WERBUNG

Sturz aus dem Klinik-Fenster gesetzlich unfallversichert?

19.3.2020 – Ein desorientierter Patient war aus dem Krankenhaus-Zimmer gefallen. Seine Ehefrau verlangte daraufhin Verletztengeld und -rente. Weil die Berufsgenossenschaft sich weigerte, musste das Sozialgericht entscheiden. (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesetzliche Unfallversicherung · Gesundheitsreform · Gewerbeordnung · Rente
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.6.2020 – Die neue „Sonar“-Analyse des Swiss Re Institute listet potenzielle Gefahren auf, die auf die Versicherungsbranche kurz- bis langfristig zukommen könnten. Drei davon hätten signifikante Auswirkungen, acht könnten schon in naher Zukunft schlagend werden. (Bild: Piixabay CC0) mehr ...
 
27.3.2020 – Auch wenn Versicherungsvermittler viel gescholten werden – der Wettbewerbszentrale fallen sie nur vereinzelt auf. Der Bericht der Wettbewerbshüter liefert aber dennoch wieder Beispiele, wie man besser nicht arbeiten sollte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
22.11.2019 – Die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) lässt immer noch zu wünschen übrig. Nicht einmal die Hälfte der Arbeitnehmer besitzt einen entsprechenden Vertrag. Aber es gibt auch positive Signale – und weitere Verbesserungsvorschläge von bAV-Experten. (Bild: Brüss) mehr ...
 
29.10.2019 – Der Teilnehmer eines Ausflugs hatte dem Flößer in einer unvorhergesehenen Situation beim Anlegen Hilfe geleistet. Dabei wurde er verletzt. Vor Gericht musste anschließend geklärt werden, ob er wegen seiner Hilfestellung unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stand. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
23.10.2019 – Das überarbeitete Produkt der Dialog und sein Bedingungswerk lassen diverse Fragen offen. Die neuen Optionen und Klauseln führen aber dazu, dass der Tarif auf den Schirm des Maklers geraten sollte, schreibt der Biompetrieexperte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
18.10.2019 – Ein Mann war während der Baumfällarbeiten seines Segelsportvereins schwer verletzt worden. Als er deswegen Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung in Anspruch nehmen wollte, erhielt er eine Abfuhr. Der Fall landete daher vor Gericht. mehr ...
 
11.10.2019 – Ein Straßenwärter war an einer Belastungsstörung erkrankt. Da er dies auf die vielen Unfallopfer zurückführte, mit denen er im Laufe seines Berufslebens konfrontiert worden ist, wollte er Leistungen der Berufsgenossenschaft in Anspruch nehmen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.9.2019 – Der Kommentar zu mehreren Fällen von Massenkündigungen durch Schadenversicherer hat bei den Lesern Fragen, Forderungen und Überlegungen zum Umgang mit solchen Vorfällen ausgelöst. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
5.9.2019 – Die Berufsgenossenschaften haben Kennzahlen für 2018 über Arbeits- und Wegeunfälle, Berufskrankheiten und Schülerunfälle vorgelegt. Dabei weichen die absoluten und die relativen Zahlen zum Teil deutlich voneinander ab. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG