Kunden von HDI Leben können „ab sofort ohne konkreten Nachweis beantragen, dass sie ihre Beitragszahlungen für bis zu sechs Monate“ aussetzen, so der Versicherer. Diese „Corona-Pause“ gelte für die private und betriebliche Altersversorgung (bAV) sowie die Biometrie bis maximal zum 31. Dezember.

Die Partner lässt Wolfgang Hanssmann, im Vorstand der HDI Deutschland AG für Vertrieb und Marketing verantwortlich, wissen: „Grundsätzlich hat die ‚Corona-Pause' keinen Einfluss auf die Vergütung der Vermittler. Nur falls der Kunde die ausgesetzten Beiträge nicht nachzahlt und seinen Vertrag nach der Pause auch nicht fortsetzt, kann es zu Provisionsanpassungen kommen.“

Die Bayerische erhöht Courtagen

Die Bayerische wird zusätzlich bei fondsgebundenen Lebensversicherungen ohne Garantien (beispielsweise „Plus-rente“, „Pangaea-Life“) die Courtagen für Makler erhöhen. Das berichtete der Branchendienst „Procontra-Online.de“. Das Unternehmen bestätigte auf Nachfrage die Informationen.

Hierfür werde bei bestimmten Produkten der Produktfaktor erhöht. „Dies entspricht einer Erhöhung der Abschluss-Vergütungen in Höhe von mehr als 20 Prozent“, so der Versicherer. Die neue Regelung gilt unter Vorbehalt bis zum 31. Dezember dieses Jahres.

Unterstützung der Berufsverbände

Auch die Berufsverbände wollen ihren Mitgliedern mit speziellen Lösungen Hilfestellung geben. Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. stellt online einen „Corona-Notfallplan mit FAQ-Liste für Arbeitgeber“ (PDF, 95 KB) zur Verfügung (19.3.2020).

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) bietet seinen Mitgliedern jetzt eine „Soforthilfe“ durch ein neues zusätzliches Beratungsangebot in Kooperation mit der Kanzlei Wolter Hoppenberg an.

„Damit erhalten unsere Mitglieder kurzfristig Zugang zu den Ressourcen weiterer Rechtsexperten, die für unsere Mitglieder die notwendigen und möglichen Unterstützungs-Leistungen aus einer Hand koordinieren und beantragen können“, so BVK-Präsident Michael H. Heinz.

So habe die Kanzlei eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe zusammengestellt, „um mit einem Höchstmaß an Effizienz und Schnelligkeit betroffenen BVK-Mitgliedern zu helfen“, teilte der Verband mit.

Pools bieten kostenlose Beratungssoftware

In der aktuellen Krise soll der Vertrieb auch ohne den persönlichen Draht zum Kunden im Geschäft bleiben. Dafür werden digitale Hilfsmittel gebraucht. Jung, DMS & Cie. AG und die Fonds Finanz Maklerservice GmbH unterstützen ihre Vermittler mit speziellen Anwendungen für die Videoberatung (26.3.2020).

Die Berliner Aruna GmbH wird ihre Vertriebspartner ab 1. April ebenfalls mit einem kostenlosen Zugang zur Online-Beratungssoftware Bridge versorgen. Das Angebot gilt für zwei Jahre, den Kostenvorteil für seine Partner beziffert der Pool auf 2.376 Euro.

Über die Software können Makler Online-Beratungen mit Videotelefonie sowie Screen-Sharing durchführen, Kundenberatungen dokumentieren sowie eine Basis-Finanzanalyse nach DIN 77230 bieten. Optional stehe die Möglichkeit zur elektronischen Unterschrift kostenlos zur Verfügung, so Aruna.

Wefox: Video-Chat-Dienst für Makler

Insurtechs wie der Wefox Germany GmbH, einem Unternehmen der Financeapp AG, und ihrem digitalen Geschäftsmodell spielt die aktuelle Krise unbeabsichtigt in die Karten. Das Unternehmen stellt Maklern ab sofort einen kostenlosen Video-Chat-Dienst unter dem Namen „WefoxGo“ zur Verfügung.

Nach einer Registrierung auf dem Portal können Vermittler nach Angaben des Unternehmens Einladungslinks an Kunden verschicken, die sich per Smartphone oder Desktop in das Beratungsgespräch einklinken.

