WERBUNG

Wie 2017 für Kunden von Indexpolicen gelaufen ist

13.2.2018 – Die Zahl der Indexpolicenanbieter nimmt zu und damit auch die Vielfalt. In der Tendenz gibt es weniger Garantien. Dass diese Policen nicht ganz ohne sind, zeigt der Assekurata-Marktüberblick. (Bild: Lier)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Indexpolice · Lebensversicherung · Rating · Überschussbeteiligung
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.2.2019 – Assekurata hat verglichen, wie gut sich die in Policen eingezahlten Beiträge in der Vergangenheit tatsächlich verzinst haben. Per Ende 2018 zeigen sich bei zwölf bis 30 Jahren Laufzeit enorme Unterschiede. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
6.2.2018 – In ihrer Studie zur Überschussbeteiligung 2018 zeigt Assekurata eine umfassende Marktübersicht und nennt die aktuellen Spitzenreiter und Schlusslichter bei der Beitragsrendite. Außerdem werden die aussichtsreichsten Geschäftsfelder sowie die transparentesten Anbieter genannt. (Bild: Lier) mehr ...
 
24.5.2017 – Die Redaktion des Finanzmagazins hat aufgeschobene private Rentenversicherungen aller drei Schichten geprüft. Dabei wurden enorme Unterschiede und etliche Kritikpunkte gefunden. Fünf Lebensversicherer erhielten Höchstnoten. (Bild: Euro) mehr ...
 
1.2.2016 – „Neue Klassik“ und Indexpolicen erzielen laut Assekurata die in Aussicht gestellten höheren Renditen. Angesichts der Vielfalt der Ausgestaltung sind sie aber eine „große Herausforderung“. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
24.9.2019 – „Es wird schwer, den Garantiezins zu halten.“ Das befürchtet R+V-Chef Norbert Rollinger. Ein anderer Vorstand wird jetzt konkreter und nennt auch ein Datum. Zum Zeitplan hat sich auch die Aktuarvereinigung positioniert. (Bild: Wichert) mehr ...
 
28.6.2019 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat an die 150 Tarife verschiedener Bauart getestet. Etwa jedes sechste Produkt erhielt die Bestnote. Kein Versicherer hat in allen Produktarten „exzellent“ abgeschnitten, aber elf von ihnen in mindestens einer. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
21.5.2019 – Viele Gesellschaften bieten Neukunden keine Klassik-Produkte mehr an. Um ein Bild vom Stellenwert des traditionellen Leben-Geschäfts im Versicherungsvertrieb zu erhalten, hat das VersicherungsJournal eine Kurzumfrage zu diesem Thema gestartet. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...