Wann bAV-Beiträge gepfändet werden können

18.10.2021 – Ein Arbeitgeber hatte im Rahmen einer Gehaltsumwandlung für eine Beschäftigte Beiträge für eine Direktversicherung abgeführt. Ob diese zum pfändbaren Einkommen gehören, entschied das Bundesarbeitsgericht. (Bild: Pixabay, CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Betriebliche Altersversorgung · Direktversicherung
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
23.12.2021 – Zum Jahreswechsel kommen diverse Änderungen und Neuerungen in der Sozialversicherung auf die Bundesbürger zu. Dies betrifft hauptsächlich die Renten- und die Pflegeversicherung. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.12.2021 – In der Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung für 2022 wird es für die Rentenversicherung keine Sonderregelung geben. Was das für die Versorgungsleistungen heißt, warum der Verwaltungsaufwand steigt und vor welchen Fragen Vermittler stehen. (Bild: Hans, Pixabay CC0) mehr ...
 
14.12.2021 – Während an der Spitze ein Akteur schon seit vielen Quartalen einsam seine Runden zieht, liefern sich zwei weitere Marktteilnehmer ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um den Silberrang. (Bild: Wichert) mehr ...
 
12.11.2021 – Die Pandemie deckt Schwächen im Betriebsrenten-Geschäft auf. Betroffen sind vor allem mittelständische Firmen, wie eine Studie der Generali belegt. Auch im Bereich Administration gibt es Handlungsbedarf. Wichtiger Partner ist nach wie vor der Versicherungsmakler. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
10.9.2021 – Das Deutsche Institut für Altersvorsorge hat die Nettorenten von fünf Musterkunden errechnet, die sich bei einer Basisrente, Riesterrente, bAV und privaten Rentenversicherung ergeben. Beim Vergleich unterliegt eine Variante in allen Fällen, was selbst die Analysten überrascht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.9.2021 – Der Tarif der Dortmunder leistet zusätzlich bei Pflegebedürftigkeit und schwerer Krankheit. Die Stuttgarter führt eine Variante mit annuitätisch fallender Versicherungssumme ein. Neues aus den Bereichen bAV und Fondsgebundene berichten Helvetia, Allianz und R+V. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG