WERBUNG

Zwölf neue Ratings mit Auf- und Abwertungen

31.7.2023 (€) – In den aktuellen Analysen zeigt sich, wie unter anderem Alte Leipziger, die Bayerische, Ideal und Mylife das neue Marktumfeld mit steigenden Zinsen, hoher Inflation und Kaufzurückhaltung gemeistert haben. (Bild: Pixabay, CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Elementarschaden · Geschäftsbericht · Inflation · Lebensversicherung · Rating · Senioren · Solvabilität · Zinsen
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
29.6.2022 – Die lang ersehnte Zinswende kommt schneller als erwartet. Sie ist jedoch nicht unproblematisch, denn sie trifft den Kapitalbestand der Lebensversicherer ungünstig. Assekurata zeigte sich daher bei der Vorstellung eines Branchenausblicks durchaus skeptisch. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
30.11.2016 – Die Ratingagenturen gehen davon aus, dass die großen Versicherungsgruppen das Niedrigzinsumfeld besser verkraften als kleinere Gesellschaften. Die aktuellen Bewertungen bestätigen diese Einschätzung, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
18.6.2013 – Trotz weiterhin historisch niedriger Zinsen und der Versicherungsschäden infolge des Hochwassers haben die Bonitätsprüfer keine Herabstufungen vorgenommen. Einige Versicherer konnten sich sogar um eine Stufe verbessern. mehr ...
 
3.7.2024 – Die Alte Leipziger und Axa, die Gothaer-, die Helvetia- sowie die W&W-Gruppe wurden von der internationalen Agentur Standard & Poor´s unter die Lupe genommen. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Fusion von Barmenia und Gothaer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
29.1.2024 – Die Analysten von Assekurata, Fitch und S&P haben die Vorjahresurteile von Alte Leipziger Leben, Debeka Leben, Dela, Versicherungskammer Bayern mit zahlreichen Töchtern, und VöV überprüft. Die aktuellen Urteile fielen aktuell teils besser und teils schlechter aus. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
1.12.2023 – Die Kölner steigern bei ihren beiden Lebensversicherern die laufende Verzinsung deutlich, bedienen ihre Kunden jedoch weiterhin in unterschiedlicher Höhe. Eine der beiden Gesellschaften schiebt sich ganz weit nach oben in der Rangliste. (Bild: Wichert) mehr ...
 
27.11.2023 – Die Nummer sechs im Markt und die drei Ergo-Lebensversicherer haben am Montag ihre Deklaration für 2024 veröffentlicht. Alle vier bedienen ihre Kunden besser als im laufenden Jahr, allerdings in unterschiedlichem Ausmaß. (Bild: Wichert) mehr ...
 
19.6.2023 – Obwohl sich die Rahmenbedingungen der Branche verändert haben, bleiben die Finanzstärke-Bewertungen überwiegend auf Vorjahresniveau. Zwei Versicherer konnten sich im Bonitätsrating sogar verbessern. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
30.1.2023 – Im aktuellen Unternehmensrating wurde die Gesellschaft überraschend hochgestuft. Über gute und teilweise verbesserte Bewertungen von Ratingagenturen können sich auch Alte Leipziger/Hallesche, Debeka, Deutsche Rück und Versicherungskammer Bayern freuen. mehr ...
WERBUNG