WERBUNG

Wenn der Einblick in die Krankenakte beschränkt wird

6.7.2010 – Wer eine Berufsunfähigkeits-Versicherung abschließen will, wird nach Behandlungen der letzten Jahre gefragt. Für gesetzlich Krankenversicherte sind solche Daten bei der kassenärztlichen Vereinigung gespeichert. Doch inwieweit ist diese zur Auskunft verpflichtet?

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Gesundheitsreform
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
8.10.2019 – Nach der betrieblichen Altersversorgung kommen nun neue Vorsorgeformen – etwa das Sterbegeld von Monuta. Weitere Neuheiten in der Lebensversicherung melden Alte Leipziger, Münchener Verein, Swiss Life und Verti. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
1.10.2019 – Mit dem „EGO Top“ verbessert der Lebensversicherer unter anderem die Leistungen bei Infektionen und Krebs. Positiv sind auch eine Berufswechsel- und eine Verlängerungsoption sowie die Gestaltung der Preise und der Bedingungen, meint der Biometrie-Experte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
20.9.2019 – Viele Familien unterschätzen die Bedeutung der finanziellen Absicherung für ihren Nachwuchs. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der LV 1871 zum Weltkindertag. (Bild: LV 1871) mehr ...
 
16.9.2019 – Mehrere Fälle von Massenkündigungen durch Schadenversicherer können Versicherte und Vermittler in ernste Schwierigkeiten bringen. Doch diese dürften sich zumindest abmildern lassen. (Bild: Harjes) mehr ...
 
10.9.2019 – Der Versicherer schaltet auf Rückzug und wird erst einmal keinen verhaltensbasierten PKV-Tarif auf den deutschen Markt bringen, hieß es bei einer Fachkonferenz. Die Gründe für den Aufschub nannte der zuständige Vorstand. (Bild: Central) mehr ...
 
22.8.2019 – Welche Gesellschaften in der Gunst der Verbraucher vorne liegen und was sie an den Anbietern kritisieren, veröffentlichte Servicevalue in einer aktuellen Studie. Dabei schneiden mit „sehr gut“ sieben Lebensversicherer ab, darunter zwei Neulinge mit dieser Höchstnote. (Bild: Tumisu, Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG