WERBUNG

Altersvorsorge leidet unter Aufschieberitis

1.3.2018 – Die Deutschen schieben notwendige Sachen gern vor sich her. Auch die Versicherungsthemen werden häufig hinten angestellt. Warum das so ist und welche Konsequenzen sich daraus für die Befragten ergeben, zeigt eine aktuelle Studie des GDV. (Bild: GDV)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Marktforschung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.5.2020 – Im April hinterließen die Folgen der Pandemie erste Bremsspuren beim Absatz von Personenversicherungen. Wie Pools und Verbünde die aktuelle Entwicklung einschätzen und welche konkreten Empfehlungen sie ihren Partnern jetzt geben. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
15.5.2020 – Deutsche Sparer sind verunsichert, was die eigene berufliche und finanzielle Zukunft betrifft. Wo die Verbraucher zuerst den Rotstift ansetzen und wie sie die kommende Zeit einschätzen. (Bild: DIA) mehr ...
 
8.5.2020 – Der Bestand der staatlich geförderten Altersvorsorge schmilzt immer weiter und auch kräftiger ab – vor allem bei der versicherungsförmigen Variante. An welche Gesellschaften unabhängige Vermittler am häufigsten solche Policen vermitteln, legt eine aktuelle Untersuchung dar. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.5.2020 – In Krisenzeiten erhält das Thema Risiko- und Altersvorsorge für Angestellte zusätzlich Brisanz. Eine aktuelle Studie von WTW zeigt, was Mitarbeiter bei der Betriebsrente besonders schätzen und auf welche Gestaltung sie Wert legen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.5.2020 – Vermittler fürchten angesichts der Coronakrise Einschnitte im Leben-Geschäft, so eine aktuelle Umfrage. Andere schildern die Angst der Deutschen um ihre Altersvorsorge. Wie dies beim Rückabwickler Star Fund ankommt, berichtet Vertriebsdirektor Peter Paschke im Interview. (Bild: Star Fund) mehr ...
 
24.4.2020 – Nicht nur die Coronakrise wird Folgen für die Versicherungswirtschaft haben. Die Berater von Oliver Wymann benennen drei Hürden, die den Vertrieb und das Spartengeschäft ins Wanken bringen werden. Und liefern Empfehlungen, wie mit ihnen umgegangen werden soll. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG