WERBUNG

Wenn der Garantiezins abgeschafft wird

9.10.2015 – Die Pläne des Finanzministeriums, im Leben-Neugeschäft weitestgehend keinen Höchstrechnungszins mehr vorzuschreiben, stößt in der Branche auf wenig Gegenliebe. Auch Verbraucherschützer äußern Befürchtungen.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.12.2017 – Zahlreiche neue Regelungen rund um die Beratung und die Berater treten im kommenden Jahr in Kraft. Nur Weniges wird die Arbeit der unabhängigen Vermittler und Berater erleichtern. (Bild: Anlagegold.de) mehr ...
 
16.1.2017 – Die Rechnungs-Grundlagen der Lebensversicherer stehen weiterhin unter Druck trotz Rechnungszins-Senkung und neuer Tarife. Einen Ausweg zeigt eine andere Sparte auf, die für Niedrigzinsen und steigende Lebenserwartung vorbildliche Lösungen praktiziert. Dadurch könnte das Leben-Neugeschäft wertvolle Impulse erhalten. (Bild: Harjes) mehr ...
 
11.5.2016 – Heute läuft die vom Finanzministerium gesetzte Frist zur Abgabe einer Stellungnahme zur geplanten Herabsetzung des Höchstrechnungszinses ab. Die Aktuarvereinigung plädiert nur für eine kleine Änderung. mehr ...
 
31.7.2015 – Ob neue Klassikrente, individuellere Risikokalkulation oder Fondspaletten-Erweiterung um ETFs: Die Produktentwickler schrauben an verschiedensten Details, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
24.9.2020 – Die Pensions-Aktuare haben viele Forderungen aufgestellt, um Erleichterungen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) zu schaffen. Darunter ist auch die Abkehr von Grundsätzlichem vorgesehen. Sonst würden weitere Sanierungsfälle drohen. (Bild: Heubeck) mehr ...
 
21.9.2020 – Der öffentlich-rechtliche Versicherer meldete eine Neugründung für sein Angebot in der betrieblichen Altersvorsorge. Wie das Unternehmen die Offensive begründet und wer den Vorstand stellt. (Bild: Jens Oellermann) mehr ...
 
14.2.2020 – Die Stimmung wird trotz drohenden Zinsdebakels besser. Die aktuelle Marktstudie schlüsselt wieder alle Deklarationswerte auf und wagt einen Blick in die Zukunft. Wie sich die bevorstehende Rechnungszinssenkung auswirkt, zeigen brisante Modellrechnungen. (Bild: Lier) mehr ...
WERBUNG