Verspätete Schadenmeldung mit teuren Folgen

28.9.2017 – Wer Stress mit seinem Versicherer vermeiden will, sollte ihn im Fall eines Schadens zeitnah informieren. Das belegt ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Hamm. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
AVB · Kfz-Versicherung · Regulierung
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
4.10.2018 – Zum fünften Mal wurden jetzt spezielle Lebens-, Kranken-, Sach- und Kfz-Versicherungen für praxisorientierte Lösungen bei „Produktdesign/ Versicherungstechnik“, „Kundennutzen“ und „Digitalisierung“ ausgezeichnet. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
31.7.2017 – Vom Anhänger eines Autos hatte sich eine Eisplatte gelöst, die das Zugfahrzeug beschädigte. Als der Fahrzeughalter wegen des Vorfalls seinen Versicherer in Anspruch nehmen wollte, stellte der sich quer. Der Fall landete schließlich vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
26.7.2017 – Ein Autofahrer war wegen Schneeglätte von der Straße abgekommen. Weil kein sichtbarer Fremdschaden entstanden war, verständigte er nicht die Polizei. Das nahm ihm allerdings sein Versicherer übel. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
13.10.2016 – Das Amtsgericht Kaiserslautern hat sich mit einem Wildschaden beschäftigt, bei dem sich der Teilkaskoversicherer des Betroffenen besonders störrisch verhielt. mehr ...
 
27.1.2016 – Ein Fahrzeug hatte bei einem Brand einen Totalschaden erlitten. Anschließend stritt man sich vor Gericht um die Frage, ob der Kaskoversicherer die Abschleppkosten übernehmen muss. mehr ...
 
23.9.2015 – Ein Personenkraftwagen war durch Witterungseinflüsse beschädigt worden. Anschließend stritt man sich vor Gericht darüber, ob der Teilkaskoversicherer in Anspruch genommen werden kann. mehr ...
 
14.9.2015 – Nachdem ein Mann mit seinem Auto gegen eine Mauer gekracht war, entfernte er sich zu Fuß vom Unfallort, ohne das Eintreffen der Polizei abzuwarten. Als sein Vollkaskoversicherer deshalb die Regulierung des Fahrzeugschadens ablehnte, zog der Fahrer vor Gericht. mehr ...
 
16.7.2015 – Auch nach 14 Jahren sind noch immer viele Versicherer nicht Mitglied im Versicherungsombudsmann e.V. Das VersicherungsJournal hat in einer Kurzumfrage nach den Gründen der Unternehmen gefragt. mehr ...
 
5.2.2015 – Mehrere Stunden nach einem Sturm stürzte ein Ast auf ein geparktes Fahrzeug. Anschließend stritt man sich darum, ob es sich bei dem Ereignis um einen Sturmschaden im Sinne der Bedingungen einer Teilkaskoversicherung gehandelt hat. mehr ...
 
19.5.2014 – Auf einer Rennstrecke zu fahren, bedeutet für manche Autofahrer das reinste Vergnügen. Weniger vergnüglich wird es, wenn es kracht. Denn dann kann es Ärger mit der Versicherung geben. So auch in einem kürzlich vor Gericht entschiedenen Fall. mehr ...
WERBUNG