„Makler in deutschsprachigen Ländern können zusätzlich ihr gesamtes Geschäft mittels ‚Wefox’s online Broker Portal‘ in nur zwei Tagen ins Digitale transformieren, um sich für die Unsicherheiten der kommenden Monate zu wappnen“, wirbt das Insurtech in einer Mitteilung.

Persönliche Beratung bleibt Vorteil des Vermittlers

Erfahrungen, wie Vermittler Tools für Videoberatungen annehmen, sammelt der Alte Leipziger – Hallesche Konzern schon seit einiger Zeit. „Die momentanen Rahmenbedingungen zwingen auch die Vermittler, die bisher den persönlichen Vor-Ort-Kontakt bevorzugt haben, Online-Alternativen zu wählen“, erklärt Bernd Guthruf, Leiter Marketing, dazu.

Die Gesellschaft baut ihr Angebot für die Vertriebspartner jetzt weiter aus. „Um mehr Vermittler, mit denen uns eine intensive Geschäftstätigkeit verbindet, für die Videoberatung zu interessieren, bieten wir ihnen seit Kurzem an, ihre Kosten für das Videoberatungs-Tool für die nächsten drei Monate zu übernehmen. Das Interesse, dieses Angebot zu nutzen, wächst täglich“, so Guthruf auf Nachfrage.

Dennoch sei derzeit schwer abzusehen, wie digitale Helfer den Vertrieb künftig verändern werden. Das sei auch davon abhängig, wie lange die Pandemie den Geschäftsbetrieb in Deutschland beherrsche.

„Dauert die Corona-Krise länger, haben die digitalen Tools eine größere Chance, sich im Beratungsalltag durchzusetzen, weil die Vermittler durch die längere Nutzung ihre Vorteile besser kennenlernen. Generell gilt für den Vertrieb, dass das persönliche Gespräch, ob gemeinsam in einem Raum oder virtuell am Bildschirm, sehr wichtig ist und bleibt“, lautet die Einschätzung des Managers.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb.
Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt ein neues Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.12.2019 – Die Versicherungsaufsicht hat die in 2018 gezahlten Vertriebsvergütungen der Lebensversicherer veröffentlicht. Die Daten offenbaren die durchschnittlichen Provisionssätze und wie sich beim Verhältnis von einmaliger und laufender Zahlungen der Trend umgekehrt hat. Ein erster Vermittlerband hat kritisch Stellung bezogen. (Bild: Bafin) mehr ...
 
22.12.2017 – Die heißesten Themen des Jahres, ein herzliches Dankeschön und wie es nach der Weihnachtspause weitergeht. (Bild: Pixaline/Pixabay CC0) mehr ...
 
30.3.2020 – Versicherer weiten ihre aktuellen Maßnahmen für Kunden und Vermittler immer mehr aus. Auch Verbände und Pools helfen mit speziellen Instrumenten, die den Geschäftsbetrieb in Ausnahmezeiten erleichtern sollen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
8.11.2019 – Von welchen Versicherern sich unabhängige Vermittler am besten unterstützt fühlen, wurde in einer Studie ermittelt. Gemessen wurden unter anderem die Kompetenz der Ansprechpartner und der Umgang mit Beschwerden. Der bisherige Spitzenreiter musste seinen Platz räumen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
25.9.2019 – Beim Pressegespräch brachte der Vermittlerverband heikle Fragen zur Sprache. Dazu gehörten die drohende Begrenzung der Vergütungen, nicht (mehr) rechtskonforme Bonifikationen, die wirtschaftliche Lage der Vermittler, drohende Kosten bei der Weiterbildung und ein Streit mit Check24. (Bild: Meyer) mehr ...
 
6.11.2018 – Von welchen Anbietern sich unabhängige Vermittler in den Produktbereichen betriebliche Altersversorgung sowie private Vorsorge/ Biometrie vertrieblich am besten unterstützt fühlen, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
23.4.2018 – Der Maklerpool BCA versammelt digitale Expertise, um seinen Partnern bei der unternehmerischen Aufstellung für die Zukunft behilflich zu sein. Dabei spielt neuerdings auch die Honorarvermittlung eine Rolle. (Bild: BCA) mehr ...
WERBUNG