WERBUNG

Wann Sozialversicherungs-Beiträge für Bürgermeister fällig sind

30.4.2021 – Ortsvorsteher unterliegen in manchen Fällen der Sozialversicherungs-Pflicht. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, zeigte das Bundessozialgericht anhand zweier Urteile. (Bild: Pixabay, CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Sozialversicherung · Steuern · Versicherungspflicht
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.12.2017 – Zahlreiche neue Regelungen rund um die Beratung und die Berater treten im kommenden Jahr in Kraft. Nur Weniges wird die Arbeit der unabhängigen Vermittler und Berater erleichtern. (Bild: Anlagegold.de) mehr ...
 
4.7.2016 – Immer wieder gibt es Streit, ob eine selbstständige oder einer Arbeitnehmertätigkeit vorliegt. So auch in einem aktuellen Fall einer Beraterin in der Lohn- und Gehaltsabrechnung, über den das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg zu entschieden hatte. mehr ...
 
23.2.2016 – Eine selbstständige Journalistin und Lektorin ist seit Jahren Mitglied der Künstlersozial-Versicherung. Nachdem sie Mitglied eines Stadtrats geworden war, wollte die Künstlersozialkasse sie loswerden. Der Fall ging bis vor das Bundessozialgericht. mehr ...
 
20.12.2013 – Auch im neuen Jahr gibt es wieder eine Reihe von gesetzlichen Änderungen in der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung sowie Sozialversicherung, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
24.9.2012 – Wer im kommenden Jahr einen Minijob aufnimmt, der wird auch Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Dann darf er auch „riestern“. Eine Opting-out-Möglichkeit bietet aber auch weiter Versicherungsfreiheit. mehr ...
 
3.5.2011 – Die Finanzierung der sozialen Pflegeversicherung könnte nach Einschätzung von Professor Dr. Bernd Raffelhüschen mit Hilfe von Karenzzeiten bei gleichzeitiger kapitalgedeckter Absicherung dieser Karenzzeiten auf Dauer sichergestellt werden. mehr ...
 
17.6.2021 – PRAXISWISSEN: Bei einer medizinischen Behandlung kann einiges schiefgehen. Im Extremfall erreicht die Schadensumme auch schon mal die Fünf-Millionen-Euro-Grenze. Wichtig ist, das dienstliche wie auch außerdienstliche Risiko im Laufe des Berufslebens eines Arztes anzupassen. (Bild: Mandy Krippl) mehr ...
 
22.3.2021 – Die Deutsche Rentenversicherung war der Ansicht, dass ein ehrenamtliches Vorstandsmitglied einer gemeinnützigen Stiftung der Versicherungspflicht unterliegen musste. Der Fall ging bis vor das Bundessozialgericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG