Auf diesen Produkten bleibt der unabhängige Vertrieb sitzen

6.6.2019 – Bei unabhängigen Vermittlern läuft derzeit der Absatz von Privathaftpflicht- und Kraftfahrt-Policen am besten, gefolgt von Hausratversicherungen, wie die Asscompact Trends II/2019 zeigen. Schlusslicht sind klassische Lebensversicherungen. Schlecht laufen auch betriebliche Krankenversicherungen und Krankenvoll-Versicherungen. Altersvorsorgeprodukte landen bestenfalls im Mittelfeld. Indexpolicen büßten zehn Positionen ein, während Einmalbeitragspolicen um zehn und D&O-Produkte sogar um elf Plätze nach oben kletterten. Dies zeigen die Asscompact Trends II/2019.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Die Kraftfahrtversicherung liegt in der Produkthitparade von Maklern und Mehrfachvertretern nur noch an zweiter Stelle. Nach der Spitzenposition im Vorquartal (VersicherungsJournal 21.3.2019) musste dieser Zweig der privaten Haftpflichtversicherung wieder den Vortritt lassen. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Auflage II/2019 der Asscompact Trends.

Die im Quartalsrhythmus von der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH durchgeführte Studie beruht auf einer Onlineumfrage von jeweils mehreren Hundert Maklern und Mehrfachvertretern.

Die Nettostichprobengröße für die aktuelle Auflage wird mit 427 Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern angegeben. Durchgeführt wurde die Befragung im April.

Privathaftpflicht vor Kfz und Hausrat

In Privathaftpflicht lief das Geschäft bei mehr als sieben von zehn Befragten im zurückliegenden Quartal „(sehr) gut“. Nur in dieser Sparte gab kein einziger Vermittler an, das Geschäft sei „sehr schlecht“ gelaufen. Den Absatz von Kfz-Policen beurteilten mehr als zwei von drei Befragten als „(sehr) gut“.

Auf den Positionen drei und vier liegen unverändert Hausrat- und Wohngebäude-Versicherungen. Hier lief es für jeweils deutlich mehr als sechs von zehn Vermittlern „(sehr) gut“. Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherungen verdrängten Risikolebens-Versicherungen vom fünften Platz. Unverändert an siebter Stelle liegt der private Rechtsschutz, gefolgt vom Geschäft mit Bankkrediten.

Produkthitparade (Bild: Wichert)

Zahlreiche Auf- und Absteiger

In der aktuellen Produkthitparade gab es ungewöhnliche viele und zum Teil auch sehr deutliche Rangverschiebungen. Stark verbessert haben sich vor allem D&O-Versicherungen (von 32 auf 21), der Bereich Vermögensverwaltung (von 22 auf zwölf) sowie Lebensversicherungen gegen Einmalbeitrag (von 33 auf 24).

Einen regelrechten Absturz erlebten auf der anderen Seite indexgebundene Rentenversicherungen (auf 20) und das Kfz-Flottengeschäft (von acht auf 17). Das Geschäft mit Beteiligungen büßte sieben Plätze ein und findet sich nur noch an 19. Position wieder.

Altersvorsorgeprodukte landeten bestenfalls im Mittelfeld. Am besten aus diesem Segment schnitt noch die betriebliche Altersversorgung (bAV) mit Rang 15 (Vorquartal: 17) ab. Von 19 auf 18 verbesserten sich Fondspolicen, während es für die Riester-Vorsorge von 26 auf 28 abwärts ging.

Schlusslicht klassische Lebensversicherung

Ganz am Ende der Rangliste finden sich klassische Lebens- und Rentenversicherungen wieder. Nicht einmal jeder siebte Befragte berichtet von einem „(sehr) guten“ Geschäft, dafür aber fast die Hälfte von einem „(sehr) schlechten“.

Das Klassikgeschäft, in dem nach wie vor viele unabhängige Vermittler zumindest gelegentlich unterwegs sind (VersicherungsJournal 3.6.2019, 21.5.2019), musste sogar den Zweig Gruppenunfall an sich vorbeiziehen lassen.

Weitere Ladenhüter

An drittletzter Stelle liegen Erwerbsunfähigkeits- (EU-) Versicherungen, die sich um einen weiteren Platz verschlechterten. Wenig berauschend schneiden auch die betriebliche Krankenversicherung (bKV), die Krankenvoll- sowie die Dread-Disease-Versicherung ab. Bei jedem fünften Befragten lief es zuletzt „(sehr) gut“, dafür aber bei bis zu mehr als jedem Zweiten „(sehr) schlecht“.

Die Studie „Asscompact Trends I/2019“ hat im aktuellen Sonderthema „Arbeiten mit MVPs, Vergleichern und Pools“ unter die Lupe genommen (VersicherungsJournal 6.6.2019). Der 170-seitige Berichtsband kann für 1.547 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Preisnachlass bei Jahresabonnement) bei Florian Stasch per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575838 bestellt werden.

Leserbriefe zum Artikel:

Andreas Reissaus - Echtes Wachstum gibt es nicht. mehr ...

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.
Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie gewinnen Sie Ihre Neukunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Mit vielen Problemen wollen sich Verbraucher nicht beschäftigen.
In Vortragsveranstaltungen bringen Sie sie dazu, ein Thema zu ihrer eigenen Sache zu machen.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
7.9.2018 – Welche Sparten bei Maklern und Mehrfachvertretern zuletzt die größten Ladenhüter waren und welche wie geschnitten Brot liefen, wurde in einer aktuellen Untersuchung ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
13.6.2018 – Welche Produktgruppen bei unabhängigen Vermittlern zuletzt mehr schlecht als recht liefen und in welchen Produktlinien das Geschäft brummte, zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
21.3.2019 – Auf welchen Produktlinien Makler und Mehrfachvertreter zuletzt sitzen blieben und in welchen Produktgruppen das Geschäft regelrecht brummte, wurde in einer aktuellen Untersuchung ermittelt. Dabei zeigten sich einige sehr überraschende Rangverschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.3.2016 – Welche Produktlinien bei Maklern und Mehrfachvertretern momentan zu den Ladenhütern gehören und welche derzeit am besten verkauft werden, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. In der Rangliste zeigen sich zum Teil überraschende Verschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.9.2015 – Welche Produktgruppen derzeit bei unabhängigen Vermittlern zu den Ladenhütern beziehungsweise zu den Verkaufsschlagern gehören, zeigt eine aktuelle Studie. In der Rangliste zeigen sich zum Teil deutliche wie auch überraschende Rangverschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
2.3.2018 – Der Neuzugang in Leben war 2017 so kläglich wie schon lange nicht mehr. Auch bei unabhängigen Vermittlern liefen Vorsorgeprodukte eher schlecht als recht, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt. Der Vertriebsstimmung hat dies allerdings keinen Abbruch getan – ganz im Gegenteil. (Bild: Wichert) mehr ...
 
12.9.2017 – Welche Produktgruppen bei unabhängigen Vermittlern zuletzt mehr schlecht als recht liefen und in welchen Produktlinien das Geschäft brummte, zeigt eine aktuelle Untersuchung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.3.2017 – Welche Produktlinien bei unabhängigen Vermittlern zurzeit zu den größten Ladenhütern gehören und welche am besten verkauft werden, zeigt eine aktuelle Studie. In der Rangliste gibt es einen neuen Spitzenreiter – und zum Teil deutliche Verschiebungen. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG