Welche Risiken Unternehmen am meisten fürchten

12.1.2017 – Die Risikowahrnehmung von Unternehmen befindet sich laut einer aktuellen Allianz-Studie in Deutschland in rasantem Wandel. Im Vergleich zur globalen Gefahreneinschätzung gibt es allerdings deutliche Unterschiede – und hierzulande eine neue Nummer eins in der Risikorangliste. (Bild: AGCS)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Cyberversicherung · Ranking · Unwetter
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.1.2018 – Wie wahrscheinlich ist der Eintritt bestimmter Risiken und wie wird die Schwere ihrer Auswirkungen eingeschätzt? Dieser Frage ist ein neuer Bericht des Weltwirtschaftsforums nachgegangen. (Bild: WEF) mehr ...
 
18.10.2012 – In ihrer jüngsten Sigma-Studie setzt sich die Swiss Re mit dem globalen Gewerbeversicherungs-Markt auseinander. Die Perspektiven dort scheinen – auch für die Vertriebe – gar nicht so übel zu sein. mehr ...
 
11.9.2020 – Die Coronakrise lässt wirtschaftliche Sorgen wieder stärker werden. Eine aktuelle Studie der R+V gibt Auskunft über den Gemütszustand der Deutschen und welche Ängste sie besonders belasten. Dabei zeigen sich je nach Region große Unterschiede bei Auslösern und Grad. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.6.2020 – Vor Covid19 galt das Risiko einer Pandemie nicht als besonders groß, stellt Risikoberater Funk nach einer Auswertung von fünf Studien aus der Zeit vor Sars-CoV-2 fest. Er plädiert für ein „Umdenken“ – und zählt einige weitere, fälschlich als gering eingestufte Risiken auf. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.1.2020 – Auf einer Fachtagung wurde über Anpassungsoptionen innerhalb des Versicherungsjahres nachgedacht, um der rasanten Dynamik der Gefahren bei manchen Deckungen in der Industrieversicherung zu begegnen. Auch die Versicherungsaufsicht sieht sich herausgefordert. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
17.1.2020 – 2020 wird nicht besser, eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein – jedenfalls, wenn man die neuesten Einschätzungen im „Global Risks Report“ des Weltwirtschaftsforums liest. Darin werden die Eintritts-Wahrscheinlichkeit und die möglichen Folgen einer Reihe von Gefahren analysiert. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG